Donnerstag, 31. Oktober 2013

Halloween

 Halloween oder Reformationstag?

 


Immer wieder höre und lese ich, von Menschen, die verärgert sind, dass die Halloween- Bräuche in größer werdendem Umfang hier nach Deutschlang getragen wurden und alles was mit diesem Fest zusammen hängt, rigoros ablehnen.
Besonders Protestanten, die am 31.10. den Reformationstag begehen, fühlen sich bzw. die Bedeutung und Ernsthaftigkeit ihres Feiertages durch Halloween zurückgesetzt.

Halloween hat seinen Ursprung in Irland - nicht in den USA, wie viele Leute irrtümlich denken.
Hauptsächlich Kinder haben hier bei uns  ihre Freude an Kürbislaternen und -deko, daran sich zu verkleiden und "Trick or Tread" - Süßigkeiten in der Nachbarschaft zu sammeln.




Ich weiß nicht, wie persönlich betroffen ich als Protestantin wäre.
Tatsache ist: ich bin Katholikin.
Gänzlich unbelastet kann ich mich heute über Kürbisfratzen und süße kleine Gespenster freuen!
Und hoffen, dass uns die Nachbarskinder besuchen, um die bereit gestellten Süßigkeiten einzusammeln.



Happy Halloween!








Kommentare:

  1. Die Kinder haben ihre Freude und das ist doch schön.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, so denke ich auch. Man muß nicht alles schlechtreden!

      Löschen
  2. Tja, ich hab mit Halloween auch nicht viel am Hut, mit der Kirche allerdings auch nicht. Und ich war auch nicht begeistert, wenn die Mädels "rumziehen" wollten - zum Glück kam´s nicht oft vor.
    Freu mich aber, dass ich heute frei habe, und außerdem noch die Sonne scheint :-)
    Wünsch Dir einen schönen Tag! Judy

    AntwortenLöschen
  3. Du hast frei? Hach, böser Neid.
    Bei uns ist ein ganz normaler Arbeitstag.
    Gut, dass morgen Wochenende ist ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei uns war Reformationstag. Na gut, der ist bei Euch auch, aber bei uns gibt´s da frei.

      Löschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥