Freitag, 6. September 2013

Der Holunder ist reif!

Eigentlich würde ich jetzt zum Herbst gern (wie immer um diese Zeit) Holunder- Birnen- Marmelade kochen.








Aber: In diesem Jahr sind die Holunderbeeren einfach zu winzig. Viel Kern, viel Schale, kein saftiges Fruchtfleisch - und zum Teil sind die Früchte bereits am Strauch vertrocknet.
Ist das lange frostige Frühjahr Schuld? Liegts am heißen, trockenen Sommer? Ich habe keine Ahnung.









Schade. Wie sollen wir bloß den Winter ohne unsere Lieblingsmarmelade überstehen?

Kommentare:

  1. Das ist ja ärgerlich.Ich hab garkeine dran,hab den Strauch aber auch erst im Juni gesetzt.Wird wohl ehr nächstes Jahr was.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,
    ein Holunder im Garten muss aber auch sein ;o)
    Soll er doch angeblich Haus und Hof vor allerlei Unheil schützen...
    Und kennst du das schöne Worpsweder Holunderlied von Margarete Jehn?
    Claudiagruß zum Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. Ja, in diesem Jahr ist alles anders. Aber bestimmt kriegst Du auch so ´ne leckere Marmelade hin.
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥