Dienstag, 20. Mai 2014

Gestrickt: Mäusesocken für ein Baby - oder Babysocken für kleine Mäuse


Schon lange habe ich nicht mehr für kleine Menschen gestrickt, aber nun gibt es für den jüngeren meiner beiden Lieblingssöhne einen Grund, jemandem zu danken, der gerade erst Vater geworden ist. - Und was liegt da näher, als das Baby zu beschenken?!

Lange durfte die Arbeit mich nicht beanspruchen, denn wie so oft liegt zwischen Idee und "Abgabetermin"  wenig Zeit.
Söckchen sollten es werden.
Sofort hatte ich die Vorstellung, dass die Socken schon etwas origineller sein dürften und nicht "nur" einfarbig oder geringelt.
Mäuse schwebten mir vor... Mäusesöckchen für Minifüßchen...




Schöne mausgraue Wolle lag noch im Schrank, ein passendes Nadelspiel in Nadelstärke 4,5 auch.
Leider fand ich keine geeignete Strickanleitung im Internet und mußte etwas herumprobieren. Trotzdem ging es rasch voran. Solche Dinge sind wie Fahrrad fahren, die verlernt man nicht und ich hatte richtig Spaß dabei...




Den Eltern und dem kleinen Jungen alles Gute. Und allzeit warme Füßchen  ;o)


P. S.: (Versuch einer)

Anleitung, falls jemand die Socken nachstricken möchte:

(Davon ausgehend, dass ihr Socken grundsätzlich stricken könnt, oder aber sonst im Stricken geübt seid und eine "reguläre" - möglichst bebilderte - Strickanleitung für Socken zur Hilfe habt.)
Ich hatte, wie schon gesagt, ein Nadelspiel inStärke 4,5 und mit der entsprechenden Wolle 24 Maschen (verteilt auf die 4 Nadeln, also je 6 Maschen) angeschlagen. Zur Runde schließen.

2 Runden habe ich links gestrickt, dann 20 Runden rechts.

Nun die Arbeit teilen. Dafür 2 Nadeln stilllegen, eine Nadel beiseite legen und über 12 Maschen 12 Reihen glatt rechts nach unten stricken.

Für das Käppchen mit 3x 4 Maschen arbeiten, bis insgesamt von den 12 Maschen durch zusammen stricken 8 Maschen abgenommen sind und nur noch 4 Maschen auf der Nadel verbleiben.

Aus dem Rand auf  jeder Seite 12 Maschen aufnehmen, so dass sich (natürlich auf den 2 stillgelegten Nadeln weiterhin je 6 und) auf 2 Nadeln nun je 14 Maschen befinden - und wieder mit allen 5 Nadeln weiterstricken.
Dabei in jeder 2. Runde rechts und links seitlich je 1 Masche durch zusammen stricken abnehmen.
Dies solange, bis wieder nur 6 Maschen auf jeder Nadel sind.

Jetzt 6 Runden glatt rechts stricken.

Für die Spitze jeweils seitlich rechts und links und oben und unten (also von jeder Nadel !) in jeder Runde 2 Maschen zusammenstricken.
Bei nur noch 3 Maschen pro Nadel für das Näschen die Farbe wechseln und mit schwarz weiter stricken.
Die Abnahme fortführen, bis alle Maschen abgestrickt sind.

Die Mäuseohren:
Sind gehäkelt.
Ich habe 4 Luftmaschen angeschlagen, eine Reihe feste Maschen gehäkelt, das Ohr gewendet und dann in die 4 festen Maschen 6 Stäbchen gehäkelt. Wieder gewendet und nochmal 6 Stäbchen gehäkelt.
Mit Kettmaschen "seitlich am Ohr nach unten" häkeln und den Faden dort gleich zum Festnähen weiter verwenden und damit die Ohren an die Socken nähen.

Die Augen aufsticken (je Auge 2 Maschen über- und 2 Maschen nebeneinander)

Barthaare aus Luftmaschen (3x 6 auf jeder Seite) anhäkeln.

Fäden vernähen.

Lichtpunkte mit Stoffmalfarbe auf die Augen malen und trocknen lassen.
Oberen Sockenrand aufrollen. Fertig!
(Oh je. Ob ich nach dieser Anleitung die Socken selbst noch einmal stricken könnte? Fragt gerne nach, wenn etwas nicht klar ist...  ;o)





Kommentare:

  1. Die Baby-Mäusesöckchen sind wunderschön geworden. Falls es wieder einmal im Bekanntenkreis ein Baby gibt, stricke ich die nach. Socken habe ich schon ewig nicht mehr gestrickt, mein Mann trägt immer noch Socken seiner vor 11 Jahren verstorbenen Mutter, die strickte jede Woche ein Paar.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je. Jede Woche ein Paar?
      Ehrlich gesagt, mag ich für mich nicht unbedingt selbstgestrickte Socken anziehen. Jedenfalls nicht in Schuhe, sondern bestenfalls an langen Winterabenden auf dem Sofa...

      Löschen
  2. Eine ganz tolle Idee für ein kleines Mäuschen!
    Über solche niedlichen Söckchen werden sich die Beschenkten ganz sicher riesig freuen und lieb, dass du die Anleitung so gut beschrieben hast. Am liebsten würde ich gleich loslegen, braune und weiße Wolle habe ich gerade im Massen hier liegen....
    Dir eine gute Zeit, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      dein Lob freut mich besonders, wo du doch selbst so schöne phantasie- und stilvolle Dinge zu stricken und häkeln weißt!

      Löschen
  3. Die sind ja süß . Mensch Claudia und dann noch ohne Anleitung ,
    sowas pack ich ja nicht . Gibt so viele hier , die etwas nur sehen
    und los stricken und dann mal einfach probieren und ein Super
    Ergebnis erhalten . Alle Achtung .
    Die Sonne ist jetzt da , ich bin dann im Garten .
    Viele liebe Grüsse Jani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jani,
      mein Problem ist, immer zu wissen, was ich GENAU haben will und wie es exakt aussehen soll.
      Und das gibt es NIE so zu kaufen, oder irgendwo als Anleitung beschrieben.
      Das verfolgt mich seit Kindertagen...
      Was blieb mir also anderes übrig, als selbst aktiv zu werden?
      Und tröste dich, es gelingt beileibe nicht alles ;o)

      Löschen
  4. Claudia das Mäuschen werde die Mäuschen sicher gut gefallen ich denke an die Anleitung wieder wen es Herbst ist und ich mehr zeit habe ganz lieben dank .lg galina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast Recht, Galina, die warmen Kuschelsocken passen besser in den Herbst.
      Diese Mäuslein fressen ja aber kein Brot und so dürfte es für die Eltern des Babys kein Problem sein, sie über den Sommer aufzuheben ;o)

      Löschen
  5. Supersüß. Und richtig originell! Da ich Strümpfe stricken kann, versteh ich die Anleitung gut. Ist leider gerade kein Kind in der Nähe :-.)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier auch nicht.
      Nur das meine mit Schuhgröße 44...
      Und er hat unmißverständlich gesagt, er findet die Söckchen cool und freut sich, sie zu verschenken, wollte dann aber selbst doch dieses Modell nicht für sich haben ;o)

      Löschen
  6. Ei, wie goldig sind die denn? Jetzt sollte hier dringend Jemand Nachwuchs bekommen, dann könnte ich auch gleich welche stricken.
    Ich werde mir die Anleitung merken.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es geht so schön flott. Ein Nachmittag und fertig.
      Zuerst dachte ich ein Jäckchen zu stricken.
      Aber dafür hätte wirklich die Zeit nicht gereicht.

      Löschen
  7. Gut, dass es Menschen wie dich gibt, die immer eine genaue Vorstellung davon haben, wie was werden soll. Wie sollten sonst so tolle Anleitungen entstehen? Ich nehme sie mir gerne mit. Irgendwann kommt der Augenblick, wo ich sie brauche. DANKE!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia,
    ich stelle sie mir gerade an kleinen Baby-Füßen vor, sehr niedlich ♥
    Ich kann nur rechte und linke Maschen gerade herunter stricken (deshalb verschenke ich nur Schals, lach), muss mich mal einlesen ins Socken- (bzw. Söckchen-) stricken, danke für diese schöne Idee!
    Liebe Grüße und einen schönen Samstag euch wünscht
    Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia !
    Das musste ich mir natürlich gleich anschauen. Die sind ja ganz besonders süß... aber in Größe 43 wohl nicht mehr so niedlich...hihi
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥