Samstag, 5. September 2015

Zucchini- Frittata mit getrockneten Tomaten (schmeckt warm oder kalt)


Vergangenen Mittwoch war es so weit. Der letzte Tag der Sommerferien war heran gerückt und endlich fingen unsere Chorproben wieder an, die ich während der 6- wöchigen Pause schmerzlich vermißt hatte.
Während der Ferien hatten außer mir (klick) noch mehrere andere Chormitglieder Geburtstag und wir beendeten die Probe mit einem bunten Fingerfood- Buffet, zu dem alle Geburtstagskind etwas beigesteuert hatten.

Wie vorgestern bereits angekündigt, erzähle ich hier also heute, welche Verwendung die Eier gefunden haben, aus deren Eierpappe diese (klick) Saatscheiben für Salat entstanden waren...

Die Eier landeten nämlich in dieser Zucchini- Frittata:



Zutaten (als Hauptspeise für 4 Personen - oder eben als Fingerfood): 

  • 4 kleine Zucchini
  • 1/2 Glas eingelegte getrocknete Tomaten
  • 6 Eier
  • 100 ml Milch
  • 2x 50 g geriebenen Parmesan
  • getrockneten Salbei
  • Salz & Pfeffer
  • evtl. zusätzlich Olivenöl zum anbraten




Und so wirds gemacht:

Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. (Meine Zucchini waren größer, deshalb habe ich sie vorher geviertelt und von den groben Kernen befreit.)
Zucchini im Öl der eingelegten Tomaten unter gelegentlichem umrühren kräftig anbraten und während dessen...

... eingelegte getrocknete Tomaten fein würfeln und zu den Zucchini in die Pfanne geben, wenn diese anfangen, braun zu werden.




... die Eier mit der Milch und 50 g Parmesan verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen, getrockneten Salbei zwischen den Handflächen fein darüber zerreiben.




Jetzt die Eiermasse über das angebratene Gemüse geben und die Temperatur herunter drehen, damit nichts abbrennt. 
Die Oberfläche gleichmäßig mit dem restlichen Parmesan bestreuen.
Deckel auf die Pfanne legen und die Frittata stocken lassen. (Dauert etwa 5  bis 7 Minuten)

Fertig! - Lecker!





Und demnächst werde ich testen wie es ist, die Zucchini durch Hokkaidokürbis zu ersetzen...
Ergänzung: Inzwischen ist es Herbst geworden und wir haben nun bereits die Frittata auch mit Kürbis zubereitet gegessen. Sie hat uns erwartungsgemäß gut geschmeckt!




Zusätzlich zur Frittata hatte ich übrigens noch Pumpernickeltaler mit (in Blütenform ausgestochenem Butterkäse belegt und mit "Gute Laune"- Blüten Gewürzmischung (klick) bestreut.
Alles in allem hatten wir einen schönen Abend und ein wunderbares Buffet.




Meistens bereite ich die Frittata übrigens abends zu. Sie dient dann dem Sohn und mir als willkommene Alternative zum Pausenbrot für die Mittagspause an langen Tagen.


Kommentare:

  1. Mmmmmh, das klingt ja sehr lecker ! Sehr überrascht war ich, dass Du Gewürze von Sonnentor verwendest - weißt Du, dass die in Niederösterreich (im Waldviertel) zu Hause sind ? Wir waren schon 2 x dort, die Firma besichtigen, tolles Konzept und ein interessanter Typ, der das auf die Beine gestellt hat.
    Aber die Frittata werde ich probieren (mit Hokaido-Kürbis !)
    Alles Liebe
    Karn

    AntwortenLöschen
  2. Eine Frittata.. mmmhh..liest sich köstlich, liebe Claudia!! Vielen Dank für das Rezept.. beim nächsten Brunch ist sie bestimmt dabei ;)) Dass Dir das Singen gefällt hat, kann ich Dir nachfühlen. Auch wenn ich nicht in einem Chor singe, nutze ich jede Gelegenheit dazu. Mit den Kindern, in der Kirche, im Auto ;)) Singen ist herrlich befreiend!! Ganz liebe Grüße in den Morgen, Nicol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gefehlt nicht gefällt. grins verlegen.. ich habe wohl noch zuviel Schlaf in den Augen..

      Löschen
  3. Liebe Claudia,
    schmeckt auch kalt schreibst Du, das probiere ich aus, hört sich jedenfalls superlecker an und geeignet für ein gemütliches Zusammensein mit Freunden, probier ich aus.
    Judika

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, sehr lecker. Wird gespeichert und nachgekocht. Die Gute Laune Blütengewürzmischung wird bei uns auch geliebt.

    Lg
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia , zunächst mal lieben Dank für die "Vermisstenmeldung" . Nee
    soweit alles gut und ja alles bissl viel in der letzten Zeit , dann ging es hier nicht so wie ich wollte , also technisch gesehen . Dann wiederum bin ich zum
    wieder nur Leser geworden . Keine Lust und bis gestern die Dienstreise .
    Da hier so ein Schietwetter war , jetzt strahlt die Sonne , wollte ich posten ,
    aber mein Blog ist ganz anders , da war die Lust dann wieder weg . Und nun lese ich rückwärts was ich letzte Woche verpassen musste , da offline .
    Ist ja wieder ein leckeres Rezept . Gutelaunegewürzmisvhung , na die muss ich haben . Frittata und Quiche und so mach ich mir auch immer bzw. öfter zum Mitnehmen auf Arbeit . Mit Kürbis naja , sieht in den Rezepten immer lecker aus , aber schmecken tut es mir dann leider immer nicht so . Nur klassisch als Suppe oder mal gefüllt überbacken .
    Schönen Sonntag noch .
    Herzlichst liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  6. Da musste ich jetzt erstmal recherchieren, was Frittata ist, nun weiß ich Bescheid. Das Wort allein klingt verführerisch :-) Ich merk´s mir vor...
    LG Judy

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥