Montag, 30. November 2015

1. Adventssonntag - oder Adventskranz aus Moos. Tanne war gestern...


Ach, ihr Lieben...
da las ich doch just bei Martina (klick) davon, dass sie bewusst viele Vorbereitungen für Weihnachten bereits in den November legt, um eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit zu haben... und fühlte mich SO SEHR ertappt.




Nehme ich mir genau das nicht auch schon seit anno- sonstewann Jahr für Jahr vor?
Tatsächlich habe ich bereits kurz vor Ostern 3 schöne Fenstersterne aus Transparentpapier gebastelt, weil meine Freundin Ostersonntag Geburtstag hatte. Sie fand: genau diese Sterne seien eigentlich "Ganzjahressterne" und sie würde sie direkt ans Fenster hängen wollen.




Einer der 3 Sterne landete somit im Frühjahr am Fenster der Freundin, der Rest war Bonusmaterial.
Das nächste Mal dachte ich im August an die Adventszeit und machte mir Gedanken über Adventskalender. Leider blieb es wie blöd von mir bei den Gedanken.
(Liebe K. - verlegen räusper - auch du findest deinen Kalender kommentarlos im Päckchen. Ich werde dir aber ausführlicher mailen, sobald hier die letzten 3 Adventskalender, die nun nicht mehr mit der Post versendet werden müssen, auch fertig geworden sind...)

Die 23 Briefe für die Eröffnung des Teeadventskalenders (klick) am 1.12. habe ich immerhin rechtzeitig zu Freitag fertig gehabt und dem Postamt meines Vertrauens übergeben. Sie sollten wohl inzwischen bei den Adressaten angekommen sein?!

Kekse? Sind hier erst in Planung.
Aaaber ich hatte Glück... zur Geburtstagsfeier seines Vaters am letzten Samstag hatte der Liebste bei sich zuhause bereits vergangene Woche 3 Sorten gebacken und es waren heute noch reichlich leckere Kekse zum Adventskaffee übrig geblieben ;o)

Zu meinem Kerzenkranz hatte ich mir dieses Jahr überlegt, mal keinen Tannenrohling verwenden zu wollen. Mein Kranz sollte aus Moos sein. Sehr schöne, edel- puristisch anmutende Ideen hatte ich im Netz z. B. hier (klick) zum Thema entdeckt.




Leider erwies sich die Materialbeschaffung (nein, ich habe nicht widerrechtlich im Wald Raubbau betrieben, sondern in der Stadt vermooste Mauern abgekratzt!) doch deutlich aufwändiger, als es gewesen wäre, auf dem Markt einen Tannenkranz zu kaufen, den man zuhause nur noch dekoriert...
Ich sammelte das Moos von den Mauern, siedelte kleine Tausendfüßler, die ich dann später zuhause zappelnd in den grünen Polstern fand, auf den Balkon um, verbrannte mich an der Heißklebepistole, umwickelte den Kranz mühsam mit grünem Nähgarn und mit Lärchenzweigen, für die ich mich unter Einsatz meiner körperlichen Unversehrtheit durch das Unterholz schlug :-O

Na ja, pünktlich zum Adventskaffee war er dann fertig. Unser Kranz:




Das Moos hält wider Erwarten noch am Strohkranz, richtig glücklich bin ich dennoch nicht.
Der Kranz ist mal wieder deutlich üppiger geschmückt, als ich ursprünglich wirklich wollte.
Eigentlich sieht er fast aus, wie immer, nur eben ohne Tanne. Vielleicht werde ich ihn nochmal verändern...

Passiert euch das auch, dass ihr nicht aufhören könnt, zu dekorieren, euch in Details verliert und später nicht zufrieden seid? Ach, seuftz! Immer wieder bewundere ich Menschen, denen es gelingt, wenig viel sein zu lassen.

Nun ja, aber das wirklich Wichtige ist es doch, sich an den Tisch zu setzen und zusammen zu sein, mit unseren Lieben.
Egal, wie der Kranz aussieht. Egal wer die Kekse gebacken hat, oder ob sie gekauft sind:

Lassen wir uns einfangen, vom Zauber dieser stillen, heimlichen Zeit!
Euch wünsche ich wunderbar- lichthelle Adventstage!
Herzlicher Claudiagruß




Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    ich finde, dass er bildschön geworden ist und sich hervorragend macht auf dem adventlichen Kaffeetisch ♥ den vielen Details sieht man auch an, welche Arbeit darin steckt (ich mag das ja gerne, wenn das Auge viel zum Entdecken findet).. Aber ich kann dich gut verstehen.. Du hattest erst ein anderes Bild im Kopf und das Verlieren in Details kenne ich auch gut.
    Habe übrigens auch einen Strohrohling hier liegen gehabt.. Aber ich hatte nach all dem Trubel der letzten Woche(n) doch keinen Nerv mehr dafür gehabt, das Projekt Adventskranz (oder das Projekt Adventskalender) anzugehen.. So wurde der Rohling in den Schrank gestopft und das nächstbeste Gesteck im Baumarkt gekauft.. Hauptsache endlich erledigt.. Auch wenn ich versucht habe, dieses Jahr früher anzufangen (bei den Plätzchen hat´s ja wenigstens hingehauen).
    Manchmal denke ich, je mehr Zeit ich dafür habe, um so schlimmer, ich finde dann kein Ende ;-) und sehe immer noch mehr Ideen, die man umsetzten könnte..

    Und jetzt habe ich Kopfkino, wie du dir an der Stadtmauer das Deko-Moos erarbeitest ;-)

    Wie du geschrieben hast, lassen wir uns (trotz allem) einfangen von dem Zauber dieser wundervollen Zeit ♥

    Herzlichen Gruß und eine schöne Woche,

    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia (ja, Dein Umschlag ist hier unversehrt angekommen.. lächel!), mir geht es ähnlich wie Dir, plötzlich und unerwartet steht der erste Advent vor der Tür. Gestern Morgen habe ich gemeinsam mit meinem Göttergatten, das Haus auf die Schnelle adventlich dekoriert. Eigentlich wollte ich es schon viel eher gemacht haben, eigentlich. Dein Kranz sieht wunderschön aus und erinnert mich an meinen Mooskranz vom letzten Jahr.. hach.. der war schön! Allerdings hatte ich den Rohling im Kindergarten gekauft ;)) ohne Tausendfüßler.. grins breit!! Liebste Grüße in die erste Adventwoche, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Der Kranz ist doch toll geworden!! Und zu üppig dekoriert finde ich ihn auch nicht..... zu Weihnachten kann es doch mal ein wenig mehr sein!
    Und ja, deine Post ist schon angekommen und hängt bei mir an der Leine... ick freu mir!!!!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia,
    ja, bei mir kamen auch die ersten Karten an (Deine auch). Ich glaube 1-3 und Nr. 12 sind nun schon da und ich könnte immer wieder die schönen Umschläge streicheln... jeder schaut anders aus so schön!
    Dein Adventskranz schaut aber auch schön aus, mir gefällt er gut und ich würde nichts mehr verändern. Moos hatte ich die Jahre davor immer. Gibt es hier genügend und nadelt nicht - einfach praktisch und so schön. Dieses Jahr war ich leider nicht Moossammeln, aber beim Kramen und Misten kamen mir die "Plastikzweige" in die Finger und so wurde es dieses Jahr total unökologisch. Zwar nicht so mein Fall, aber ich habe mich nun damit angefreundet.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann liegt das Fenstergeschmiere also doch an mir, denn ich bin hier auch Froschmäsig unterwegs....
      Aber jetzt gerade sind sie sauber und nun regnet es, dann beginnt das Spiel wieder von vorne.
      LG
      Manu

      Löschen
  5. Dein Mooskrank sieht super aus.Ich mag es ja mit Naturmaterialien.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Also dein teeadventskalenderbrief hat mich erreicht. Ich nehme ihn heute mit auf meine Dienstreise, damit ich ihn morgen öffnen kann.
    Tja schmücken in der Adventszeit?! Ich habe ziemlich viel Selbstgemachtes, also Patchworkarbeiten, Kreuzstich und Geklöppeltes. Das hänge ich auf und stelle ich auch hin. Nur einen Adventskranz habe ich nie. Warum? Die gekauften -auch die ungeschmückten- sind mir zu teuer und die vollständig fertigen finde ich doof. Außerdem hasse ich diese Nadelei in der Wohnung. Und so einen Kranz binden kann ich nicht! Also bleibt es bei einer schnöden Kerze!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt dein Mooskranz richtig gut. Ich erlebe oft, dass ich Dinge bei anderen schöner finde, und meistens liegt es daran, dass ich bei mir die Kleinigkeiten sehe, die mir nicht so gelungen sind und nicht das Ganze betrachte. Bei anderen sehe ich nur die gesamt Wirkung...

    Dein Kaffeetisch sieht so was von einladend und gemütlich aus. Ich hoffe du hast immer wieder Zeit ihn ausgiebig zu nutzen.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Moos wollte ich auch nutzen...habe mich aber für eine ganz schlichte Variante entschieden. Nur ein Kerzenteller, eine Kerze, paar Nüsse...

    Dir ne schöne Adventszeit

    AntwortenLöschen
  9. Ich seh das jedes Jahr entspannter, hab dieses Jahr nur vier nummerierte Kerzenhalter und ein paar Tannenzapfen dazwischen :-) Dein Kranz ist halt wieder eher traditionell geworden. Aber er ist doch wunderschön! Mich erinnert Dein "Problem" an meine Gasbetonfiguren. Die will ich auch immer so schlicht, also abstrakt wie möglich halten und dann fummele ich doch immer mehr an Details, als ich wollte. Aber so ist das mit modernen Sachen. Darum ist der Spruch "Na das kann ich auch" zu moderner Kunst, egal in welcher Form, auch völlig unberechtigt.
    Was unsere Adventsaktion betrifft, war ich schon fleißig. Hab schon vor zwei, drei Wochen einen Linolschnitt gemacht, mit dem ich gleich einen großen Stapel Karten gedruckt habe, und am letzten WE alle Umschläge vorbereitet :-) Aber jetzt freu ich mich erstmal auf morgen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia,
    ich finde Deinen Kranz sehr gelungen. Allerdings stelle ich es mir nicht einfach vor, das Moos an den Kranz zu bekommen.
    Ich dekoriere immer spät, noch im Advent so nach und nach und freue mich zunehmend auf Weihnachten.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin wahrscheinlich immer Bummelletzte im Dekorieren und Wohnung-Aufhübschen für Weihnachten :-). Meistens kommt Weihnachten ja eh recht spontan und ohne Vorwarnung bei mir an - dieses jahr nicht, Dank deines schönen Teekalenders!! Deinen Kranz finde ich ganz wunderbar - er dürfte so wie er ist SOFORT bei uns einziehen. Gefällt mir wirklich sehr mit den Zapfen, Pilzen und Sternchen!!
    Hab ein schönes 2. Adventswochenende und sei ganz lieb gegrüßt,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  12. Schade, dass ich von dem Mooskranz erst heute gelesen habe. Moos habe ich genug, und zwar im eigenen Garten. Hoffentlich vergesse ich die tolle Idee nicht bis zum nächsten Jahr. Ich finde den Kranz echt schön. Ja, auch ich schieße beim Dekorieren oft über das Ziel hinaus, obwohl ich weiß, dass weniger manchmal mehr ist. Eine schöne Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥