Montag, 12. Januar 2015

Gestrickte eisblaue Winter- Armstulpen und (m)ein Sonntagsspaziergang


Zu allererst möchte ich mich heute über eure vielen lieben Kommentare zu meinen letzten Posts bedanken. Außerdem haben sich einige neue Leser hier eingetragen und die begrüße ich ganz herzlich beim Alltagsbunt. Wie schön, dass ihr hergefunden habt!


Dieses Wochenende war unglaublich stürmisch. Immer wieder öffnete der Himmel seine Schleusen und Sturzregenbäche kamen auf uns herab.
Der Samstag verging mit Trödelei, Hausarbeit und einem Auftritt unseres Chors im Gottesdienst. Und - mit stricken!

Seit vergangenem Herbst hatte ich zuerst für meine beiden Lieblingssöhne zum Nikolaustag jeweils einen Loop und anschließend für meine Ma zu Weihnachten noch einen Schulterwärmer gestrickt.
Gleich nach Weihnachten hatte ich angefangen, endlich auch wieder für mich selbst stricken.

In meinem Kopf geisterten bereits Pläne für ein neues selbstgestaltetes (Winter-) Shirt herum und dieses Shirt möchte ich gern mit passenden eisblauen Armstulpen kombinieren können.

Sonntag nach dem Mittagessen verabschiedete sich der Liebste und fuhr zurück in seine eigene Wohnung.
Ich hatte große Lust auf Bewegung und darauf, mir vom Wind den Kopf freipusten zu lassen.
Nach meinem letzten Ausflug in den Wald (hier - klick - hatte ich davon berichtet) war ich noch nicht wieder ohne Begleitung los gestiefelt.
Wegen des Sturmes war davor gewarnt worden, die Wälder zu betreten und so machte ich mich diesmal auf in die Leinemasch.

Das Wetter während meines Spazierganges war sehr wechselhaft. Zu Beginn tauchte die Sonne die überschwemmten Wiesen rechts und links meines Weges in wunderbar goldenes Licht.
Ich nutze die Gelegenheit, um meine neuen Armstulpen zu fotografieren:






Das Muster der septemperfarbenen Stulpen hier (klick) habe ich ein wenig verändert, weil das eisblaue Garn leicht meliert ist und ich deshalb Sorge hatte, dass das Maschenbild mit der kleinen Musterung zu unruhig wirken könnte. Deshalb habe ich in Runden wie folgt gestrickt:

R= rechte Masche, L= linke Masche. Versteht sich von selbst, oder? ;o)

RRRR RL RRRR RL RRRR RL RRRR......
RRRR RL RRRR RL RRRR RL RRRR......
RRRR LR RRRR LR RRRR LR RRRR......
RRRR LR RRRR LR RRRR LR RRRR......
RRRR RL RRRR RL RRRR RL RRRR......
RRRR RL RRRR RL RRRR RL RRRR......
RRRR LR RRRR LR RRRR LR RRRR......

... und immer so weiter, bis die Stulpen lang genug geworden waren.
Auch die Winterarmstulpen haben eine gehäkelte Mausezähnchenkante.

Ich bin gespannt, wie euch und ganz besonders, wie dir liebe Roswitha (vom Blog "Durchschnittlicht") das veränderte Muster gefällt?




Ich sammelte einige Weidenruten für kleine Kränze in der Leinemasch und nahm mir für die Vase etwas Efeu mit nach Hause.
Mein schöner Schneckenring ist übrigens das Weihnachtsgeschenk des Liebsten




Als das Foto entstand, regnete es bereits wieder. Meine Hände waren kalt und es wurde langsam dunkel.
Zeit, den Spaziergang zu beenden um zufrieden und erfrischt nach Hause zurückzukehren.

Der jüngere der beiden Lieblingssöhne und ich vernichteten den letzten Rest des Weihnachtsgebäcks...




... bei einer warmen Tasse Tee.




Und morgen geht die neue Woche wieder los... mit Arbeit und einem Kontrolltermin beim Zahnarzt :-(

Ich wünsche euch eine gute Zeit. 

Viele Claudiagrüße

 


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    die Armstulpen sind wunderschön geworden ! Und man kann sie jetzt wirklich noch gut brauchen, es ist hier auch wieder kühler geworden, regnerisch und stürmisch....ein Tag für vieeele Teezeiten, wenn man nur immer dazu kommen würde !;-) Wir haben auch noch ein bisschen Weihnachtsgebäck, aber bei dem Wetter mit einer Tasse Tee schmeckt das immer noch gut ! Die Teller mit dem Spruch finde ich ganz toll ! Ich wünsche Dir eine schöne, nicht zu stressige Woche !
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Deine Stulpen sehen sehr schön und warm aus, Claudia, besonders vor dem blauen Himmel leuchten sie richtig. Aber auch die Pinkfarbenen mit den Asten gefallen mir!
    Der Sturm hat hier auch heftig gewütet, im Wald war ich noch nicht wieder, aber an den Rändern der Wiesen und Felder sieht man die abgebrochenen Äste und Bäume.
    Lass es dir gut gehen, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass du an diesem verregneten und stürmischen Wochenende ein paar Sonnenmomente erhaschen konntest. Wir haben und am Samstag in der Therme "versteckt". und Am Sonntag uns mit Schokokuchen verwöhnt.
    Dein Ring ist sehr schön, ich liebe Schneckenmotive (ich weiß, du auch :) ).
    Und einen kleinen Weidenkranz habe ich auch bei einem Spaziergang geflochten ;)
    GLG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Die Weihnachtsleckereien sind schon lange alle, dafür hab ich neue leckere Teesorten :-)
    Die Stulpen sehen wunderschön aus, so leicht und fluffig und weich. Ganz zart die Mäusezähnchen. Und mit dem Ring hat der Liebste ja ins Schwarze getroffen, sehr schön. Und aufmerksam.
    Wind und Durchpusten finde ich ja nicht so schön, da wird man so nervös von. Aber Deine Fotos machen mich nicht nervös, die guck ich mir gern an :-)
    Hab eine schöne Woche und viel Glück für den Zahnklempner. Also für Dich. Nicht für ihn. Du weißt schon...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Claudia ,
    immer fleißig am Handarbeiten , schön sind deine Stulpen wieder geworden . Ach ich kann mich irgendwie nicht aufraffen , müsste auch erstmal angefangenes beenden .
    Hier war es so stürmisch , das ich keinen extra Gang nach draußen wagte .
    Ich musste ja arbeiten , ein kurzer Weg , aber unheimlich . Und wenn man liest , was andernorts wieder passiert ist . Aber das durchpusten mag ich auch . Und hinterher ein schöner heißer Tee , ich bin dabei .
    Mensch der Zahnarztbesuch steht ja einigen ins Haus , aber Kontrolltermin ist ja okay .
    Ich wünsch dir alles Liebe .
    Liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    Deine Armstulpen sind wunderschön geworden. Ich bekomme immer so schnell kalte Finger und trage daher von Herbst bis Frühjahr Handschuhe.
    Der Ring ist ein Traum und so aufmerksam ausgewählt mit dem Schneckensymbol.
    Hübsches Geschirr hast hast Du.
    Ich laufe viele allein, von solch seltsamen Gestalten im Wald bin ich bisher verschont geblieben.
    mach es Dir schön
    Judika

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,

    ich hatte ja schon die 1. Stulpen so bewundert, mit dem passenden Ring und dem Nagellack. Diese wirken so ganz anders, aber nicht weniger schön.

    Ich möchte Dir an dieser Stelle schon einmal vielen, lieben Dank sagen. Im Namen vom Junior genau so, wie in meinem. Deine lieben Worte kamen hier Heiligabend an und der Zeitpunkt war wie abgepasst, sie haben mich aus einem üblen Tief gezogen. Der kleine Stern wanderte direkt an unseren Weihnachtsbaum und hat mich dort bis vorgestern erfreut.

    Das Buch steckt bereits in Maltes Reisegepäck. Nächsten Monat gehts los, nach Bad Oexen.

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  8. So, nun hab ich´s auch gesehen ;-) Das veränderte Muster gefällt mir auch gut, aber der Favorit bleibt das "Original"- Muster. Grundsätzlich gefällt mir die schlichte große Wirkung von wenigen "eingeworfenen" Linksmaschen. Davon bin ich schon lange Fan, was mir jetzt erst bewusst wird.
    Vielleicht liegt es auch daran, dass eine liebe Freundin ganz begeistert von meinen rosenholzfarbenen Stulpen in deinem Muster war. Ich war vorher mit der Begeisterung etwas zurückhaltend, weil die Wolle recht meliert ist. Als ich mir das Ganze mit anderen Augen ansah, musste ich feststellen, dass es mir auch sehr gut so gefällt, trotz melierter Wolle. Womit mal wieder klar ist, wie festgefahren ich in manchen Vorstellungen bin. Denn, meliert und Muster geht eigentlich nicht.
    Dein Liebster ist ein Schatz, der weiß Geschenke zu machen!
    Liebste Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia !
    Sehr schön sind die Stulpen, und gar nicht soviel Arbeit, oder ? Ich glaub, ich brauche unbedingt auch noch mehr Stulpen, die sind einfach kuschelig.
    Auch der Ring gefällt mir sehr gut, Deine Teestunde macht richtig Lust darauf, auch noch die letzte Weihnachtsbäckerei anzugehen.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥