Dienstag, 26. Mai 2015

Im Regen auf Umwegen ;o)





Hallo, ihr Lieben!
Vielleicht hat es jemand bemerkt, meine letzten Posts waren vorgeplant, denn der Liebste und ich haben Urlaub gemacht.
Die Internetverbindung an unserem Urlaubsort war zum weinen. Oft dauerte es ewig, bis eine Seite aufgebaut war, manchmal hatten wir gar kein Netz.
Kommentare bei euch habe ich zum Teil 3- 4x schreiben müssen, bis sie endlich veröffentlicht waren. Ab und an habe ich genervt aufgegeben...

Der jüngere der beiden Lieblingssöhne hat zuhause während unserer Abwesenheit nach diesem (klick) Rezept sein eigenes Süppchen gekocht ;o) - und meine Pflanzen am Leben gehalten.
Ganz leicht war es mir nicht gefallen, wegzufahren, als es ihm noch nicht wieder richtig gut ging, aber er ist erwachsen und schließlich war er bereits auf dem Weg der Besserung, als wir starteten.

Seit gestern sind wir also zurück und in den nächsten Tagen werde ich hier beim Alltagsbunt sicherlich noch ein wenig vom Urlaub berichten und Fotos zeigen.




Heute Morgen erwachte ich leider vom prasselnden Regen am Schlafzimmerfenster in der Wohnung des Liebsten. Den ganzen Vormittag über war das Wetter ausgesprochen trübe und das Thermometer zeigte erfrischende 12° C.
Der Wetterbericht im Radio sagt ab morgen Unbeständigkeit und ein Ende der warmen ( ??? ) Temperaturen vorher. - Hoffentlich bedeutet das jetzt keine Minusgrade?
Immerhin habe ich noch ein paar weitere Tage Urlaub, muss noch nicht gleich wieder ins Büro und hatte mich eigentlich auf Zeit auf meinen Balkon gefreut...

Bei der Fahrt nach Hause leuchteten auf allen Randstreifen an den großen Straßen strahlend weiße Margeriten durch die tropfnassen Gräser.
Ich wollte mir einen Blumenstrauß pflücken.
Und was soll ich sagen? Ich musste ich einen ziemlichen Umweg aus der Stadt heraus über die Felder fahren. Es war wie verhext: wilde Margeriten wachsen offenbar besonders gut im Halteverbot.

Was solls? Das Ergebnis zählt! Das hübsche Sträußchen oben auf dem ersten Foto schmückt nun unseren Esstisch, an dem wir dann abends zum Essen saßen.
Wir haben trotz des schlechten Wetters endlich mal den neuen Grill des Liebsten eingeweiht. Schnell noch, bevor es wieder Winter wird...




Bis bald, viele
Claudiagrüße



Kommentare:

  1. Ich drücke Dir gaanz fest die Daumen, dass das Wetter nicht ganz so oll wird und Du noch ein paar sonnige Stunden auf dem Balkon verbringen kannst, Claudia!! Habt Ihr Euch denn gut erholt.. es klingt so!! Dein Wiesensträußchen schaut allerliebst aus und der Aufwand hat sich gelohnt.. grins breit!! Jetzt wünsche ich Dir noch ein paar schöne freie Tage und genieße denmeinigen (morgen muss ich auch wieder arbeiten.. snief!). Ganz herzliche Grüße und eine feste Umarmung, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Schön das du ein paar Tage Urlaub hattest.Ja das Wetter hier ist bescheiden,als ich aufgestanden bin war es so schön sonnig nun ziehen graue Wolken auf.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ach, Margeriten, da warte ich auch schon drauf! Am Sonntag waren wir in Berlin, da gab es entlang der Autobahn ganz viele Margeritenwiesen. Hier brauchts, denke ich noch ein paar Tage, aber dann sollte es auch für einen Strauß reichen.
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Margeriten sind besonders hübsch. Dafür kann man ruhig mal ein paar Umwege in Kauf nehmen :-)
    Und auf den Sommer warte ich auch, der Frühling braucht es gar nicht erst zu versuchen :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥