Sonntag, 4. August 2013

Blick zurück auf unseren Urlaub

  Tagesausflug


Während unseres Sommerurlaubs auf Borkum haben wir auf Anregung des Liebsten einen Ausflug nach Groningen gemacht, von dem ich heute berichten möchte.
Mit der Fähre sind wir von Borkum nach Eemshaven übergesetzt.
Der Himmel war zu diesem Zeitpunkt etwas bewölkt und grau. Wir hofften, "das wird schon noch".
Passend zu unserem Optimismus die Aufschrift an der Kaimauer des holländischen Hafens:


Nach einer kurzen Busfahrt erreichten wir Groningen. Wir hatten nicht allzuviel Zeit in der Stadt und konnten uns deshalb nur einen groben Gesamteindruck verschaffen, aber es hat uns gut gefallen.

Die Bushaltestelle war direkt am Bahnhof, gegenüber dem Kunstmuseum, einem architektonisch recht interessanten Gebäude, das wie eine Insel im Wasser des Verbindungskanals der Stadt liegt und über Brücken von beiden Ufern erreichbar ist.

Bunt und verschachtelt, das Museum in Groningen
 ... und sehr grün von der anderen Seite.
Am Kanal gab es Hausboote zu bestaunen, auf denen die Bewohner Blumen- und Gemüsegärten angelegt haben. Für die kleinen Kinder gibt es "Spielkäfige", damit sie nicht ins Wasser fallen können. 

Sehr beeindruckend ist die Anzahl der Fahrräder in der Stadt.
Wir hatten gelesen, dass 50% des Individualverkehrs dort mit den Rädern zurückgelegt wird.
Ebenfalls ein Foto wert war mir die Menge der Fahrräder, die in einer offenen Fahrradgarage am Bahnhof geparkt waren.
Räder rechts, Räder links, Räder oben, Räder unten... Viele lange Gänge voll.

Fahrradgarage am Groninger Bahnhof
Am Marktplatz angekommen, haben eine kleine Stadtrundfahrt mit einer Pferdekutsche gemacht. 


Nur der Liebste, mein Sohn, der mit auf dem Kutschbock Platz nehmen durfte, das Pferd und der Kutscher, der ganz gut unsere Sprache sprach und uns einige hübsche Ecken zeigte - und ja, und ich durfte natürlich ebenfalls mit ;o)
Die Fahrt war sehr lohnenswert und gar nicht teuer.

Ach ja, zum Motto des Tages: think positive...strahlender Sonnenschein den ganzen Tag 
Mittagspause im Univiertel...

...mit Hot Dogs und köstlichem Milchkaffee
Und Postkarten für die Lieben zu Hause:


Kuriose Sitzplätze vor dem Kino...


Und - es hätte mich sehr entäuscht, ohne diesen Anblick zurück fahren zu müssen:

...denn an was denkt man, wenn man "Holland" hört?
An Tulpen, Käse und an HOLZSCHUHE!

Wir haben den sonnigen, warmen Tag total genossen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥