Dienstag, 4. August 2015

Umschläge falten (mit Anleitung) und die Geschichte vom "Rosa Tütchen"


Schon vor etwas längerer Zeit bekam ich von einer lieben Freundin einen sehr persönlichen Gutschein geschenkt.
Den Text hatte sie auf eine Postkarte geschrieben und die Karte zusammen mit einer Tafel Schokolade in einem gefalteten Umschlag verpackt. (Liebe M., damit hast du mir eine große Freude gemacht!)

Natürlich habe ich mich daran gesetzt, den Umschlag in verschiedenen Größen nach zu falten.




Man kann z. B. ausgediente Kalenderblätter (wie bei meinem Umschlag mit dem Schmetterling oben im Bild) dafür verwenden, einfarbiges Briefpapier oder gemustertes Geschenkpapier.
Hauptsache, das Papier ist rechteckig!


Und nun zeige ich, wie der Umschlag gefaltet wird:


Auf der Rückseite des Papiers die Mitte mit einer Linie markieren.


Die untere rechte Ecke wie auf dem Foto zur Mitte falten...


... und mit der oberen linken Ecke genauso verfahren.


Oben und unten den Rand umklappen, so dass die Kanten aneinander liegen...


... und die untere linke Ecke unter...


... den oberen Rand stecken. Dann...


... mit der anderen Ecke genauso verfahren.


Fertig ;o)

Die Umschläge kann man ganz klein falten, damit beispielsweise ein Teebeutel hinein passt.




Sicherlich ließe sich auch ein (nicht zu dickes) Buch in so einem Umschlag verpacken.
Oder man faltet ein DIN A4- Blatt, klebt ein schönes Foto auf die geschlossene Seite und schreibt Geburtstagsglückwünsche (oder einen anderen Text) hinein...




Kennt ihr die Geschichte vom "Rosa Tütchen"? (klick)

Vor kurzem war eine meiner Kolleginnen sehr bedrückt und ausgelaugt.
Wir sprachen eine Weile miteinander.

Später zu Hause druckte ich die Geschichte vom " Rosa Tütchen" auf rosafarbenes Briefpapier, faltete daraus einen Umschlag, legte eine kleine Tafel Schoki hinein und ihr das Ganze am nächsten Morgen auf den Schreibtisch...






Sicherlich fällt auch euch die ein- oder andere Idee ein, wozu sich so ein Umschlag eignen könnte?!
Viel Spaß beim Basteln...



Kommentare:

  1. Da bringst du mich auf Ideen, liebe Claudia.
    Sommerliche Grüße aus Berlin,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich sitz hier mit Gänsehaut und schnüffel vor mich hin.. was für eine rührende Geschichte, liebe Claudia!! Ich hoffe, wir beide haben am Ende eine richtig große rosa Tüte - kein Tütchen.. nein! Deine Umschläge sind bezaubernd. Besonders die Idee einen Umschlag für einen einzelnen Teebeutel zu falten, finde ich entzückend!! Das werde ich merken, die nächste herbstliche Schnupfennase bekommt so einen ;)) Ich hoffe, Du hast einen angenehmen Arbeitstag und ein leichtes kühles Lüftchen weht durchs Büro. Bei uns regnet es, gestern waren es noch 35 Grad und voll Sonne.. das Wetter spinnt! Liebst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Superschön, deine Umschläge und sie Geschichte! Danke für die Anleitung, ich werde es mal ausprobieren!
    Deine Frage habe ich versucht zu beantworten, ich hoffe das hiilft dir weiter?
    Sommergrüße vom Bodensee,
    Gina

    AntwortenLöschen
  4. Beides gefällt mir so gut - die kleine Geschichte vom rosa Umschlag und auch deine Anleitung, diesen zu falten. Für ein Kärtchen, einen Gutschein oder ein Geldgeschenk finde ich so einen selbst gemachten Umschlag viel schöner. als einen gekauften.
    Zum Geburtstag wünsche ich dir nachträglich alles Liebe und Gute!! Es ist schön, um diesen Tag frei zu haben und das tun zu können, wonach man Lust hat. Hier wurde am WE auch gefeiert, mein Mann ist vom 31.
    Jetzt noch zu dem grünen Pulswärmern: ich habe das Bündchen je 2x auf separaten Nadelspielen gestrickt (oder du "parkst" das erste auf dünneren Nadeln zwischen) und dann werden beide Bündchen quasi ineinander gesteckt und in der nächsten Rund zusammen gestrickt (ähnlich, als wenn du einen Mausezähnchen-Rand machst). Die Länge kannst du nach Beleiben variieren. Ich hoffe, dass ich dir so weiterhelfen konnte, sonst melde dich wieder.
    Viele liebe Grüße. Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Oh, diese Umschläge sind ja echt etwas besonderes. In der Art habe ich noch nie welche gesehen. - Und in der Geschichte steht so viel wahres, nicht war. Wie oft sehen wir nur die schwarzen Seiten des Lebens...

    Sei herzlich gegrüßt und hab vielen Dank,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia !
    Eine sehr schöne Idee, die gefalteten Kuverts ! Ich musste natürlich gleich nach der Geschichte mit dem rosa Tütchen googeln und muss sagen, die ist sehr nett ! Bestimmt hat sich Deine Kollegin sehr gefreut. Eigentlich sollte jeder eine rosa Riesentüte haben, mal schauen, ich arbeite an meiner ;-)
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Claudia,
    ach, finde ich das nett! Ich kannte weder die Geschichte noch solch toll gefaltete Umschläge - hier gibt's nur die Einfachen. Aber ich werde mir das merken. Und so Teebeutel verschenken finde ich super, so ein Pröbchen für die Kollegin gegenüber... Bis jetzt bekommt sie den immer über den PC gereicht, schmeckt zwar meistens auch, aber so hübsch verpackt gefällt mir das glaube ich gleich besser.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Oh , was für eine tolle Idee .
    Und die Geschichte ist so schön .
    Darum mag ich rosa ja auch so sehr .
    Hab ich ja , glaube ich , schon mal geschrieben ,
    das rosa vor Depressionen schützen soll .
    Nunja , aus Erfahrung weiß ich mittlerweile , das die Rosakraft
    es nicht immer schafft , einen davor zu bewahren .
    Lieben Gruß JANI

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia,
    die Geschichte vom Rosa Tütchen ist toll und genau das, was ich jetzt brauchen kann. Mir geht es ähnlich wie dir. Ich habe eine ganz liebe Kollegin die gestern durch die Veränderung auf Arbeit sogut wie "vom Zug überrollt" worden ist. Es ist etwas passiert womit sie gar nicht gerechtnet hat und was sie auch total aus der Bahn geworfen hat.

    Deine Idee wird hier sofort aufgegriffen,
    Danke dir!

    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia,
    ich wiederhole mich, so eine liebe Kollegin wie dich möchte ich auch haben ;-)
    Die Geschichte ist sehr bezaubernd und rührend. Das Tütchen ist sehr hübsch geworden, muss ich mir merken. Danke dafür!
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein ideenreicher Post. Da kann man sich einiges vormerken.
    Deine Aufmerksamkeit gegenüber Deinen Mitmenschen finde ich immer wieder ganz ergreifend!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. Diesen Umschlag falte ich schon sehr lange als Briefumschlag,aber die Geschichte vom rosa Tütchen kannte ich nicht. Danke!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥