Mittwoch, 29. April 2015

Zitronenkuchen (Rezept für eine Kastenbackform)


Seit einiger Zeit habe ich ständig Appetit auf süß- saure Leckereien (nein! Das hat nichts weiter zu bedeuten. - Außer vielleicht, dass mein Körper Vitamin C braucht?!) und so gibt es jetzt im alltagsbunten Haushalt mal diesen klassischen Rührkuchen...




Überall findet man zur Zeit zuhauf Rhabarber- Rezepte (einen Rhabarber- Baiser- Kuchen haben wir am vergangenen Wochenende auch schon abgearbeitet ;o) und um für etwas süß- saure Abwechslung zu sorgen, möchte ich euch heute mit einem köstlichen Zitronenkuchenrezept verführen...

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Mehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 200 g (sehr weiche) Butter
  • 100 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 3 unbehandelte Zitronen (davon für den Guss... ca. 3 - 4 Esslöffel Zitronensaft abnehmen)
  • 200 g Puderzucker



So gehts:

Kastenform mit Backpapier auslegen, Ofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Zitronenschale von den Zitronen abreiben (ich gestehe, ich habe sie nicht abgerieben, sondern so ein fertiges Tütchen aus dem Bioladen verwendet) und den Saft auspressen.
NICHT VERGESSEN: Einen Teil vom Saft für den Guss beiseite stellen!!!

Eier mit Zucker und Vanillezucker in einer großen Schüssel schaumig aufschlagen.




In einer anderen Schüssel die sehr weiche (fast flüssige) Butter mit dem Mineralwasser und dem Zitronensaft verrühren. Diese Mischung unter den Eierschaum mengen.

Mehl mit Backpulver und abgeriebener Zitronenschale vermischen und löffelweise unterheben.

Teig in die Kastenform füllen und den Kuchen 1 Stunde (Stäbchenprobe!) backen - ggf. vorher abdecken, falls er zu braun wird.
Den Kuchen eine Viertelstunde auskühlen lassen.

Nun den Puderzucker (falls nötig sieben) mit 3 - 4 Esslöffeln Zitronensaft glatt rühren, die Glasur gleichmäßig auf dem Kuchen verstreichen, Kuchen ganz auskühlen lassen und....




... Geschmackexplosion: sauer macht lustig! ;o)




Kommentare:

  1. So, nun musste ich erstmal schlucken, liebe Claudia!! Dein Zitronenkuchen sieht voll lecker aus!! Auch wenn ich micht jetzt oute, muss ich Dir leider gestehen, dass ich noch nie einen Zitronenkuchen mit echten Zitronen gemacht habe. Bisher habe ich mir immer eine Backmischung gekauft.. grins verlegen! Dein Rezept liest sich aber wunderbar und irgendwie hast Du in mir den Wunsch geweckt auch mal einen echten Zitronenkuchen zu backen. Danke ;))) Ich wünsche Dir einen tollen sonnigen Tag (16° C wie wunderbar!!). Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Zitronenglasur ! Sehr lecker klingt das ! Danke für das Rezept.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Sieht richtig lecker aus! Mit Zitronenkuchen steh ich ja auf Kriegsfuß. Der mag hier einfach nix werden. Aber ich probier ganz sicher dein Rezept aus :). Denn schmecken tut er mir nämlich.

    Liebe Grüße,
    Helena

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn nichts über Schoko- und Nusskuchen geht - Zitronenkuchen ess ich auch mal gern, besonders im Sommer. Hab da auch mal ein Rezept (für einen Blechkuchen) entdeckt, das immer gelingt. Blechkuchen ist auch immer die sicherste Art Kuchen zu backen :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia ,
    ich steh zwar nicht auf dieses süß sauer Erlebnis , aber Zitronenkuchen lieben wir . So einen Kastenkuchen gibt es öfter mal . Nur leider eben nur als Backmischung . Ist auch lecker , so ist das nicht . Ich habe auch ein Rezept , aber seit einigen Jahren funktioniert das nicht mehr . Da war ich ganz platt , weil wie geht das denn ? Könnte wohl daran liegen , das die Industrie die Zutaten verändert . Naja . Nun werd ich einfach mal dein Rezept verwenden und sehen bzw. schmecken :-) .
    Schöne Tage und liebe etwas sonnige Grüße von JANI

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥