Mittwoch, 20. Mai 2015

Rosenrot - kleine Tasche aus Wollwalk - selbstgenäht





Wenn der Löwenzahn, bzw. die Pusteblumen gehen, folgt die Zeit der Rosen...




Besonders mag ich die Heckenrosen, aus denen hier Rosenblütensirup (klick) und hier Rosengelee (klick) entstanden waren, weil sie mich so sehr an Urlaub am Meer erinnern.




Außerdem passt pink natürlich ganz wunderbar zu schwarzer Kleidung. ;o)
Der Schnitt für die Tasche entsprang nach und nach in meiner Phantasie.




Die Lasche wird mit einem Drucknopf verschlossen.
Eine kleine Stoffblüte verdeckt von oben die Einstiche, mit denen der Druckknopf festgenäht ist.
Die Mitte der Rose bildet ein Knopf, auf den ich - wie sollte es anders sein? - eine Silberschnecke genäht habe.

Der untere Zipfel der Tasche wurde mit Flies ausgestopft, damit er die Form behält und Kleingeld oder Lippenstift nicht auf Nimmerwiedersehen darin verschwinden...
Für viel mehr Gepäck ist in der kleinen Tasche sowieso kaum Platz. Gerade noch Schlüssel, eine Mini- Geldbörse und eine Packung Taschentücher sind unverzichtbar...

Umhängen kann man die Tasche an einer Filzschnur, die der besseren Stabilität wegen mit einem dünnen Lederriemen kombiniert ist.




Und hier (klick) seht ihr meine Herbsttasche aus Wollwalk.






Kommentare:

  1. So ein schöner Post! Und die Tasche, ganz zauberhaft und originell und einzigartig! Diese Form! Mit dem süßen Kringel. Und die aufgesetzte Rose!
    Ganz bestimmt sieht sie auf schwarzer Farbe klasse aus!
    Krieg auch gerade Lust auf was Buntes :-) Der Tag scheint nur grau zu sein.
    Liebe Grüße
    Judy

    AntwortenLöschen
  2. Ein zauberhaftes Rosentäschen, liebe Claudia!! Was alleine schon für ein hübsches Knöpfchen! Da mit kann man bestimmt prima an der Strandpromenade flanieren gehen.. lächel!! Ich wünsche Dir ein paar wunderbare Tage, mit viel Sonnenschein und glücklichen Stunden! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schönes Täschchen, mit einem lustigen Kringel. Und die Schnecke ist natürlich ein Muss! Bei uns blühen auch die Heckenrosen, herrlicher Duft...
    Es könnte nur etwas wärmer sein.
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Die Tasche gefällt mir super-gut. Die Form ist einzigartig und so ist da ein echt tolles Unikat entstanden ! (und die Farbe ist sowieso super !)
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Die Tasche ist wunderschön,auch die Farbe gefällt mir.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Claudia,
    eine Super Tasche hast Du da gezaubert, und die passt wirklich gut zu einem fröhlichen Schwarz. *g* Das mit dem Lederband ist eine gute Idee, dann hält der Träger etwas länger. Unsere gefilzten Henkel gehen mit der Zeit immer aus dem Leim und müssen nachgearbeitet werden.
    Ja, der Boden vom Kuchen ist zum Teilen ziemlich dünn, aber wenn er dicker wäre, dann würde ich glaube ich kein ganzes Stück schaffen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    ein Posting für die Sinne, hach ♥ fast riecht man den wunderbaren Rosenduft! Eine ganz einzigartige Tasche hast du da gezaubert, ich liebe es, wenn du deiner Kreativität freien Lauf lässt! Und diese Farbe! ♥ Und die Schnecke musste natürlich auch sein :-) jetzt kribbelt´s mir auch in den Fingern, vielleicht häkle ich auch eine Tasche? Lach.
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Boah, zauberhaft deine Tasche...und so wunderschön in Szene gesetzt. Hammer!
    ...jetzt nur noch in rot und ich würde sie dir glatt wegmopsen ;-)))

    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  9. Die Tasche passt super zu Dir. Ein echtes Unikat.
    Bei uns blühen die Heckenrosen leider noch nicht, aber bald...
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥