Mittwoch, 3. Februar 2016

Alles in Butter!


Damals, vor vielen Jahren im Januar, da zog ich bei meinen Eltern aus. In meine erste eigene Wohnung. Eine spannende und sehr emotionale Zeit war das.
Zu meinem Hausstand gehörte von Beginn an die gläserne Butterdose eines bekannten Herstellers, dessen Produkte (besonders die mit dem Wolken- Design) seinerzeit total beliebt waren.

Ich erinnere mich nicht mehr genau, woher ich die Dose hatte. Selbst gekauft? Geschenkt bekommen? Egal. Ich fand das gute Stück um ehrlich zu sein immer ein klein wenig kitschig.
Das Glas zerkratzte mit der Zeit,es wurde milchig. Irgendwann warf ich die Butterdose weg.




Kürzlich erinnerte mich ein altes Foto an diese Zeit. Der gedeckte Tisch und meine damaligen Frühstücksgäste waren darauf zu sehen. In der Mitte des Tisches stand die Butterdose.
In mir rührten sich Erinnerungen. Das Lebensgefühl von damals klopfte leise an meiner Tür...




Diese Butterdose wollte ich wieder haben. Unbedingt!
Leider wird das Modell inzwischen nicht mehr hergestellt.
Ich suchte auf dem Flohmarkt und im Gebrauchtkaufhaus, der Liebste im Internet... und wurde fündig!




Die bisherige Besitzerin - die übrigens genau wie ich, auch Claudia heißt - hatte gute Gründe, sich von der Butterdose zu trennen. Sie schickte uns vergangene Woche ein Päckchen. Mein Obolus wandert nun in die Spardose ihrer Tochter.




Nun steht sie hier auf dem Frühstückstisch. Ein vertrauter Anblick, als wäre es nie anders gewesen.
Aaaaach, ich bin eine sentimentale Nudel. Ich freu mich so...




... und um ganz ehrlich zu sein, finde ich das gute Stück nach den vielen Jahren immer noch ein klein wenig kitschig ;o)


Kommentare:

  1. An diese Serie mit den Wolken und kleinen goldenen Vögeln (bei mir waren es damals die "Longdrink" Gläser) erinnere ich mich auch. Das passte einfach die Zeit. Ich find´s klasse, dass es heute möglich ist, einfach so Dinge zu tauschen. Butter außerhalb einer Butterdose auf dm Tisch stehen zu haben wäre bei unseren "Familienmitgliedern gar nicht möglich und so gehört ein ähnliches altes Stück schon lange zum Alltag (ich hoffe, der läuft jetzt bald mal wieder rund). Mach´s gut, Birgit.

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wundervoller Post, liebe Claudia. So manches von früher hätte ich auch gerne wieder.
    Ein bisschen kitschig ist doch schön!
    Dein Butterbrot schmeckt dir jetzt bestimmt noch ein wenig besser, da du dabei an schöne Erinnerungen denken kannst.
    Ich wünsche dir viel Freude damit.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Na, dann ist ja wirklich "alles in Butter", Claudia! Ich finde es gar nicht sentimental. Ein anklopfendes Lebensgefühlt muss unbedingt beachtet werden.. grins breit! Ich habe damals auch Gläser von Leonardo gesammelt.. allerdings ohne Gravur und Schnickschnack.. ich weiß schon gar nicht mehr wie die Kollektion hieß.. mmmhh! Noch heute benutze ich sie hin und wieder.. für gut.. zwinker! Eine schöne Butterdose hast Du! Liebste Grüße, Nicole (auf deren Nachttisch folgende Lektüre liegt: "Das Kind, das nachts die Sonne fand" von Luca Di Fulvio, "Einen Scheiß muss ich" von Sean Brummel und der neue Naturspiegel vom NABU.)

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wie schön erzählt.
    Ja, wenn man älter wird haben manche Dinge einen anderen Stellenwert.
    LG - Heike

    AntwortenLöschen
  5. Hach eine schöne Geschichte und sogar mit einem Happy End ;)
    Ja es sind die kleinen Dinge im Leben die einen erfreuen. Und so ab und an braucht Frau ein bisschen nostalgischer Kitsch ;)

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja eigentlich ziemlich kitschempfindlich, aber dieses gute Stück kann ich gut anschauen, ganz ehrlich! Ich würde es eher "verspielt" nennen. Und was ich ganz klasse und zeitgemäß finde, ist das Material! Ich habe vor einiger Zeit nach einer Butterdose ganz ohne Plastik gesucht. Da gab es Metall und Porzellan, und beides war schön teuer (jedenfalls die, die mir gefielen). Auf die Idee, im Internet zu suchen, bin ich gar nicht gekommen... Nun ja, der Einzelhandel soll ja auch leben können! :-)
    Alles Gute,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ach, da haben wir wohl schon einen Fall von "Weggeworfen - und bereut".
    Das Wolkendesign sagt mir gar nichts... Und da man davon auf den Fotos nicht allzuviel sieht, kommt mir die "Dose" auch nicht kitschig vor. Ja, klar, es gibt schon viele Stücke, an denen man hängt und von denen man sich nicht trennt. Schön, dass das gute Stück zu Euch zurückgekehrt ist.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Jaaa, die Teile mit den Wölkchen kenne ich auch noch. Ich hatte Gläser davon. Erinnert mich an meine Jugendzeit.
    Ich habe heute so eine ähnliche Butterdose, allerdings mit einer Kuh.
    Schön hast du wieder geschrieben.
    Lieber Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Oh Gott ja, die Wolkengläser, ich selber hatte sie nie, aber alle anderen. Ich mag mich im Moment allerdings überhaupt nicht gerne an diese Zeit erinnern.
    Schon irre, dass man heute technische Möglichkeiten hat so ein erinnerungsträchtiges Teil irgendwo auszugraben.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  10. Stell dir vor es gäbe auf unsrer Welt nicht ein paar Dinge die ein bisschen kitschig sind. Was wäre es hier eintönig und langweilig?
    Die Geschichte deiner Butterdose gefällt mir sehr gut. Ich mag es, wenn die Dinge die wir täglich in die Hand nehmen eine ganz eigene Geschichte haben und deine Butterdose hat das ja nun ganz eindeutig!
    Ich hoffe du kannst dich noch lange an ihr erfreuen und die Butter wird schmecken wie damals, wart es ab...

    Herzliche Grüße von
    Christine

    AntwortenLöschen
  11. Vermutlich hat jeder in seinem Haushalt ein paar "kitschige" Gegenstände wo das Herz dran hängt und vor allem schöne Erinnerungen. Ich bin eigentlich kein typischer Sammler, aber von ein paar Kleinigkeiten würde ich mich nie trennen, denn mit ihnen sind Menschen und Geschichten verbunden.
    Deine Erzählung von der Butterdose gefällt mir sehr, du hast sie so nett erzählt.
    Liebe Grüße, Lollo

    AntwortenLöschen
  12. Hi Claudia ,
    Kitsch hin oder her , ich find die Butterdose richtig gut .
    Schön wenn man solche Erinnerungen hat . Auf diese
    Art gewinnt man Dinge ja auch lieb. Und dann lohnt es
    auf jeden Fall ein Ding wieder aufzutreiben .
    Aber erstmal hab ich gedacht , ich muss das mit dem
    Butterbild nun auch endlich mal machen .
    LG JANI

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia,
    ich finde ie Butterdose überhaupt nicht kitschig, im Gegenteil - irgendwie sogar niedlich mit den Wölkchen. Freut mich total für dich, dass ihr so ein Exxemplar noch einmal gefunden habt. Tja, manchmal geht man mit seinen Erinnerungsstücken "eigenartig" um und vermisst sie dann irgendwann sehr.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia,
    wie schön, dass du wieder die Gleiche gefunden hast ♥ die beschriftete Butter ist eine schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥