Donnerstag, 5. November 2015

Pimp up your Shirt... "Gesang zu zweien in der Nacht"


Nachdem sich in den letzten Tagen hier vorwiegend alles um den Teeadventskalender (klick) gedreht hat, möchte ich heute gern die Bilder zeigen, die in der vergangenen Woche während eines Spazierganges in der gemeinsamen Mittagspause mit meiner Kollegin A. im Stadtpark entstanden sind.
A. hat Fotos von mir gemacht, so dass ihr heute mal wieder eines meiner selbst gestalteten Kleidungsstücke seht. Es handelt sich um ein längeres, ärmelloses Top, das ich zu jeder Jahreszeit unter dem Saum eines einfarbigen T- Shirts oder Pullovers hervorgucken lassen kann:

... da noch der freche Tag verstummt...


Einige Zeilen - nämlich die fett gedruckten - aus diesem Gedicht von Eduard Mörike ...


Gesang zu Zweien in der Nacht


Wie süß der Nachtwind nun die Wiese streift,
Und klingend jetzt den jungen Hain durchläuft!

Da noch der freche Tag verstummt,

Hört man der Erdenkräfte flüsterndes Gedränge,
Das aufwärts in die zärtlichen Gesänge
Der reingestimmten Lüfte summt.


Vernehm ich doch die wunderbarsten Stimmen,

Vom lauen Wind wollüstig hingeschleift,

Indes, mit ungewissem Licht gestreift,
Der Himmel selber scheinet hinzuschwimmen.



Wie ein Gewebe zuckt die Luft manchmal,

Durchsichtiger und heller aufzuwehen;

Dazwischen hört man weiche Töne gehen
Von selgen Feen, die im blauen Saal
Zum Sphärenklang,
Und fleißig mit Gesang,
Silberne Spindeln hin und wieder drehen.



O holde Nacht, du gehst mit leisem Tritt

Auf schwarzem Samt, der nur am Tage grünet,

Und luftig schwirrender Musik bedienet
Sich nun dein Fuss zum leichten Schritt,
Womit du Stund um Stunde missest,
Dich lieblich in dir selbst vergissest -
Du schwärmst, es schwärmt der Schöpfung Seele mit!

(Eduard Mörike)



... haben mich zu dem Shirt inspiriert. 
Gedichte von Herrn Mörike mag ich ganz besonders. Seine Worte sind von Magie umwoben und haben für mich etwas sehr Geheimnisvolles. Sie erschaffen sofort Bilder in meiner Phantasie.



Den Text habe ich - immer rund herum - mit grüner, metallischer Stofffarbe (wie hier - klick - zu sehen) auf den unteren Rand des Shirts geschrieben...

Oh holde Nacht, du gehst mit leisem Tritt...



...auf schwarzem Samt, der nur am Tage grünet...
Fruchtstand der Zaubernuss/ Hamamelis
Mit grünem Schal und farblich passenden Armstulpen trage ich die Kombination besonders im Frühling und auch jetzt zum Herbst sehr gern.




Weitere selbstgestaltete Shirts (mit oder ohne Sprüchen und Gedichten) findet ihr auch unter dem Label "Pimp up your Shirt" (klick).

      
                                                               ... Fortsetzung folgt ;o)


Kommentare:

  1. Welch wunderschönes Gedicht, liebe Claudia !
    Die Idee die Zeilen auf das Shirt zu schreiben ist genial !!!
    Wünsche Dir weitere sonnige Mittagspausen und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;o)
      Diese Pausen tun gerade im Herbst und Winter sooo gut, wenn es nämlich nach Feierabend immer schon stockfinster ist!

      Löschen
  2. AHHHHHHHHH, dass shirt ist der Hammer<3 LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten,
      ich freu mich, dass es dir gefällt.

      Löschen
  3. Liebe Claudia,
    ich fand die Mörike-Gedichte schon in der Schule imemr toll. Dieses hier ist ja auch ganz wundervoll zu lesen.
    Die Idee mit dem Top/Shirt ist wirklich klasse - gefällt mir sehr!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,
      man kann auch Kinderlieder oder -gedichte auf Shirts schreiben...

      Löschen
  4. Gute Idee, die Zeilen unten auf ein Shirt zu schreibe! Da ergeben sich ja ganz viele Kombinationsmöglichkeiten. Und wunderbare lyrische Worte hast Du wieder ausgesucht.
    Hab ich Dich eigentlich schon gefragt,ob Du das irgendwie mit Kreide oder so "vorschreibst"?
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Idee kam ich, weil das Shirt so zu allen Jahreszeiten tragbar bleibt. Ich liebe es sehr. Es ist schon das 2. seiner Art mit diesem Gedicht. Das 1. musste dann doch mal aussortiert werden, weil der schwarze Stoff schon zu sehr ausgeblichen war und ich wollte es unbedingt noch einmal haben.

      Nein, du hast noch nicht gefragt, glaub ich.
      Auf dem Shirt schreib ich nicht vor.
      Aber manchmal mach ich vorher originalgroße Skizzen auf Papier um die Proportionen besser abschätzen zu können.
      Ich bin auch nicht sicher, ob man mit der Stofffarbe über die Kreide "drüber" schreiben könnte, oder davon nicht die Haltbarkeit beeinträchtigt wäre?

      Löschen
    2. Dann sind deine Stoffmalereien und -schreibereien ja ein ganz schönes Abenteuer :-)

      Löschen
  5. Wunderbare Zeilen und die Idee.. einfach klasse!! Das Shirt passt einfach zu Dir ;)) Wie schön, dass Du Deine Mittagspause in der frischen Luft machen kannst. Das pustet den Kopf frei ;))
    Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, liebe Nicole.
      Und wie ich Petra oben schon schrieb, im Herbst/ Winter ist es oft die einzige Moglichkeit für mich, bei Tageslicht draußen zu sein.

      Löschen
  6. Super Idee, unten am Saum den Shirt zu beschriften. Nimmst du eigentlich schon Bestellungen auf? ;) Es wird Zeit, in Produktion zu gehen...
    Und schön, dich im "Ganzen" zu sehen :) So eine Hose kann ich mir auch gut vorstellen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, keine Bestellungen. Das kannst du doch auch selbst, liebe Julia. Nein, auch die Hose geb ich nicht her...
      Und ja, ich habe einen Kopf. Manchmal glaube ich allerdings, nur damit es oben nicht reinregnet. ;o)

      Löschen
  7. Das Shirt mit dem Schriftzug find ich ganz wunderbar! Sollte ich vielleicht auch ...... Nimm einen Strohkranz, Styropor würde schmelzen mit dem Heißleim. Lieben Abendgruß. Rosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah. Danke!!
      Da hätt ich auch selbst drauf kommen können...
      Hoffentlich find ich Zapfen. Der Kranz ist sooo schön.

      Löschen
  8. Hallo liebe Claudia,
    das Shirt ist wieder der Hammer, so schöne Ideen hast du immer. Und die Fotos sind auch wieder große Klasse.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia,
    die schwarz-grün-Kombi liebe ich ja sowieso ;-) und mit dem Gold wird es nochmal raffinierter- echt schön!
    Ich mag es auch, dass du so poetische Botschaften verarbeitest. Mich enttäuscht immer wieder, wie einfallslos die Shirts sind, die man im Handel bekommt (so á la, "enjoy your life" oder was auch immer. Einfach nur platt).
    Lieben Freitagabend-Gruß
    Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia, dein Shirt ist ja so was von klasse! Und so individuell - wer trägt schon solch schöne Texte auf seinen Kleidern? Super! Bin ganz begeistert!
    Benutzt du Stofffarben die von der Art her wie Filzstifte sind?

    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  11. Klasse sieht das aus liebe Claudia, ich liebe ja auch so vorblitzende Shirts, das ist auch genau mein Ding, aber die Idee das Shirt mit lyrischen Worten zu verzieren, auf die muss man erst einmal kommen. Schöne Worte hast Du dafür ausgesucht, ja, das gefällt mir.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥