Donnerstag, 13. März 2014

1. Update aus dem Amselnest



VIER! ;o)


Frühlingsgefühle...


... sammelt heute Luzia Pimpinella. 
Wenn der Blick in unser Nest nicht der pure Frühling ist - was dann?
Mehr Eindrücke gibt es HIER (klick)


 luzia pimpinella | #BIWYFI | foto projekt nr.101 | a weekly photo challenge no.101





Kommentare:

  1. Das ist überhaupt das allerbeste Foto!! Das weckt wirklich Frühlingsgefühle :-) Danke fürs Zeigen! Bin gespannt wann die Babys Schlüpfen.
    Herzlichst,
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gina,
      ich werde berichten.
      Vergangenes Jahr hat es (bei allen 3 Bruten) exakt 2 Wochen von der Eiablage an gedauert, bis das erste Küken geschlüpft war. Und nach weiteren 2 Wochen waren sie auch schon flügge...
      Hoffentlich wird es nicht mehr zu kalt, damit sie sich gut entwickeln können und die Eltern genug Nahrung finden!

      Löschen
  2. ...ein wundervolles Bild,
    toll, dass du das so gut beobachten kannst...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgitt!
      Ja, das macht mich auch sehr froh.
      Sie gehören fast schon zur Familie.
      Viele
      Claudiagrüße

      Löschen
  3. Wow, die haben schon nachgelegt...
    Die Farbe finde ich auch echt erstaunlich.
    Bei erneutem Wintereinbruch hängst Du Dein Rotlicht hin :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessanter Gedanke...
      Schön, dass du dich so einbringst. ;o)
      Meine Kollegin hat auch schon vorgeschlagen, ich sollte sicherheitshalber eine Kompost- Würmerbox als Vorratskammer beschaffen.
      Die Farbe war letztes Jahr genauso.

      Löschen
  4. Oh wie schön! Danke fürs Kommentieren bei mir, sonst hätte ich diese hübschen Amseleier glatt verpasst (aber ab nächste Woche werde ich wieder etwas fleißiger meine Lieblingsblogs lesen...).
    Ein sonniges Frühlingswochenende!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      mir läuft auch die Zeit davon...
      Schön, dass du dich mit mir über die Amseleier freust.

      Löschen
  5. Liebe Claudia, dass das Blümlein im Märzenwald das Buschwindröschen ist, habe ich in einer Fortbildung der Grünen Schule erfahren. Schlüsselblumen wachsen ja eher auf trockenen Wiesen bzw. Waldrändern. Das besondere an Buschwindröschen ist, dass sie ja ihren ganzen Wachstumsprozess abgeschlossen haben müssen, bevor die Buchen wieder ihr Laub haben & es dunkler wird im Wald. Dann ziehen die Blätter ja wieder ein, nur der Samen reift oberirdisch. Kraft nehmen die Pflänzchen aus ihrem unterirdischen Wurzelspross.
    Schluss mit der Bio-Stunde, genieße noch den Frühlingstag!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      vielen Dank für die interessante Biostunde ;o)
      Soviele Jahre nach Schulende laß ich mir das gern gefallen!
      Eigentlich wollte ich gestern in den Wald gehen und Buschwindröschen suchen/ fotografieren.
      Leider war es sehr stürmisch und hat geregnet.
      Wie haben uns deshalb zu Hause eingekuschelt. - Das hat auch mal gut getan.

      Löschen
  6. Oh wie wunderbar, wenn man hier stiller Beobachter sein kann - bin auf die Babys gespannt!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, das bin ich auch.
    Heute in einer Woche könnte es schon so weit sein ;o)
    Es ist unglaublich, wie schnell sie sich entwickeln.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia,
    wie toll ist das denn, vielen Dank für´s teilen :-)
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Dann muss Deine Amsel ja ein fetter Vogel sein :-), ;-).
    Superschön sieht das Nest auf jeden Fall aus.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥