Freitag, 1. November 2013

Willkommen im November!

 

November, da denke ich an:




  • St. Martin- Umzüge und Martinsmarkt 
  • Handschuhe und warme Stiefel aus dem Schrank suchen
  • Nebelschwaden über den Wiesen
  • Stillstand der Natur
  • Raureif am Morgen
  • Schlichtheit und Minimierung der Farben
  • Die Farbe dunkelgrün
  • Das traditionelle Racletteessen- Weihnachtsbasteln am Monatsende
  • Quittenbrot für den "Bunten Teller" zubereiten
  • Urlaub nehmen, für den Marktbesuch am letzten Freitag vorm ersten Advent   ...um dort seit mehr als 20 Jahren immer am gleichen Stand unseren Adventskranz zu kaufen.
  • Die leisen Panikgefühle, jedes Jahr auf's Neue auf den allerletzten Drücker gerade noch die Adventskalender fertig zu bekommen...

 
 



Donnerstag, 31. Oktober 2013

Halloween

 Halloween oder Reformationstag?

 


Immer wieder höre und lese ich, von Menschen, die verärgert sind, dass die Halloween- Bräuche in größer werdendem Umfang hier nach Deutschlang getragen wurden und alles was mit diesem Fest zusammen hängt, rigoros ablehnen.
Besonders Protestanten, die am 31.10. den Reformationstag begehen, fühlen sich bzw. die Bedeutung und Ernsthaftigkeit ihres Feiertages durch Halloween zurückgesetzt.

Halloween hat seinen Ursprung in Irland - nicht in den USA, wie viele Leute irrtümlich denken.
Hauptsächlich Kinder haben hier bei uns  ihre Freude an Kürbislaternen und -deko, daran sich zu verkleiden und "Trick or Tread" - Süßigkeiten in der Nachbarschaft zu sammeln.




Ich weiß nicht, wie persönlich betroffen ich als Protestantin wäre.
Tatsache ist: ich bin Katholikin.
Gänzlich unbelastet kann ich mich heute über Kürbisfratzen und süße kleine Gespenster freuen!
Und hoffen, dass uns die Nachbarskinder besuchen, um die bereit gestellten Süßigkeiten einzusammeln.



Happy Halloween!








Mittwoch, 30. Oktober 2013

Kahl!

Das letzte Blatt...




... vom Baum vorm Küchenfenster habe ich vorhin gerade noch soeben rechtzeitig fotografiert. 
Dann: ein Windstoß - und vorbei. Adieu!
Kahl sind die Zweige nun. Winterlich. 

Wie heißt es doch in einem Kinderlied?!
"Der Baum verliert sein letztes Blatt, damit er Platz für neues Leben hat 
- im nächsten Jahr.
Herbst ade, der Winter kommt mit Schnee."

Von nun an heißt es warten. Auf den Frühling vor meinem Fenster.
Auch wenn die große Birke ihr gelb- grünes Prachtkleid noch nicht abgeworfen hat und innen an der Scheibe kleine Herbstgeister für etwas Farbe sorgen...



Ansonsten verbringe ich den Tag heut auf dem Sofa. 
Es geht mir gar nicht gut. 
Tee trinken mein Buch lesen und insgesamt kürzer treten ist angesagt.



Dienstag, 29. Oktober 2013

Gespenster- Windlicht

 Bastelvorlage/ -anleitung:

 
Vor längerer Zeit habe ich eine Vorlage für ein Gespenster- Windlicht entworfen.
Kürzlich beim Aufräumen fiel mir die Schablone wieder in die Hände, die ich jetzt hier jedem, der die Gespensterkette für private Zwecke nachbasteln möchte, zur Verfügung stelle.





Für das Windlicht habe ich das kleine Gespenst 4x unmittelbar nebeneinander auf einen weißen Tonkartonstreifen übertragen.
Die Figuren halten sich sozusagen an den Händen, wie zum Ringelreihen.
Achtung: Die Verbindungslinien werden nur geknickt, nicht zerschnitten!

Das Gesicht mit schwarzem Filzstift nachzeichnen, die Wangen mit rotem Buntstift zart einfärben.
Die weißen Lichtpunkte in den Augen verleihen den Gesichtern Tiefe und Lebendigkeit. Man kann sie mit Tipp- Ex oder Lackstift in die Pupillen setzen.
Für die Nase habe ich eine kleine rote Holzperle halbiert und aufgeklebt.

Der 1. und der letzte Geist werden dann "an den Händen" mit Tesafilm zusammengeklebt. (Vgl. Foto)
Zu guter Letzt bekommt jedes Gespenst eine Dekoschleife umgebunden.

In die Mitte der Gespensterreihe habe ich eine gläserne Dessertschüssel - mit einer Kerze darin - gestellt.
Natürlich kann man die Kette auch durch mehr Gespenster beliebig verlängern, eine größere Schale umranden oder eine Girlande daraus fertigen.

Die Bastelvorlage wird verlinkt, an:     http://www.creadienstag.de/

Viel Spaß beim Nachbasteln ;o)




Montag, 28. Oktober 2013

Herbststurm...

... oder unser Wochenende...


Dieses Wochenende war nicht so wirklich erholsam.
Freitag waren das jüngere Lieblingskind und ich bis zum Abend shoppen.
Ein Anzug und ein Paar passende Schuhe standen auf der Einkaufliste...

Samstag Vormittag kam dann noch ein Hemd dazu.
Am Nachmittag folgte das Geburtstagskaffeetrinken des älteren Lieblingskindes - auch mit den Großeltern.






Der Sonntag begann mit einem Morgenkaffee auf dem Balkon. - Bei angenehmen 18° C.
Leider verschlechterte sich das Wetter zusehens und als wir nach dem Mittagessen zum Sonntagsspaziergang unterwegs waren kam es, wie es kommen mußte: es stürmte erst und begann dann auch noch zu regnen!
Pudelnass kamen wir zurück nach Hause und verbrachten den restlichen Nachmittag gemütlich auf dem Sofa.






 

 





Kommt gut in die neue Woche!