Samstag, 14. Mai 2016

Rezept für Curry- Nudelsalat





Vor sechzehn Jahren, genau heute an einem 14. Mai - lang ist es her - da war der jüngere der beiden Lieblingssöhne bei einem Kindergartenfreund zum 4. Geburtstag eingeladen.
Die Feier fand auf einem Spielplatz statt und am Abend, als ich den Sohn abholen wollte, saßen die Kinder zum Abschluss noch bei Nudelsalat und Würstchen auf der Wiese.
Die Mutter des Geburtstagskindes hatte den Appetit der kleinen Gäste überschätzt und weil noch soviel Salat übrig war, wurde ich eingeladen, mich dazu zu setzen und mir auch einen Teller zu nehmen.
Ich hatte seit dem Frühstück nichts gegessen, war furchtbar hungrig und nahm deshalb die Einladung dankend an - obwohl der Nudelsalat Mandarinen enthielt.
Ein herzhafter Salat mit süßen Mandarinen?! Das fand ich nämlich damals, das geht GAR nicht!

Der Salat schmeckte richtig gut, frisch und gleichzeitig pikant. Ich war begeistert und bat um das Rezept.
Das Geheimnis liegt darin, verriet mir die Köchin, dass nicht erst der fertige Salat mit Curry gewürzt wird, sondern dass die Nudeln gleich im Currywasser gekocht werden. Aha!
Der Nudelsalat findet jedenfalls seither immer wieder auf unsere Teller und schon oft wurde ich meinerseits gebeten, das Rezept weiter zu geben:



Zutaten:


  • 250 g Gabelspaghetti
  • Salz
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 1 Dose Mandarinen
  • 200 g Fleischwurst (als vegetarische Variante Goudakäse)
  • 100 g tiefgekühlte Erbsen
  • ca. 150 - 200 g Miracel- Whip Balance 
  • Salz und frisch gemahlen Pfeffer



So gehts:

Das Nudelwasser salzen und aufkochen. Currypulver zusammen mit den Gabelspaghetti ins Wasser geben und nach der Packungsanweisung bissfest kochen...




Die heißen Gabelspaghetti in eine Salatschale geben und sofort mit den gefrorenen Erbsen mischen. Nudeln etwas abkühlen lassen.
Derweil den Saft der Mandarinen abgießen (anderweitig verwenden) und die Mandarinenspalten mit den frisch gewaschenen! ;o) Fingern etwas zerpflücken.
Fleischwurst oder Gouda in kleine Würfel schneiden, alles zusammen zu den Nudeln und Erbsen in die Salatschüssel geben.
Den Salat mit frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Salz würzen.
Miracel- Whip vorsichtig untermischen. Alles vor dem Verzehr noch etwas kaltstellen.




Ach ja... und wenn der Salat nicht als Beilage zu heißen Würstchen oder zu Gegrilltem gegessen werden soll, sondern z. B. als Mahlzeit für die Mittagspause oder für ein Picknick gedacht ist, passen auch geviertelte hartgekochte Eier sehr gut dazu.




Guten Appetit!

Und die Moral von der Geschicht?
Immer mal wieder probieren, auch wenn man zu wissen glaubt, etwas nicht zu mögen ;o)



Kommentare:

  1. Curry im Nudelwasser, das ist ja mal eine Idee! Das werde ich ausprobieren....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich prima an und wird diese Woche gleich mal probiert! Liebe Claudia, vielen Dank fürs Teilen!
    Ein schönes Pfingstwochenende wünscht dir,
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. Der klingt ja lecker. Habe ich mir gleich mal abgespeichert!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht lecker aus und ich kann mir auch vorstellen, dass das gut schmeckt. Bei uns bekommt der Eiersalat immer einen Teelöffel Curry
    dazu:))) LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Das erinnert mich daran, daß auch viele sich grausen, wenn sie Hawaitoast hören. Ich habe damit keine Probleme und stelle mir Deinen Nudelsalat sehr lecker vor. Je nachdem welches Reisgericht ich koche, kommt Curry auch schon gleich von Anfang an dazu.

    Danke fürs Rezept, liebe Claudia und auch herzlichen Dank für Deine Kommentare bei mir.

    Schöne Pfingsten und liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia, das ist ja mal ein super Tipp! Curry gleich ins Nudelwasser zu geben klingt richtig logisch. Nur bin ich bisher noch nie auf die Idee gekommen. Bei Reis mache ich das schon lange so. Tja, manchmal braucht es einen Anstoß. :)

    Liebe Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Claudia,
    die Mandarinen hätten mich jetzt nicht abgeschreckt, eher das Curry. Und da fällt mir ein, dass im Kühlschrank noch veganes Gemüsecurry steht. Ein Probierglas vom Restaurant wo wir die Klausurtagung hatten. Ich bin gespannt wie es schmeckt und wem sein Lieblingsessen das wird.
    LG und hab einen feinen Pfingstmontag
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das liest sich ja schon so lecker :-) Das Rezept muß ich unbedingt mal ausprobieren- danke dafür!
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen
  9. So ist das mit diesen Rezepten. Wenn sie gut sind werden sie weitergereicht! Das kenne ich.
    Du fragst wie mir der ESC gefallen hat? Eigentlich nehmen wir uns jedes Jahr vor, ihn nicht mehr zu schauen - aus Protest! Das ging ja gar nicht!
    Von wegen nicht politisch! Das macht echt keinen Spaß mehr. Und übrigens: Es war schon mein zweiter Versuch mit der Hochzeit ;-) Hat aber bis jetzt schon länger gehalten als beim ersten Mal :-)))

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Claudia,

    meine Kommentare kommen immer später, ich lese zwar, aber meistens über das Handy und da schreibe ich nicht so gern.
    Das Rezept liest sich sehr lecker und wird bestimmt hier aufgenommen. Ich bin immer dankbar für Rezepte, denn ich probiere gerne neue Dinge aus.
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Das kann ich mir gut vorstellen, Nudelsalat mit Mandarinen! Merk ich mir! Das wäre dann mal eine neue Variante, und meine Küche ist ja nicht soo abwechslungsreich :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Claudia!
    Danke für das Rezept. Klingt wirklich gut und mich schreckt da gar nichts ab. Ich bin nur froh, dass Du die Zutaten fotografiert hast, sonst hätte ich weder gewusst, was Gabelspaghetti sind, noch was Fleischwurst ist - aber so ist alles klar ;-)
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Claudia!
    Ist ja eine Wucht, Du kommst also auch aus Hannover :-)
    Wie cool, da musste ich doch gleich mal bei Dir gucken gehen. Witzig, wie man sich so findet. Den Nudelsalat mache ich schon länger in der Variante, allerdings ist mir das mit dem Nudelwasser neu und ganz sicher einen Versucht Wert!
    Bin gespannt, was ich noch so alles bei Dir entdecke!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  14. Am Mittwoch gab es den Nudelsalat nach Deinem Rezept. Habe als weitere Zutat noch Ananasstücke zugegeben. Geschmacklich ist der Salat dermaßen lecker und sättigt auch wunderbar.
    Ganz lieben Dank für das Rezept - den Salat wird es noch oft geben.

    Schönes Wochenende♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,
      wie schön, wenn es euch geschmecht hat.
      Die Idee mit der Ananas wird zumindest den Liebsten garantiert begeistern. Das probieren wir mal aus. Vielen Dank für die Idee!

      Löschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥