Montag, 31. August 2015

7 Tage - 12 Bilder. Ein (Urlaubs-) Wochenrückblick


Verspätet kommt er diesmal - erst am Montag: mein Rückblick auf die vergangene Woche.
Wir waren bis letzten Freitag im Sommerurlaub auf Wangerooge und hatten dort eine wunderbare Zeit. 
Die ersten Tage genossen wir sonniges, windstilles Badewetter, dann folgte spannendes Sturmgebraus mit hohen Wellen (und doch nicht kalt). Sonnenblitzen zwischen aufgetürmten Wattewolken. Schwer zu sagen, welche Wetterlage die schönere gewesen ist.


Mit dem Sommer, von dem ich zuvor den Eindruck hatte, dass er immer nur dann stattfand, wenn ich lange arbeiten mußte (und zum Wochenende war dann das Wetter schlecht), hat mich der Urlaub versöhnt.
Ausnahmsweise gibt es diesmal pro (Urlaubs-) Tag 2 Bilder - weil ich mich so schwer für nur eine Auswahl entscheiden konnte ;o) 


Rituale: Kaffee - nur für mich allein - am Morgen vor unserer Ferienwohnung und...


..."Wundertüte" (mit BUNTEN STREUSELN!!! ;o) am Abend mit dem Liebsten.


Radfahren und Verwunderung darüber, dass ich mit diesem Sattelbezug überhaupt nach Wangerooge durfte ;o)...


... und Frau Alltagsbunt beim Baden im Meer - was könnte schöner sein?


Erfüllt: die Mission "Finde eine Wellhornschnecke". Mein MUSS für jeden Inselurlaub an der Nordsee... 


... und Nageldesign der besonderen Art. Keine Sorge übrigens: er durfte natürlich nach dem Fotoshooting wieder zurück ins Meer.


AM Leuchtturm und... 


... IM Leuchtturm.


Freitag ging es nach Hause:  DANKE für die schöne Zeit und...


ADIEU! 


Trotz der Wäsche: am Wochenende auf dem Balkon ausgelesen, die Urlaubslektüre (* s. u.) von der Insel. Und seht ihr, wie mein Kürbis (klick) gewachsen ist?!


Treffen mit dem älteren der beiden Lieblingssöhne in Hannovers Stadtwald "Eilenriede" bei Cassis- Limo und der 1. Kürbissuppe des Jahres.


Vorbei, der Urlaub und laut Wetterbericht ja im Verlauf dieser Woche dann wohl auch der Sommer. Nun darf er langsam kommen, der Herbst - meine liebste Jahreszeit ;o)
Heute habe ich noch frei und morgen ruft es mich zurück an den Schreibtisch. 
Wie gut, dass diese Woche nur noch 4 Arbeitstage hat!


Bis bald, herzliche


Claudiagrüße



P. S. * Für Inselurlauber und Krimifans durchaus zu empfehlen: 
Meine Urlaubslektüre, der Roman "Muschelgrab" von Regine Kölpin (klick)
Hatte ich doch erst etwas Sorge, unter der Bemühung, die regionalen Gegebenheiten der Insel im Buch zu berücksichtigen, könnte die Story gelitten haben, kann ich nun sagen, dass dies NICHT der Fall ist.
"Muschelgrab" ist unterhaltsam und spannend (aber nicht gruselig) geschrieben und es ist schon witzig, auf der Insel zu sein und die Orte der Handlung so konkret vor Augen zu haben.



7 Tage - 7 Bilder" ... ursprünglich mal gesammelt von Frau Frische Brise


Kommentare:

  1. Was für wunderschöne Fotos.Urlaub pur.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Claudia, Du hast ja dunkle Haare!!! Ja da staune ich aber.. irgendwie habe ich Dich blond vor Augen ;)) Der kleine Seestern auf dem Zeh ist ja allerliebst. Und auf so ein Eis hätte ich auch richtig Lust.. mmmhh..yammih!! Ganz liebe Grüße, Nicole (die ihre Zehnägel dunkelgrau lackiert hat;))

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt alles wunderbar und sieht genauso aus!
    Der Seestern ist ja ganz bezaubernd und der Kürbis erstaunlich. Das freut mich, dass Dein Sommer so einen schönen Ausklang genommen hat!
    Habe Deine sms bekommen und auch die liebe Karte. Wollte mich mit einer Karte bedanken, aber eh ich aus dem Knick komme, schreib ich lieber mal ´ne Mail.
    LG Judy
    PS: Die Zahl 95 von 100 war nur grob überschlagen, aber so ungefähr
    war´s. Mindestens.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    welch tolle Idee das Seesternchen auf den Fußnagel zu legen, erst da erkennt man wie winzig es ist.
    Ich wäre so gerne wieder am Meer, eine Bloggerfreundin sagt:
    "Das Meer ist meine Breitbandtherapeutikum, es löst alle Knoten", am Meer schien es so als seien meine Probleme kurzzeitig weg.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  5. Oh schön . Wie lange war ich schon nicht mehr am Meer .
    Dafür war ich dienstlich an einem wunderschönen See und
    konnte eine Woche lang Baden , das war herrlich . Und nun ,
    von heut auf morgen , zu plötzlich für mich , dieser Wetterwechsel.
    LG

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥