Montag, 18. April 2016

Ein Wochenende im April





Der April macht was er will, so heißt es!
Und tatsächlich begann das Wochenende hier bei uns in Hannover am Freitag sehr wechselhaft. Sonne aber auch Sturzregenbäche, böiger Wind und sogar etwas Hagel.




Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken im Shoppingcenter tröstete mich meine Ma mit einem wunderbaren Strauß lila Freilandtulpen darüber hinweg.




Die Stricknadeln waren mir dieses Wochenende treue Begleiter. Das schöne handgefärbte Garn, das das frische Grün des Frühlings widerspiegelt, stammt von ihr (klick).
So recht weiß ich noch nicht, was aus meinem Objekt werden wird...
Ursprünglich war eine Weste geplant. Aber dafür reicht wohl die Wolle nicht. Und nun? Ein Tuch? Ach, ich stricke und stricke - und überlege bei jeder Reihe, zu ribbeln ;o/




Am Samstag besuchten wir Freunde. Weil meine Freundin kürzlich Geburtstag hatte, wurden wir zum Pizzaessen eingeladen.
Das Ambiente des Lokals war nett, die Pizza köstlich.
Weil die Pizzen dort einfach rieeesig sind, kann man sie teilen und verschieden belegen lassen, was die Freundin und ich auch taten.

Dann kam die Rechnung.
Die Bedienung legte einen Bon auf den Tisch und nahm ihn sofort wieder hoch - nanu?
Aus dem Augenwinkel hatte ich trotzdem den Betrag gesehen: 105 €uro.
Während der Mann meiner Freundin das Portmonee zückte, bezahlte und die Bedienung wieder abrückte, begann ich mich zu wundern...
Einhundertfünf €uro für 3 Pizzen, eine Flasche Wasser und 4 weitere Getränke? Das konnte nicht sein! Im Geiste überschlug ich die Preise von der Karte und fragte dann unseren Freund, ob er die Rechnung genauer angeschaut hätte. Hatte er nicht.
Das Ende vom Lied: ein Irrtum...
Wir hatten die Rechnung eines anderen Tisches erhalten. Unsere lag ganz deutlich niedriger.
Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.

Von meiner Oma habe ich schon als Kind gelernt, dass es weder kleinlich noch peinlich ist, IMMER einen Bon beim Einkauf zu verlangen und den auch zu kontrollieren.
Sehr oft war dieser Rat schon bares Geld wert. Danke Omi! ;o)




Trotzdem es nicht gerade warm war, ließ ich mir am Sonntag den Morgenkaffees auf dem Balkon in der Wohnung des Liebsten schmecken.
Jeder Sonnenstrahl muss schließlich genutzt werden! Belohnt wurde ich in der Frühe durch diesen bunten Herrn, der im Hof geräuschvoll auf sich aufmerksam machte...




Vorbei das Wochenende, aber immer noch schön: mein Tulpenstrauß ;o)

Kommt gut in die neue Woche!






Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    oh ja, die Worte könnten auch von meiner Oma stammen. Ich halte es übrigens auch immer so, dass ich meinen Bon kontrolliere auch beim Einkaufen, oftmals ist da etwas nicht richtig. Ich sehe aber, dass die meisten Leute sich den Bon nicht einmal mehr aushändigen lassen. Hier ist es heute schöööön, die Sonne strahlt vom blauen Himmel nur ein bisschen frisch ist es noch, aber das soll ja im Laufe der Woche besser werden. Dein Strickzeug gefällt mir, eine wirklich schöne Farbkombination ist das. Vielleicht kannst Du ja Wolle nachkaufen oder mit einem passenden Farbton kombinieren, denn eine Weste sähe sicher toll daraus aus.

    Liebe Grüße in die neue Woche
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. April, April. Er macht was er will! Auch bei uns ändert sich das Wetter ständig, liebe Claudia! Obwohl heute Vormittag schien beständig die Sonne. Die grauen Wolken kamen erst pünktlich zu meinem Feierabend.. schnüffel! Prima, dass Du so ein Fuchs bist ;)) Da hat sich Euer Freund bestimmt gefreut!! Deine lila Tulpen sind einfach wunderbar, genau wie Deine Wolle! Jetzt wünsche ich Dir noch einen schönen Abend und verabschiede mich. Der "Kleine" muss ins Bett!! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia !
    Ja, der April beutelt und wettermäßig ganz schön hin und her. Zu Deiner Geschichte in der Pizzeria muss ich gestehen, dass ich zu den gutgläubigen Menschen gehöre und keine Bons nachkontrolliere... allerdings wäre mir so ein hoher Preisunterschied schon aufgefallen und dann hätte ich auch etwas gesagt.
    Weißt Du schon, was aus dem Gestricksel wird ? Wie ich Dich kenne, sicher was ganz besonderes und kreatives ! Vielleicht Armstulpen *gins*. Zu Deinem Sockenproblem - wo rutscht Du denn mehr weg, Ferse oder Ballen ? Mach halt so "Halbyogasocken" mit entweder fehlender Ferse oder fehlender Spitze.... ich mach zwar kein Yoga, aber ich glaube ich würde ohne Ferse machen, die Ferse ist nicht so kälteempfindlich... Somit hoffe ich, auch Deine letzte Sorge aus der Welt geschaffen zu haben ;-))
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    die Wolle ist wunderschön ♥ ♥ sieht auch verstrickt echt toll aus ♥ ♥
    Wie gut, dass du aufgepasst hast im Restaurant- das ist ja schon ein heftiger Schnitzer von denen gewesen.
    Und wow, ein Specht ♥ ist mir noch nie vor die Linse geflattert, klasse Bild!
    Ja, wir hoffen hier auch auf besseres Wetter und überhaupt..
    (ich habe mehrere angefangene Strick- und Häkelprojekte herum liegen, ist nur gut, dass du mich daran erinnert hast, das kommt gerade wirklich zu kurz :-( )
    Liebe Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Claudia,
    die Farbe der Wolle passt ja perfekt zu deinen reizenden Frühlingsbildern. Ich habe zuerst an Pfingstrosen gedacht, als ich die Blüten sah. Seeeehr schön.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, die ebenfalls zu den Bon-Überprüfern gehört *zwinker*

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns war auch der Samstag noch mies. Gut, wenn man sich mit Stricken u. ä. die Zeit vertreiben kann :-) Heute ist es auch recht ungemütlich - dieser Wind! - aber ich geh jetzt auch mit dem Strickzeug aufs Sofa!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    hach deine Omi, hat sie gut gemacht. Mir hat das niemand beigebracht, aber ich gucke da schon immer genau drauf. Ich hatte beim Friseur neulich eine Zahl bei der ich dachte "Um Gottes Willen" - dummerweise war der Preis aber tatsächlich so. Na, ich saß ja schon, sonst hätte ich gleich nach einem Stuhl verlangt, weil ich mich setzen müsse :-). ... Der Specht ist ja wundervoll anzuschauen. Ich habe schon ewig keinen mehr gehört. Als ich meine Ferien noch bei meinen Großaletern verbracht habe, waren immer unzählige Piepmätze am Futterhäuschen. Hier nicht. ... Die Wolle schaut super schön aus!! Bin gespannt, was du letzten Endes draus zauberst.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 163 Euro!! Aber die 17 Eur bis zur 180 wären da auch nicht mehr dramatisch gewesen. Das ist doch absolut frech oder? Wie lang man dafür arbeiten muss. Naja, die nächsten Monate ist nix mehr mit Friseur!! Dein Kindheitsfriseurtrauma kann ich sehr gut nachvollziehen - bei mir war es aber die liebe Mama :-)

      Löschen
  8. Hallo Claudia,
    das mit dem Bon predige ich der Tochter auch immer, die doch etwas sorglos damit umgeht. Aber auch mir ist es schon passiert, das ich nachher einen Kasten Wasser zu viel auf dem Bon hatte.
    Das grüne Etwas schaut gut aus. Ein Tuch? Ich bin gespannt.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie toll ist das denn , das Foto vom Specht .
    Hast du deine Kamera immer so griffbereit?
    Bis ich immer soweit bin , sind die Objekte schon
    wieder weg .
    Tolle Wolle , weißt du jetzt schon , was es wird ?
    Ein Tuch wäre doch gut oder eben versuchen , wolle
    nachzukaufen für eine Weste .
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und hüpfe noch
    zu deinem nä. Post .
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und nocheinmal . Mit dem Speichern das geht übriegens bei mir in Blogger nicht . Obwohl vorhin komisch war , da erschien bei einem anderen in diesem Feld ein ganz alter Text und den könnt ich jetzt bei dir hier auch einsetzen , äh , ich versteh es einfach nicht .
      Aber egal , mir würd schon reichen , wenn der Kommi im ersten Anlauf absendet . Jetzt nüchtert es nämlich wieder .
      Wollt nur noch kurz sagen , mit den Rechnungen halte ich es auch so . Vertrauen ist gut , Kontrolle besser . Manchmal ist ja auch unbeabsichtigt was doppelt geboxt z.Bsp. . Und ich will nichts doppelt zahlen , warum auch , wenn ich nur eine Sache von 2 habe .
      Und ich will keinem Böses unterstellen , aber es gibt Situationen , da kann ich nur denken , es war mit Absicht . So letztens Streit ums Wechselgeld , was ich nicht raus bekommen habe , aber Vetkäuferin meinte doch . Bei Kassensturz war genau schon vor mir Unstimmigkeit .

      Löschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥