Dienstag, 3. Dezember 2013

Gedanken zur Winterzeit

 

 


Gedanken zur Winterzeit

An was denkst du, wenn ich Winter sage?
An dunkle, bitterkalte Tage?
An Eiskristall und weiche Flocken?
An Winterschuh und warme Socken?
An Tannengrün und Kerzenschimmer?
An Plätzchenduft in jedem Zimmer?
An Wasser, das zu Eis gefroren?
An Mütze, Schal und kalte Ohren?
An Kakao und heißen Tee?
An Wirbelwind und frischen Schnee?
Ans Weihnachtsfest - ans neue Jahr? 
Der Winter ist so wunderbar!

(Gedicht aus "mobile" 11/12 8. Jahrgang 2000.
 Verfasser leider unbekannt)


   

 

  Vorgestern, am 1.12. war metereologischer Winteranfang. 

(Kalendarischer Winteranfang ist erst am 21. Dezember.)

Kommentare:

  1. Das Gedicht ist wunderschön passend.
    LG und einen schönen Dienstag wünscht dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Text und herrliche Winterbilder!
    Ich wünsch dir eine schöne Winterzeit!
    Ganz liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön das Gedicht und ihr habt schon Schnee ihr glücklichen .lg galina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neeein - zum Glück nicht.
      Die beiden Schnee- Fotos sind aus letztem Winter... ;o)
      Nur das gefrorene Blatt ist "frisch".
      Liebe
      Claudiagrüße

      Löschen
  4. Ja, so klingt der Winter wunderbar.
    Und das Blatt ist frisch im wahrsten Sinne des Wortes :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Judy,
      deine Worte sind immer so haarscharf treffend und eine echte Freude ;o)

      Löschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥