Mittwoch, 12. März 2014

Ein Lieblingsplatz für Mensch und Tier...


... ist im Moment bei diesem traumhaften Frühlingswetter ganz klar auf dem Balkon.
Zuerst habe ich immer nur meinen Blumenstrauß aus dem Wohnzimmer hinaus auf den Balkontisch gestellt, weil ich Sorge hatte, dass die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen nicht von Dauer sind und es bald wieder richtig kalter Winter wird.




Aber schließlich war das Wetter doch zu verlockend und ich habe ein wenig gepflanzt...

Ich mag es, wenn meine Kästen und Kübel möglichst natürlich wirken. Die Anordnung der Pflanzen erfolgt deshalb meist eher nicht in Reih und Glied.
Blühende Blumen kombiniere ich gerne - nicht nur im Frühling - mit Blattpflanzen, Gräsern, Moosen und anderen Bodendeckern (also den sogenannten Strukturpflanzen). Dazwischen immer wieder Steine, kleine Äste, Rindenstücke, (wie zufällig liegen gelassene) Tontöpfchen und natürlich leere Schneckenhäuschen...
Gerade mit Zweigen von Sträuchern oder Bäumen kann man viel Lebendigkeit bei der Bepflanzung erreichen. Durch unterschiedliche Höhen lockern sie schön die Optik auf.


Heidelbeerzweige zwischen die Narzissenzwiebeln gesteckt, füllen optisch auf


2 helle, kleine Birkenäste rechts hinter der Hyazinthe schräg in der Erde platziert


Knospende Forsythienzweige einfach in die Erde hinter das Carex- Gras gesteckt


Am vergangenen Wochenende habe ich das Anschwellen der Blattknospen meiner Weide auf dem Balkon beobachtet. Und heute? Richtig große Blättchen sind aus den Knospen bereits gewachsen.




Noch etwas schüchtern linst Herr Gartenzwerg unter der Birke hinter seiner Staudenprimel hervor. Nur Mut, Herr Zwerg, es ist alles in Ordnung  <;o)




Die Amselmama hat Ihre Renovierungsarbeiten abgeschlossen und ist ins Nest eingezogen.
2 Eier sind bereits gelegt.
Oh weh. Wenn das mal nicht zu zeitig ist.
Die Erfahrungen vom vergangenen Sommer (klick) besagen: 14 Tage bis zum Schlüpfen, weitere 2 Wochen, bis die Kleinen das schützende Nest verlassen...
Dann haben wir erst Anfang April... Finden die Eltern jetzt überhaupt schon genug Nahrung für so hungrige Schnäbelchen??? Wenn bloß der Winter nicht zurück kommt...






Und was gibts sonst noch Neues?
Vergangene Woche fand ich in einem Laden dieses Holzschild, für das es wohl hier bei uns keinen besseren Ort gibt, als über der Korbbank auf meinem Balkon:


 


Ein kleiner Kranz aus Birkenreisig war schnell gewunden. Mit der Heißklebepistole habe ich einen Mini- Tontopf und ein leeres Schneckenhäuschen daran befestigt. Noch etwas kariertes Band und ich bin mit meinem Werk zufrieden   ;o)







Der Dienstag verabschiedete sich zur Belohnung mit diesem traumhaften Sonnenuntergang:


 





Kommentare:

  1. Deine Bepflanzung ist wunderschön.Ja es lockt einen nach draussen.Ich bin auch noch immer skeptisch und denke wir freuen uns zu früh,da komt nochmal der Winter.Naja abwarten.Dein Schild find ich super!!!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Dein Balkon ist sehr einladend und diese "lockere" Bepflanzung gefällt mir auch. Wirklich ein Lieblingsplatz.
    Ich bin gespannt, wie es mit der Amselfamilie weitergeht!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Das Bild vom Sonnenuntergang ist wahnsinnig schön! Danke für's teilen! LG Bianca alias käferglück

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    das sieht so einladend und schön aus!!
    Für Frau Amsel und die Kleinen drück ich fest die Daumen!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥