Mittwoch, 6. November 2013

Erfrischender Apfelkuchen

Am vergangenen Wochenende hatte ich für meine Lieben einen Apfelkuchen nach einem neuem Rezept gebacken, das von meiner Kollegin stammt.

Da ich kein Fan von Hefeteig bin, kommt mir diese Zubereitung sehr entgegen und dieser Kuchen ist wunderbar erfrischend und schmeckt uns allen super lecker. Leider ist inzwischen auch der letzte Krümel bereits wieder verputzt ;o)









Zutaten:

100 g Margarine                                                      
100 g Zucker                                                            
1 Päckchen Vanillezucker                                         
1 Ei                                                                          
150 g Mehl                                                              
100 g gemahlene Mandeln oder Nüsse                     
1 Teelöffel Backpulver                                              
1 Prise Salz

... zu einem Teig verrühren, in eine gefettete Springform füllen, am Rand hochziehen und glatt streichen.

600 g Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, dann...




2 Päckchen Vanillepuddingpulver (den zum Kochen, kein Instant)
175 g Zucker
3/4 Liter Apfelcidre (vermutlich könnte man für Kinder auch Saftschorle nehmen)

... nach der Anweisung auf der Puddingpackung wie Pudding kochen.
Die Apfelstücke unter die heiße Puddingmasse rühren.




Alles auf dem Teig in der Springform verteilen und bei 180 - 200° C ca. 30 - 40 Minuten im Ofen backen.
Kuchen in der Form erkalten lassen und genießen.




- Ehrlich, dieser Kuchen schmeckt sooo schön frisch und fruchtig, da brau ich nicht mal Schlagsahne dazu ;o)






Kommentare:

  1. Der sieht ja lecker aus Claudia .lg galina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,
    der sieht so lecker an und hört sich auch so an!!! Kommen da wirklich 2 Pakete Puddingpulver (die großen vom Doktor) rein?
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kiki,
      ja! Wirklich 2 - in Worten ZWEI ;o) Pakete.
      Ich habe Gala- Puddingpulver (jepp, vom Doctor) genommen.
      Wenn du weniger nimmst, fließt der Kuchen dir beim Schneiden und auf dem Teller vermutlich auseinander.
      Herzliche
      Claudiagrüße

      Löschen
  3. Lecker lecker! Ich mag Hefeteig, krieg ihn bloß nicht so gut hin und bin deshalb immer wenig motiviert.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Rezept ist gedruckt. Danke. Bin gespannt, ob der hier meinen Lieben schmeckt. Ich mache einen mit Rührteig, der ist auch sehr lecker und wird hier sogar gegessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Roswitha, Rührteig kling auch gut. Gibt es bei dir dafür ein Rezept? Ich war schon mal stöbern, hab jedoch nichts gefunden...

      Löschen
  5. Hallo liebe Claudia,
    das klingt sehr lecker- mit Vanillepudding, hmmm...
    Danke für diese Anregung, es wird mal wieder Zeit für einen Apfelkuchen!
    Liebe Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, den backe ich schon seit Jahren, nur mit Apfelsaft, statt mit Cidre. Oben drauf kommt noch eine Sahneschicht, die mit Zimt bestäubt wird. Immer wieder lecker und so einfach.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich bin ich gar nicht so der Apfel- Fan, aber dieser Kuchen ist phänomenal!
      Sahne wurde hier auch nachdrücklich verlangt. Diesmal war keine im Hause...

      Löschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥