Freitag, 25. März 2016

Neulich im Zoo... Besuch bei den Pelikanen oder geschmückt mit fremden Federn...


Dringend wollte ich noch vor den Ostertagen die Pelikane besuchen und da wir seit kurzem endlich wieder Jahreskarten für den Zoo besitzen, überredete ich den Liebsten am vergangenen Samstag zu einem Ausflug...


Federn zieren Eier am Osterstrauß

Im Zoo Hannover ist das Pelikangehege begehbar.
Ganz nah kann man an die neugierigen und sehr zutraulichen Tiere heran (wobei es für die Vögel natürlich auch Rückzugmöglichkeiten gibt) und ihnen das Gefieder streicheln.
Habt ihr schonmal die Haut unter dem Schnabel eines Pelikanes berührt? Sie fühlt sich gut und etwas gummiartig an, ist ganz weich und elastisch. Die Tiere benutzen Sie als Kescher um Fische zu fangen.




Die ausgegangenen Pelikanfedern, die immer in allen Größen auf dem Gelände zu finden sind, waren mein Grund gerade jetzt herkommen zu wollen... Schon oft habe ich hier Federn gesammelt um damit zu basteln oder sie als Deko zu verwenden. Den Spendern vielen Dank dafür ;o)




Mit goldener Acrylfarbe habe ich anschließend auf die Federn geschrieben oder (2. Foto von oben) kleine Hasen gemalt. Sie eignen sich z. B. als Schmuck für Geschenkanhänger oder Karten.


Die Osterpost ist erledigt ;o)

Schön und entspannend war unser Spaziergang durch den Zoo, auch wenn das Wetter nicht wirklich frühlingshaft gewesen ist!



Hier entlang geht es zu den vorherigen Zoobesuchen:

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    ach wie schön, da hätte ich mir auch Federn gemopst, dass steht fest:)))) Ich möchte dir und deiner Familie ein frohes Osterfest wünschen... LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    ach nein, bemalte Federn, ist das wieder eine schöne Idee ♥ sehr gelungen!
    Nein, hab noch nie einen Pelikan angefasst, wusste ich gar nicht, dass das geht :-)
    Außergewöhnliche Tiere in jedem Fall :-)
    Ich wünsche euch ein gemütliches Osterfest :-)
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Zoo ist nicht so meins , obwohl ich Tiere sehr mag und gerne
    beobachte . Pelikane lassen sich anfassen ? Das würd ich
    natürlich auch gerne mal .
    Und Federn bemalen , echt Claudia wieder eine schöne Idee .
    Frohe Ostern euch und liebe Grüße von JANI

    AntwortenLöschen
  4. liebe claudia,
    ich will auch pelikane streicheln und federn haben... ich muss mich hier mit tauben und entenfedern begnügen.... hattest du meinen federdruck gesehen? denke das ist auch was für dich

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein tolles Erlebnis liebe Claudia! Bin ich fast ein wenig "neidisch" drauf :-). So niedlich was du aus den Federn gezaubert hast mit dem kleinen Hasen.
    Liebste Grüße und dir ein fröhliches & kunterbuntes Ostern,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. Von den bemalten/beschriebenen Federn, also von der Idee, bin ich begeistert! Zeig mehr davon!
    In den Tierpark geh ich gern, gerade letztens waren wir in einem in der Nähe von Halle. Aber ich schau mir Tiere lieber mit Abstand an, hab also in meinem Leben selten Tiere angefasst und da war bestimmt nicht zufällig ein Pelikan dabei :-).
    Hab ganz lieben Dank für die süße Karte, jetzt hab ich gar nicht geschafft, wenigstens per Mail zu antworten. Melde mich am Montag, morgen früh fahren wir nach Hamburg und Rosalie kommt auch hin.
    Hab ein schönes Wochenende, morgen endlich mit Sonnenschein :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, einen Zoo in so greifbarer Nähe zu haben ;)) Und nein, liebe Claudia! Ich habe noch nie einen Pelikan angefasst.. kicher!! Wie denn auch?! Deine Osterpost schaut wunderbar aus.. da werden sich die Empfänger aber gefreut haben! Ich bin dieses Jahr Ostern gar nicht zum Schreiben gekommen.. die liebe Zeit!! Liebe Claudia, Dir und Deinen Lieben ein friedvolles & fröhliches Osterfest mit gaaanz vielen bunten Eiern! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia !
    Also das find ich super, dass man da so nahe an die Pelikane hinkommt. Ich würde die auch gerne einmal angreifen. Wahrscheinlich sind die das gewöhnt und laufen gar nicht weg.... fühlt sich sicher gut an die Haut unterm Schnabel. Die Idee mit den bemalten Federn gefällt mir auch.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Osterfest, alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte noch nie die Gelegenheit einen Pelikan anzufassen. Tun würde ich es aber gerne mal!
    Und ganz besonders schön finde ich deine Idee die Federn zu bemalen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥