Donnerstag, 27. März 2014

Scharfe Möhrensuppe mit Mozzarella





Wir essen alle recht gerne Suppen und heute möchte ich mal wieder ein Rezept veröffentlichen, das seit einigen Jahren - besonders im Frühjahr - hier sehr beliebt ist...
Die Suppe ist einfach zuzubereiten, jedoch aufgrund ihrer Zutaten raffiniert.

Die Zutaten (für 4- 6 Portionen):

  • 1 kg Möhrrüben
  • 1 - 2 Zwiebeln
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 800 ml Tomatensaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 250 g Mozzarella
  • 1 Packung Mascarpone
  • Olivenöl sowie Salz, Pfeffer und frisch gemahlenen Chilli

 

Und so gehts: 


Möhrrüben schälen und in Scheiben schneiden, Zwiebel grob würfeln, beides in Olivenöl anbraten.
Gemüse mit Salz, Pfeffer und frisch gemahlenem Chilli würzen, Gemüsebrühe angießen, Lorbeerblatt zufügen und köcheln lassen. 
Nach 10 Minuten Kochzeit den Tomatensaft hinzugeben, weitere 10 Minuten köcheln.




In der Zwischenzeit Mozzarella in feine Würfel schneiden.




Lorbeerblatt entfernen, Suppe pürieren und... 
(sofern gewünscht zu diesem Zeitpunkt - also noch ohne Mascarpone - einen Teil der Suppe einfrieren)




...mit 6 - 8 Esslöffel Mascarpone verfeinern, abschmecken und ggf. nachwürzen.

Fertige Suppe auf Teller füllen und Mozzarellawürfel darauf verteilen. 
Der Käse schmilzt ein wenig an, in der heißen Flüssigkeit und das schmeckt sooo köstlich  ;o)




Mit Brot servieren! 

Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Liest sich oberlecker, probiere ich demnächst aus. Für den jüngsten Suppenkaspar natürlich ohne Käse..
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bewundere immer, mit welcher stoischen Ruhe du darüber hinwegsiehst, dass der Eine dies und der Andere das nicht mag.
      Mir platzt hier oft fast der Kragen...

      Löschen
  2. Ja was sieht die lecker aus und mit Käse , da könnte es glatt sein , das der Sohnemann vielleicht eventuell auch mal Suppe verkostet .
    LG Jani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, die Söhne.
      Früher war es so unkompliziert, den jüngeren Lieblingssohn satt zu bekommen.
      In letzter Zeit zählt nur noch, was Fleisch ist...

      Löschen
    2. Hach das geht ja noch , hier heißt es neuerdings , du weißt doch das ess ich niemals , bei Allem außer Pommes und so Fertigzeugs .

      Löschen
  3. Hm, wieder ein leckeres Rezept von Claudia. Seit ich bei den Bloggern mitlese, gehen die Kochideen nicht mehr aus :-) ich mag Rezepte wie dieses, das ohne eine super lange Zutatenliste (und ohne schwer zu beschaffende Zutaten) auskommt und das trotzdem lecker schmeckt- danke dafür!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir auch so ;o)
      Meine Lieben fragen schon immer, wenn ich ein neues Rezept probiere, von welchem Blog es diesmal ist...

      Löschen
  4. Ui, da hab ich ja was Leckeres verpasst. Das sieht ja wirklich richtig gut aus und schmeckt bestimmt auch so. Und mit angeschmolzenem Käse - da werd ich schwach :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥