Donnerstag, 1. Januar 2015

Ein FROHES NEUES JAHR - hallo 2015!



  


Neujahrswunsch

 Es schenke euch der Januar
- und ebenso der Februar 
- und auch der Frühlingsbote März
... Gesundheit und ein frohes Herz!

Dann führen euch April und Mai
die schönste Frühlingszeit herbei.

Im Juni, Juli und August
erfreuet euch an Sommerlust.

September und Oktoberzeit
vergehen euch in Freudigkeit.

November lasse sich ertragen,
dann mögt ihr im Dezember sagen...
 als Lob und Preis des ganzen Jahres:
"Gottlob, recht schön und glücklich war es."

Aus Südmähren




Ihr Lieben,
ruhig war es hier beim Alltagsbunt. Ruhig war es auch in meinem Leben.
Viel Zeit habe ich im Büro verbracht, war selten unterwegs (auch nicht im Internet) und leise kam mir erst im Nachhinein der Gedanke, den Advent, diese Zeit, an die häufig so hohe Erwartungen vorhanden sind, irgendwie verpasst zu haben.
Plötzlich war Weihnachten - und es fühlte sich ganz fremd an.
Ich hatte keine Lust auf einen Tannenbaum und deshalb hatten wir in diesem Jahr auch zum 1. Mal wirklich keinen.
Alles war mir zu viel, zu voll.  
Gestern habe ich deshalb bereits das ganze Weihnachtsdeko- Gedöhns abgeräumt, habe mich verabschiedet, vom alten Jahr, von einer bedrängenden Fülle.

Erleichterung macht sich nun breit. Klarheit.
Das scheint zu sein, was ich offenbar gerade brauche. Klarheit und Luft zum Atmen.

Die Söhne feierten den Jahreswechsel beide jeweils auf ihre Weise, der Liebste und ich verbrachten den Abend in Ruhe. Wir waren erst im Kino, lachten in einem kleinen gemütlichen Filmtheater über "Monsieur Claude und seine Töchter" (klick) und verbrachten dann den restlichen Abend ganz entspannt zu Hause.




Neues Jahr, neues Glück, sagt man.
Was ist das, Glück?
Kann Glück überhaupt ein Dauerzustand sein? Oder ist es nicht vielmehr immer nur eine Momentaufnahme?

Nutzt sich das Glücksgefühl nicht ab, wie der Heißhunger auf Erdbeereis, wenn man täglich welches isst?
Kenne ich einen Menschen, von dem ich wirklich glaube, er wäre glücklich, länger als nur eine Phase lang? 
Was macht Glück aus, kommen da nicht viele Faktoren zusammen?

Ist vielleicht Glück mit Zufriedenheit gleichzusetzen? 
Und was macht Menschen zufrieden?
Ich glaube, wichtig sind bestimmte Eckpfeiler:
- die Möglichkeit zur Selbstbestimmung
- Geborgenheit
- Liebe
- Anerkennung, der Umstand, gebraucht und gewollt zu sein
- materielle Sicherheit und natürlich nicht zuletzt 
- Gesundheit. Physische und psychische Gesundheit.

Ist nicht das Glück immer eine Frage der Betrachtung? Liegt es nicht darin, zu erkennen, was man hat, anstatt ständig nach dem zu trachten, was man nicht haben kann? 


Glücklich und zufieden?! Hase im Klee ;o)

 Ihr Lieben!

von ganzem Herzen wünsche ich euch alles Gute für das neue Jahr.

Gesundheit, Liebe, Zufriedenheit.

VIEL GLÜCK in 2015!

 ♥- liche Claudiagrüße 

 

P. S. Und wenn ihr zum Neujahrsmorgen ein wenig Musik hören mögt, klickt mal HIER! 
Haaaaach... gerne wäre ich dazu ins neue Jahr getanzt, aber...


Selbstgebacken: der Schlüssel zum Glück... (nach diesem Rezept - klick)

P. P. S. Ich danke allen, die in der letzten Zeit durch Karte und Mails gezeigt haben, dass sie an mich gedacht haben! Es ist sehr schön, dass es euch gibt.





Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    wie schön endlich mal wieder von dir zu lesen . Ohje so schwere Gedanken machst du dir . Ich hoffe , es ist nichts ernsthaftes bei dir passiert .
    Das Glück , nein ich denke auch , es ist nicht von Dauer . Aber eng begleitet von der eigenen Zufriedenheit . Und in jedem Falle ist es eine Ansichtssache und von Mensch zu Mensch unterschiedlich .
    Ich war irgendwie auch so komisch drauf in der Vorweihnachtszeit , zum einem wegen dem Wetter . Da passte es nicht für mich mit weihnachtlicher Deko . Dann plötzlich legte ich los und begann es zu genießen , das freute mich selbst , weil ich das die letzten Jahre nicht konnte .
    Dann passierte der Einbruch und alles war anders , ich konnte und wollte nichts mehr machen . Ich schob es auf dieses einschneidende Ereignis . Aber dennoch bin ich über mich verwundert , das ich auf einen Baum verzichtet hätte . Ich . Hab mich auch nicht gekümmert . Aber ich weiß nicht was der Auslöser war , abends am 23. haben wir einen aus dem Garten geholt . Und ich hab ihn schon wieder draußen . Ich , die sich wegen der heimeligen Lichter nicht vor Februar trennen kann .
    Es ist halt manchmal so , garnicht schlimm , es ist ja die eigene Entscheidung aus welchem Grund auch immer .
    Der Jahreswechsel hat mich überhaupt nicht berührt , auch komisch . Aber bei uns geht es immer ruhig ab , weil mein Mann immer arbeitet und ich manchmal . Und überhaupt sind wir keine Feiertypen . Wäre Sohnemann nicht , hätte ich nicht mal "aufgeschaut" um 0:00 Uhr .
    Es ist da , das neue Jahr . Mal schauen was es so bringt .
    Ich freu mich dich und deinen Blog kennengelernt zu haben , bin gern hier .
    Danke dir auch sehr für so manche liebevolle Kommentare .
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein glückliches und gesundes neues Jahr.
    Liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  2. Moin liebe Claudia,
    ja, ich habe bei deinem Post immer mit dem Kopf nicken müssen, denn du schreibst, was auch mich immer in den letzten Jahren zu dieser Jahreszeit bewegt! Bei mir liegt es wohl am Alter, aber dank meiner beiden ( erwachsenen ;-)Töchter, die immer so typisch Weihnachten feiern wollen mit allem Getöns musste ich mich aufraffen und dann gings ja doch.
    Silvester waren wir Beide alleine, mit Raclette und dann TV.
    0Uhr 30 lagen wir schon im Bett.
    Und nun schaun wir mal, was wir aus dem neuen Jahr machen können.
    Ich lasse mich mal überraschen, so oder so ;-)
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P:S: Deine Musik habe ich mir gleich abgespeichert, einfach herrlich beschwingt...ja, so habe ich früher auch mal getanzt, seufz !

      Löschen
  3. Liebe Claudia, ob Du es glaubst oder nicht. Ich haben meinen Kommentar nun schon das dritte Mal gelöscht. Nichts von dem was ich ausdrücken will, kann ich sagen.. manchmal ist es echt schwer die rechten Worte zu finden. Obwohl Deine Fotos voll Leichtigkeit und Glückseligkeit sind, lesen sich Deine Worte ziemlich bedrückt. Um ehrlich zu sein: ich sorge mich um Dich, Liebelein! (Ich kann es nicht besser ausdrücken.. entschuldige!) Dennoch oder gerade deswegen wünsche ich Dir an dieser Stelle ein gaanz besonders fröhliches, glückliches und gesundes 2015! Eine feste Umarmung gepaart mit einer Portion Zuversicht schicke ich Dir von ganzem Herzen, Nicole.

    AntwortenLöschen
  4. Du machst mich nachdenklich. Ein schwieriges Thema. Es könnte immer alles schöner, größer, besser, besinnlicher, ruhiger,... man könnte glücklicher sein. Aber es könnte auch alles viel schlimmer sein. Also ist Glück vielleicht doch eine Art Zufriedenheit. Und es ist gut, sich an den vielen kleinen Augenblicken zu freuen, die einen glücklich machen. Wie Du das doch auch immer machst. Also doch Momentaufnahmen....
    Dass Ihr einfach mal auf den Baum verzichtet und damit einen gewissen Druck abbaut, der Dich nur belastet hätte, finde ich in Ordnung. Und Silvester wird sowieso total überbewertet. Komischerweise sehen das ganz viele so und trotzdem trifft man sich immer wieder zu großen Partys zusammen :-) Und heute sind wieder alle schlapp...
    Aber es ist ein herrlicher Tag heute und nach einem kleinen Spaziergang am Nachmittag sind wir dann fit für das Neue Jahr :-)
    Alles Gute und viele kleine Glücksmomente wünscht Dir Judy
    PS: Den Film fand ich auch herrlich.
    Und das Walzervideo auch!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    ich wünsche dir ein frohes neues Jahr,viel Gesundheit und Glück.Mögen alle deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.Es ist ja noch alles offen :-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    den Schlüssel zum Glück kann man nur selber machen - toller Gedanke!
    Ich wünsche dir, dass er für dich in diesem Jahr überall passt und alles aufschließt, von dem du willst, dass es sich öffnet.
    Alles Gute
    Elisabeth
    P.S.
    Das Buch: Weihnachtsgedichte und Weihnachtslieder, Franz Schneider Verlag, Berlin Leipzig, 1914

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    was für ein schöner Post! Der Schlüssel zum Glück ist sehr gelungen!
    Ich kann dir das Gefühl, die (Vor)Weihnachtszeit irgendwie verpasst zu haben, gut nachfühlen. Ich glaube, es war am dritten Advent, als der Gatte fragte, ob ich dieses Jahr gar keinen Adventskranz aufstellen will, und die Adventskalender hatten wir auch verpasst. Klarheit, das ist ein schöner Gedanke für den Jahresbeginn. Sicher ist der Hase glücklich auf seiner Kleewiese :-)
    Es hat mich sehr gefreut, von dir zu lesen, ich freu mich auf ein neues Bloggerjahr und wünsche euch von Herzen zum Jahresbeginn weiterhin Entspannung, Klarheit, Ruhe- sehr schöne Gedanken, allesamt. Es erinnert mich an einen Text den ich mal gelesen habe, ich bekomme ihn nicht mehr ganz zusammen... In etwa: Für den Hungernden ist Glück ein Stück Brot, für den Einsamen ist Glück Gesellschaft usw.- interessant finde ich auch die Frage, ob Glück geeignet ist, ein Dauerzustand zu sein. Wirklich eine gute Frage! Ich muss erst mal nachdenken ;-)
    Ganz liebe Grüße euch und schön, dass du da bist!

    AntwortenLöschen
  8. Wir hatten auch schon mal keinen Weihnachtsbaum. Waren viel unterwegs, zu viel zu tun, es hat nicht gepasst... Mach dir nichts draus und sei nicht traurig. Es ist halt einfach so. Im nächsten Jahr ist es vielleicht anders und du wirst mehr Zeit haben, um Weihnachten zu genießen.
    Ich habe mir ein bisschen Sorgen um dich beim Lesen gemacht. ist alles in Ordnung? Bist du glücklich und zufrieden?
    GLG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und danke für den Schlüssel. Ich hebe ihn auf, auch wenn ich seit Langem glücklich und zufrieden bin. Aber vielleicht lässt sich damit auch ein anderes Türchen öffnen, wer weißt..... ;)

      Löschen
  9. Schön, von dir zu lesen und das Musikvideo hat mich zum Träumen gebracht, wunderschön. Alles Gute für dein neues Jahr!
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia,
    leider sind mir deine Zeilen nicht fremd und ich beneide diejenigen, die die Adventszeit in vollen Zügen geniessen können.
    Bei mir liegt es sicher an der stressigen Weihnachtszeit im Job, denn ich komme nach Feierabend nach Hause und habe erstmal genug von Weihnachtstrubel.
    Dieses Jahr war das alles etwas anders, weil ich krankheitsbedingt seit eingen Wochen zuhause bin und somit nichts von dem ganzen Trubel mitbekam, was ich selber schon genossen habe.
    Den Weihanchtsbaum haben wir trotzdem erst ein paar Tage vor Weihnachten aufgebaut und er steht noch.
    Noch ;)
    Ich wünsche Dir und deinen Lieben jedenfalls ein frohes neues Jahr.
    Auf das es ein schönes wird. Ein ruhiges oder turbulentes, ganz wie du es magst. Eine Mischung aus beidem ist sicher ganz nett,gell?

    Mein Blog war eine zeitlang privat weil ich dachte ,wenn immer jemand draufklickt und noch immer nix neues ist, dann ist das auch blöd.
    Ich habe soviele Male davor gesessen und wolte einen Post schreiben, aber seit dem Tod von Fips ist hier nichts mehr wie es war und irgendwie passte das bloggen nicht mehr. Bin mir nicht sicher ob es wieder passt oder jemals wieder passt.Mal sehen.

    Ganz liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Claudia, der Schlüssel zum Glück...wer sucht den nicht, aber: "Das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen." Dieser Spruch steht bei mir eingerahmt im Fensterbrett neben meiner derzeit schönsten Orchidee.
    Wir können das Glück lange suchen, aber finden wird es uns, wenn wir bereit sind es zu empfangen.
    Ich habe im vergangenen Jahr viel Positives erlebt und sage nun aus tiefstem Herzen: Ja, ich bin glücklich!

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute für 2015!

    AntwortenLöschen
  12. Aha, hier bist du "zu Hause" :-) !
    Danke für deine guten Gedanken zu Luca.
    Und: Den Film "Monsieur..." habe ich letztes Jahr auch gesehen - und selten so gelacht!

    AntwortenLöschen
  13. liebe claudia, herzlichen dank für deine wünsche zum neuen jahr ... hab dir noch was unter den kommentar geschrieben ;o)

    schön hast du hier geschrieben ... ich mach mir jetzt mal meine gedanken. und bei dieser gelegenheit hab ich festgestellt, dass ich dich noch gar nicht in meiner sidebar verlinkt hatte .... jetzt aber endlich nachgeholt :)

    die allerschönsten wünsche für dich im neuen jahr,

    herzlichst tatjana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia,
    im Moment düse ich mehr oder weniger bltzschnell durch die unendlichen Weiten und komme kaum dazu, irgendwo zu landen....
    aber ich las das Neujahrsgedicht mit den vielen guten Wünschen für jeden Monat .. und sah den selbst gebackenen Schlüssel zum Glück....
    vielleicht sollte man mehr von diesen Glücksschlüsseln essen *schmunzel*
    Mögen Gesundheit, Freude und Frieden Dich und Deine Lieben im Neuen Jahr begleiten, ich wünsche es Dir sehr.

    alles Liebe von Traudi

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥