Freitag, 1. Januar 2016

Willkommen im Jahr 2016!





Man sagt, heute sei Neujahr. 
Punkt 24 Uhr sei die Grenze
 zwischen dem alten und dem neuen Jahr. 

Aber so einfach ist das nicht. 
Ob ein Jahr neu wird,
 liegt nicht am Kalender,
 nicht an der Uhr. 

Ob ein Jahr neu wird,  liegt an uns. 

Ob wir es neu machen, 
ob wir neu anfangen zu denken,
 ob wir neu anfangen zu sprechen, 
ob wir neu anfangen zu leben.

Johann Wilhelm Wilms


Aufgenommen am 29.12,2015

Besser als Herr Wilms hätte ich es nicht ausdrücken können.
Neujahr: 365 366 unbefleckte Tage, die da vor uns liegen. Nur zu gerne beginne ich heute neu.

Jedes Jahr spüre ich es am 1. Januar: ein fast euphorisches Gefühl des Aufbruchs, eine neue Chance die ausgetretenen Wege zu verlassen. Gut und aufgeräumt fühlt sich das an.
Kühl und klar war die Luft am Neujahrsmorgen (und hoffentlich auch die Köpfe?!).


Knospen am Mandelbäumchen

2016: eine unbeschriebene Seite im Buch meines Lebens. 
Leer, sauber, glatt und ich werde sie füllen - genau wie dieses Blog.
Womit? Das entscheide ich selbst.

Nicht, dass mir verlässlich immer nur Gutes widerfährt oder ich mein Schicksal in allen Dingen beeinflussen könnte, aber meine Sicht auf die Dinge, die bestimme ich selbst und entscheide, was wie viel Raum erhält.

Die leuchtenden Farben und den vollen Mond möchte ich hier beim Alltagsbunt auch 2016 wieder festhalten, denn es wird so oder so ein sonniges Jahr werden, wenn wir uns die warmen Strahlen mehr vergegenwärtigen, als die Regenstunden.

Allen, die mitgehen mögen, danke ich für die Begleitung und wünsche euch von Herzen...


... ein frohes, gesundes, glückliches & gutes 

NEUES JAHR!






Donnerstag, 31. Dezember 2015

Dezember - adieu








Einunddreißig Tage/ Vierundzwanzig Türchen:



  • Vorbereitet und Tee getrunken (klick)
  • Sonne am Himmel - und Tee getrunken
  • Gebacken (klick) und Tee getrunken
  • Durch enge Gassen geschlendert (klick) und  Tee getrunken
  • Herzenshelligkeiten genossen und - Tee getrunken
  • Gestrickt und Tee getrunken
  • Gelernt, was hoffentlich theoretisch bleibt! Und Tee getrunken
  • Vorgefreut ... und Tee getrunken
  • Gebastelt (klick & klick) und Tee getrunken
  • Geheimnisse gehütet und Tee getrunken
  • Traditionen gepflegt und Tee getrunken
  • O Tannebaum (klick) - wie weiß sind deine Sterne
  • Beschenkt*
  • Teetrinken vermisst
  • Erleuchtet. Vom Weihnachtsvollmond
  • Immer wieder neu, soviel Dankbarkeit
  • Erneute Erkenntnis: weniger ist mehr
  • Auf Bewährtes (klick) zurückgreifen gemusst
  • Trauriger Rekord: in 3 Tagen 32 Stunden im Büro verbracht 
  • Ruhiger Abschied. Adieu Dezember, adieu 2015...

... so war er, der Dezember!



* Danke liebe A. ich freu mich so sehr! Danke dem Liebsten für die Rosen  

Ihr lieben Leser: DANKE für eure Begleitung 2015. 
Rutscht gut ins neue Jahr!


Sonntag, 27. Dezember 2015

7 Tage - 7 Bilder. Ein Wochenrückblick und ein großes DANKESCHÖN!


Vorüber die Woche, vorüber der Advent. Gern hätte der dieses Jahr für mich noch etwas länger andauern dürfen. Mehr Zeit für Genuss, zum basteln, zum backen, für Entspannung, mehr Tee, mehr Vorfreude.

Vorüber die Zeit, des Adventskalenders (klick).
Es hat mir mit euch so viel Spaß gemacht. Noch viel mehr, als ich im Vorfeld erhofft hatte.
Ihr ward einfach toll, habt die Aktion auf wunderbare Weise mit Leben gefüllt. Basteleien, Erzählungen und Gedichte kamen mit den Teebeuteln ins Haus. Viele Postings gab es dazu noch auf euren Blogs. Vor allem aber: Jeden Dezembertag gab es für mich ein wirkliches Innehalten bei der Tasse Tee, war es als würden wir tatsächlich gemeinsam teetrinken. So schön!
Allen Teilnehmerinnen möchte ich an dieser Stelle von Herzen danken!

Anspannung vor den Feiertagen, Hals-, Kopf-, Gliederschmerzen und anhaltende Übelkeit machten mir zu schaffen.
Vorbei. Weihnachten erfüllt mit schönen und weniger schönen Momenten. Das echte Leben halt.
Und ich wurde wunderbar beschenkt.
Materiell wie immateriell 
Auch für SMS, Mails und Vertrauen an dieser Stelle DANKE!


Sonntag: Rechtzeitig fertig, der Loop! Und dann nochmal das Gleiche in grün ;o)

Montag: Entspannungsendspurt. Weihnachtliche Yogastunde

Dienstag: Platzkarten für meine Lieben und kleine Weihnachtsgaben für die Kollegen

Mittwoch: Gebacken, traditionelle Festtagstorte nach diesem Rezept (klick)

Heilig Abend/ Donnerstag: Weihnachtsvollmond

1. Feiertag/ Freitag: Familienweihnachten bei meiner Ma

2. Feiertag/ Samstag: Weihnachtswetter 2015

Besonders erwähnenswert aus dieser Weihnachtswoche wäre unbedingt das Wetter.
17° C im Schatten hatten wir gestern. In den Gärten gedeihen noch immer die Sommerblumen. Zahlreiche Rosenblüten an blattlosen Sträuchern, Und die Frühblüher treiben auch bereits aus.
Ich vermisse den Winter nicht, freue mich durchaus über die sonnige Milde. Ein wenig seltsam fühlt sich das trotzdem an.

Gefoppt hat uns der volle Mond... Mehrfach ging ich zu verschiedenen Zeiten im Dunkeln ums Haus, weil ich ihn uuuunbedingt fotografieren wollte.
Es schien nicht sein zu sollen.
Erst Wolken, dann Sterne am Himmel - aber kein Mond weit und breit.
Schließlich fuhren der Liebste und ich sogar hinaus aus der Stadt zwischen die Felder: Enttäuschung machte sich breit. Nix.
Später vom Sofa aus, sahen wir ihn plötzlich doch noch durch das Wohnzimmerfenster leuchten ;o)

Heute noch Kaffeetrinken mit der Familie des Liebsten und dann beginnt die kurze neue Woche. Ich werde keinen Urlaub haben, sondern bis Silvester arbeiten müssen. Euch wünsche ich eine gute Zeit. Viele

Claudiagrüße