Mittwoch, 12. Februar 2014

Schmetterlinge aus Papier falten

Vergangene Woche habe ich als Mitbringsel für eine Freundin einen Schmetterling gefaltet, einen Mini- Birkenkranz gewunden, bunte Bänder daran befestigt und eine Narzisse mit all dem geschmückt.




Ich habe immer noch reichlich Papier aus meinem alten Buch von hier und an Ideen mangelt es mir auch nicht.

Für euch habe ich fotografiert, wie die Schmetterlinge gefaltet werden. Das geht ganz einfach.
- Habt ihr auch Lust auf so ein paar kleine Vorboten des Frühlings?

Leider kommen die Farben nicht richtig zur Geltung, da das Februarlicht für die Fotos wenig optimal war... Egal. Los gehts:

Man braucht ein quadratisches Blatt Papier, das man diagonal von Ecke zu Ecke faltet...




... und dann umdreht und waagerecht von Seite zu Seite, wie auf den Fotos zu sehen.




Auf dem nächsten Bild ist erkennbar, wie sich das Quadrat beinahe von allein zum Dreieck legt.



 


Die unteren äußeren Ecken werden  nach oben zur Spitze gefaltet.
Nun sieht es aus, als läge ein kleines Quadrat auf einem großen Dreieck.




 Die Figur wenden und...




... flach hinlegen (das Quadrat liegt nun unten) dann...




...  die untere Spitze greifen, über die lange Seite oben hinaus ziehen, bis sie übersteht (vgl. Foto).




Jetzt den Schmetterling erneut wenden und die überstehende Spitze umklappen.




 ACHTUNG! Die unteren "Beulen" NICHT festdrücken!




Nun noch an der Mittellinie knicken. Fertig ist der Flatterling. 








Bald fliegen sie draußen wieder im Sonnenschein und bis es soweit ist, sitze ich gemütlich im Warmen und träume beim basteln vom Frühling   ;o)



Kommentare:

  1. Claudia die sind ja Zauberhaft habe sowas noch nie gesehen und werde die Schmetterlinge mit den Kinder basteln Dankeschön für die schöne Idee .lg galina

    AntwortenLöschen
  2. Gesehen, bewundert, ein Blatt vom Notizzettelkasten genommen und sofort ausprobiert. Begeistert: wie einfach und wie wirkungsvoll!
    Zusammen mit dem BLAUEN Himmel draußen war das eine wahre Morgenfreude. Danke!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Danke dir, diese Variante kenne ich noch nicht, werde sie gleich mal den Kindern zeigen:-)
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja süß.Stimmt die würden sich mit bunten Papier super in meinen Blumen machen.Ich versuche mich mal daran.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Schöön! Die habe ich auch schon aus allen möglichen und unmöglichen Papieren gefaltet.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Wie hübsch und filigran!
    Habt einen gemütlichen Abend!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Claudia,
    was für ein süßes Flattertierchen!Dank Dir für die Anleitung.

    Da ich gestern erst so spät am Rechner war, muß ich gestehen, das ich grade mal bis Platz 29 auf Caros Liste kam, dann fielen mir vor Müdigkeit fast die Augen zu.
    So eine Tasse war ursprünglich meine Bürotasse, ein Geschenk einer Kollegin und weil sie mir so gut gefiel, habe ich sie für zuhause nochmal gekauft...hab ich das schon mla erzählt?Ach egal, doppelt gemoppelt hält besser ;)

    Jawoll, die Tasche ist Teil meines Geschenks an Thomas.Damit hat er nicht gerechnet und sich riesig gefreut.

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥