Dienstag, 1. Juli 2014

Willkommen im Juli!


Juli, da denke ich an:

 

 

  • Ferien. Mit meinen Eltern, während meiner Kindheit. Damals: lange Fahrten im Auto nach Kärnten. Ohne Klimaanlage. Herrlich freies Leben, 3 Wochen lang Jahr für Jahr in einer kleinen Pension. Das letzte Haus am Waldrand. Jedes Jahr die Freude, G. (den gleichaltrigen Sohn unserer Vermieter) wiederzusehen. Hühner, Heuernte, Nachmittage im Schatten der Johannisbeersträucher. Frösche suchen, Farnkrautpfeiljagd auf Baumstammungeheuer, baden in eiskalten Gebirgsbächen. Blaubeeren und Pfifferlinge sammeln - und genießen! Wandern, die Schönheit der Berge noch nicht schätzend ;o) puh, war das manchmal steil... Urlaub in einem Doppelzimmer mit Zustellbett, Gemeinschaftstoilette im Flur. Butterbrot und Rühreier zum Abendessen. Zubereitet mit dem Campingkocher, von meiner Ma auf dem Balkon. So einfach und so gut.
  • Ferien. Mit meinen Kindern. Kompfortablere Reisen. Wohnen in Ferienwohnungen in Deutschland. Meist irgendwo am Meer, in der Heide, in den Bergen Bayerns. Diverse Ausflüge hier Zuhause, ganze Tage im Zoo, im Wald, am Badesee. Ich hoffe, die beiden haben auch so schöne Erinnerungen an ihre Kindheitsferienzeiten, wie ich sie habe.
  • Heiße Tage im Büro irgendwie durchstehen
  • Abendlicher Sprung in den See zur Abkühlung später...
  • Im Dunkeln unbemerkt allein auf dem Balkon sitzen. Die Stille spüren und sich an den Fledermäusen freuen, die ums Haus auf Beutefang unterwegs sind.
  • Für die kurzen lauen Sommernächte, nur bedeckt mit dünnen Baumwolllaken schlafen. Sommergefühl pur.
  • Mähdrescher auf den Getreidefeldern sehen und anschließend jedes Jahr wieder neu verwundert auf die Stoppeln schauen. Nanu, gehören die nicht eigentlich erst zum Herbst? 
  • Gewitterfliegen in allen Ritzen :-(
  • Und zum Monatsende: Geburtstag feiern. Den 1. Bloggeburtstag und meinen eigenen. Ich bin ein Julikind ;o)
  •  

 




Sonntag, 29. Juni 2014

7 Tage - 7 Bilder. Ein Wochenrückblick


Es ist Sonntag, ich blicke zurück - und stelle fest, dass sich diese Woche herbstlich angefühlt hat!
Kalt, sehr windig und nass. Das war jetzt für mich nicht ganz so schlimm, denn es gab eh viel zu arbeiten und nur selten war Zeit, hinaus zu gehen. Trotzdem schnell ein Blick auf die Wettervorhersage und hoffen, die irren sich nicht - denn dann käme nächste Woche endlich der Sommer zurück...


Geschenk zum 5. Geburtstag für eine kleine Hexenprinzessin gestrickt

Einen sonnigen Moment für die Mittagspause im Stadtpark genutzt

Wahnsinns- Sonnenuntergang erlebt

Der "Tag der Kellerassel" - alles, was ich angefasst hab, ging schief :-(

Noch ein Geburtstagkind beglückwünscht: der Liebste mag Quietscheentchen ;o)

Im Regen die Himbeerhecke meiner Ma beerntet. Voller Einsatz für den Sonntagskuchen

In Hildesheim die tollen Brunnen der Aussteller beim Magdalenenfest bestaunt


Außerdem habe ich mich diese Woche gefreut, weil sich gleich 3 neue Leser angemeldet haben. Herzlich willkommen beim Alltagsbunt.
Den 3 neuen und allen "alten" Lesern ;o) wünsche ich einen schönen Sonntag!
Bis bald, viele herzliche
Claudiagrüße


"7 Tage - 7 Bilder" ... gesammelt von Frau Frische Brise. - Sonntags ein Rückblick auf die vergangene Woche.