Mittwoch, 25. September 2013

Eichelohrringe...



Eicheln gehören einfach zum Herbst dazu. Ist es nicht wunderbar, wie facettenreich die Natur ist, mit welchen Formen und Farben sie uns beschenkt?!
Neulich beim Spaziergang in der Mittagspause habe ich Eichelhütchen aufgesammelt. Und schon war da diese Idee in meinem Kopf!

Hier habe ich auch schon mal Herbstohrringe hergestellt.
Grüne Perlen und Silberdrahtrohlinge für dieses weitere Paar hatte ich noch im Vorrat.




Vorsichtig mit einer etwas dickeren Nadel oben mittig Löcher in die (frischen und noch weichen) Eichelhütchen stechen.
Zuerst die Perlen, dann die Eichelhütchen auf den Silberdrahtrohling fädeln. Perlen und Hütchen mit etwas Kleber fixieren und den Draht zu Ohrhaken biegen. (Die Ohrhaken biege ich immer über einen dünneren Kugelschreiber)

Wenn man mag, kann man anschließend die Hütchen noch mit Klarlack lackieren.
Vielleicht sind sie dann etwas stabiler und haltbarer?
Ich persönlich finde es matt und natürlich allerdings schöner.




Tipp: Da diese Ohrhaken relativ kurz geraten sind, Ohrringe unbedingt von hinten mit kleinen Gummistoppern sichern (gibts auch im Bastel- oder Perlenladen), damit sie nicht verloren gehen.




Eigentlich wollte ich die Ohrringe ja draußen in der Natur an einem Eichenzweig fotografieren.
Eigentlich bin ich auch sicher, hier in unserer Wohngegend schon Eichen gesehen zu haben.
Eigentlich... nur... WO???
Die Ohrringe haben mir heute hier gleich noch einen Spaziergang beschert.
Kein Problem, frische Luft und Bewegung sind schließlich gesund.
Eine Eiche habe ich nicht gefunden.
Aber der Dekozweig auf der Kommode im Flur und mein Ohr tun es wohl auch?  ;o)





Die Vorlage für die kleine Maus, die sich auf dem 1. Foto oben vom Zweig abseilt, stammt aus der  Weihnachtsausgabe 1999 der Zeitschrift "Bastelwelt".

Kommentare:

  1. Antworten
    1. ...und sie bringen dich im Supermarkt und unterwegs mit wildfremden Leuten is Gespräch ;o)

      Löschen
  2. Wunderschön hast du das gemacht ,ich habe welche aus Filzperlen gemacht die Natur hat so viele Schätze .Ganz Liebe Grüße Galina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Tischdeko hab ich auch schon Eicheln (mit der Nadel) gefilzt.
      Ich glaub, für Ohrringe wären die zu leicht?!

      Löschen
  3. Liebe Claudia,
    süße Idee! Ich trage eigentlich gar keine Ohrringe mehr. Entweder bekomme ich dicke Ohren weil ich ein Bestandteil nicht ab kann oder mir tun die Ohren weh...beides ist nicht wirklich schön. Aber auch als Deko kann ich mir solche Gebilde gut vorstellen!
    Herzliche Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, wie schade.
      Da hab ich ja Glück, mit solchen Problemen nicht geschlagen zu sein.
      Ohne Ohrringe komme ich mir, wenn ich sie mal vergesse, ganz nackt vor.
      Jeden Tag trag ich welche. Meist allerdings ganz schlicht, silberne Perlen oder richtige Perlmutt- Perlen.

      Löschen
  4. Oh, die sind wunderschön!!
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥