Mittwoch, 7. August 2013

Wochenendausflug

... nach Wernigerode


Wir wohnen gar nicht sehr weit vom Harz entfernt.
Um das Sommerwetter so richtig zu genießen, haben wir uns deshalb am Samstag spontan zu einem Ausflug entschlossen.
Erst hatte ich keine rechte Lust. Es war heiß, der Himmel sah nach Gewitter aus und eigentlich waren wir schon ziemlich spät dran.
Aber der Liebste ließ nicht locker und dann saßen wir im Auto.

Nach einer kleinen Irrfahrt -

wie gut, dass es Navigationsgeräte gibt, wieviele Orte hätte die Menschheit nie kennen gelernt, führen alle immer nach Verkehrsschildern, Karten... oder gar dem klaren Menschenverstand (kamen mir doch die Strecke und die Orte am Weg so gar nicht bekannt vor, obwohl das nicht mein erster Ausflug in diese Stadt gewesen ist) Also ich zumindest wusste vorher nichts von einem kleinen Dorf Werningerode in Thüringen... 

- erreichten wir dann auch tatsächlich unser Ziel, Wernigerode, die "bunte Stadt" im Harz.



Gemütlich schlenderten wir durch die Gassen mit den alten Fachwerkhäusern,



saßen im Schatten vor der St. Johanniskirche und hörten von draußen dem Orgelspiel zu.



Über uns die Lärche...



... unter uns Kamille.



 Zur Erfrischung gab es für die Einen ein ausgelassenes Bad im Brunnen...



...und für die Anderen köstliches hausgemachtes Waldmeistersorbet. War das ein Genuss!



Mit der Bimmelbahn fuhren wir den Schloßberg hinauf, weil es uns für einen Fußmarsch zu heiß war.




Bei der Wärme war Erfrischung auch hier Thema des Tages.
Der Springbrunnen wurde von Kindern umlagert, die ihre Füße hinein hielten - und von Großen, die die Wassertropfen aufs Foto bannten.



Zurück nach unten sind wir dann, im Anschluss an eine Kaffeepause bei den Schloßterassen
- welch herrlicher Blick über die Stadt im Tal und auch hinüber zum Brocken - doch gelaufen.

Abend war es inzwischen.



Auf der Heimfahrt hielten wir als Abschluß noch an einem Blumenfeld zum Blumen selber schneiden.
Der riesige Blütenteller einer Sonnenblume, die bereits abgeblüht war, mußte mit nach Hause und trocknet nun im Keller, als Wintersnack für die Meisen auf dem Balkon.

Außerdem diese schöne Sonne, die meinem jüngeren Lieblingssohn, der aus den Ferien zurück kam, in seinem Zimmer ein fröhlich- sonniges "Willkommen zurück zu Hause" sagt!



Ein schöner Ausflug!

Wie gut, morgens die Lustlosigkeit überwunden zu haben, zumal heute hier in Niedersachsen die Schulferien zuende sind und somit ab morgen der Alltag einkehrt.
Mit allen Pflichten und straffem Zeitplan.
Mal schauen, ob ich dann weiterhin schaffe, täglich hier zu schreiben...
Das letzte Schuljahr, des jüngeren der beiden Lieblingssöhne! Auf gehts, Endspurt zum Abitur!

Kommentare:

  1. Hallöchen liebe Claudia,

    Ich liebe Wernigerode! Schon als Kind mit meinen Eltern, heute mit meinem Mann - es zieht mich immer wieder dort hin. Im Allgemeinen ist der Harz für mich Auszeit vom Alltag. Mit der Kamera bewaffnet haben wir schon so manche schöne Ecke durchs Geocaching gefunden.

    Wir sind im September auch mal wieder im Harz - genauer gesagt in Stadtoldendorf. Dort soll ich für Freunde ein Quadtreffen fotografieren. Mal sehen wie es uns dort gefällt!

    Danke für die Einblicke in deinen Kurztrip!

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern doch...
      Sonst war ich immer in den Herbstferien im Harz, wenn das Laub bunt gefärbt und die Luft deutlich frischer war.
      Im Sommer hat es mir jedoch nun durchaus auch gefallen...

      Löschen
  2. Sehr schöne Bilder und ein toller Bericht, wir machen auch immer urlaub in Wernigeroder im Hotel Harz. Die Gegend ist so wunderschön. Lg Dina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dina,
    herzlich willkommen, beim Alltagsbunt!
    Danke für deinen Kommentar.
    Es gibt wirklich viel zu sehen, in der Gegend um Wernigerode.
    Viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥