Freitag, 14. März 2014

Frühlingsessen...


Zartweizen mit Curry- Gemüsesauce 

und gekochten Eiern

 



Seltsam, sobald der Winter sich verabschiedet, überkommt mich zum Leidwesen des jüngeren, großen Lieblingskindes immer eine unglaubliche Lust auf Eier und frische Gemüseküche ohne Fleisch.
Dieses Rezept hier fand ich vor Ewigkeiten in irgendeiner Zeitschrift und es kommt seither Jahr für Jahr mindestens einmal im Frühling bei uns auf den Tisch:

Zutaten (für 3 Portionen):

  • Ebly Zartweizen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Möhrrüben (nein, das ist kein Irrtum oder Schreibfehler! - in unserer Familie heißen die so ;o)
  • Butter zu andünsten
  • 2 TL Currypulver
  • Salz & gemahlenen weißenPfeffer
  • 200g Schlagsahne
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Tiefkühlerbsen
  • 3 Eier


Und so gehts: 

  • Möhrrüben schälen, in dünne Scheiben schneiden,
  • Zwiebel fein hacken und 
  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  • Weizen nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.
  •  Eier (nach Wunsch weich oder härter) kochen.
  • Möhrrübenscheiben zuerst, etwas später dann auch Frühlingszwiebeln und Zwiebelstücke in etwas Butter andünsten, mit Salz, weißem Pfeffer und Curry würzen. 


  • Sahne zugießen, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Gefrorene Erbsen zur Gemüsesauce geben, weitere 5 Minuten köcheln.



Nochmals abschmecken und servieren...


 

... lecker   ;o)

 

Und für den, der einer vegetarischen Mahlzeit so rein gar nichts abgewinnen kann, gabs diese fleischlastige Variante:





Kommentare:

  1. Gekochten Weizen hab ich ja noch nie gegessen. Muss ich mal probieren. Die Tochter isst nämlich nur vegetarisch und da könnte ich ihr mal eine Abwechslung bieten. MICH würde es natürlich auch interessieren :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Weizenkörner sind etwas größer als Reis, im Mund glatt und von angenehmer Konsistenz. Ich finde sie lecker.
      Kannst ja mal berichten, ob ihr Weizen mögt.
      Der Sohn ist ncht so begeistert. - Aber mit Steak ißt er (fast) alles. ;o)

      Löschen
  2. Hi Claudia ,
    Grüsse Dich und danke für dein Zahnverständniss , hab mich über deinen Post gefreut .
    Mit dem Frühlingsessen geht mir das auch so , aber auch bin da allein auf weiter Flur mit meinem ! Gemüse . Fleisch ess ich auch gern , kann aber auch verzichten für ne Weile . Klingt interessant dein Rezept . Werd ich ausprobieren , denn ich bin in der Fastenzeit mit ohne Fleisch und Wurst . Lustig mit den Möhrrüben , wie bei uns die Brasilie -Petersilie , Lach .
    Ein schönes gemütliches WE . Bei dir auch so stürmisch ?
    Viele liebe Grüsse von Jani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jani,
      ja, es war sehr stürmisch.
      Brasilie? - Die kannte ich noch nicht. Merk ich mir ;o)

      Löschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥