Dienstag, 9. August 2016

Unser Wochenende - oder Sonntagabend im Wald


Das vergangene Wochenende haben wir vertrödelt.
Einfach so tröpfelte die Zeit dahin...
Fast begann ich bereits, mich schlecht zu fühlen, freie Zeit und ich tat: nichts!




Warum ist es so schwierig, da zu sitzen, keinen Plan zu haben und nichts zu tun?
(Zumal, wenn einem ein Bein weh tut, ohne dass es dafür eine plausible Erklärung gibt und es einfach auch mal Sinn machen könnte, im wahresten Sinne des Wortes, "die Füße still zu halten"?)
Wie ist es bei euch? Geht es euch ähnlich? Kennt jemand die Antwort auf diese Frage?




Auf dem Balkon sitzen, Tee trinken, stöbern. Nicht nur in Zeitschriften, sondern auch im Internet schon einmal voraus blicken. WAS? Wo doch noch nicht einmal Mitte August ist? Trotzdem!




Nach dem Sommerurlaub ist der Zenit deutlich überschritten. Eine Mischung aus Erleichterung, Melancholie und Vorfreude stellt sich in mir ein.
Ein untrügliches Gefühl, dass der Herbst kommt, macht sich breit. Nicht nur in mir, nein auch der Einzelhandel bedienst bereits derartige Gelüste:


... und doch bin ich froh, dass es hier noch keine Lebkuchen zu kaufen gibt ;o)

Bereits seit meiner Kindheit geschieht es immer zum Spätsommer. Da beginne ich ganz laaangsam, mir über Sterne und Adventskalender Gedanken zu machen und manchmal sogar den ein oder anderen Prototyp eines kleinen  öhöm -Engels zu basteln...




Und dann am Sonntag einen Abendspaziergang in der Eilenriede, Hannovers großem Stadtwald.




Das wunderbare goldene Licht unter dem dichten Blätterdach, der laue Luftzug, dieser typische, würzige Geruch nach der Erde und den Pflanzen...


Suchbild mit Frau Alltagsbunt: huhu, seht ihr mich winken? ;o)


Wer hat denn hier ein Wigwam gebaut? 
Der Abendspaziergang mit dem Liebsten tat so gut!





Wir machten eine Pause auf der Bank am Wegesrand. Aber ach, schon nach kurzer Zeit musste ich einfach wieder aufspringen, um die Blitzer der Abendsonne durch den Holunder zu knipsen - und entdeckte dabei gleich noch diese kleine Häusleinträgerin ;o)




Auf dem Rückweg zur Wohnung des Liebsten kamen wir an einem Haus mit diesem Fenster vorbei. Äh. Sterne? Noch - oder schon?
Bastelt da etwa jemand im Spätsommer bereits Prototypen für den bevorstehenden Advent? ;o)


NEIN! Das ist NICHT mein Fenster. Ich kenne die Leute nicht!


P. S.: Nicht auf den Fotos zu sehen:

  • Die köstliche "Spanische Gemüsepfanne" mit Chorizowurst, die uns der Liebste zum Mittagessen gekocht hatte...
  • Die Wettervorhersage, in der mitgeteilt wurde, dass ab Dienstag ein Polarlufteinbruch erwartet wird...
  • Die Ratte, die uns auf dem Heimweg mitten in der Stadt auf dem Bürgersteig entgegen gelaufen kam... 



Kommentare:

  1. Ich kann das sehr gut und mach es gern: einfach rumsitzen und nichts tun. Das solltest Du mal üben! Natürlich ist so ein Spaziergang zum Ausgleich auch nicht zu verachten :-)
    Und Du hast mal wieder eine Schnecke entdeckt... Dieser Grashüpfer sitzt seit dem Foto vorige Woche immer noch auf der Buntnessel, sie scheint ihm zu schmecken. Aber bei dem schönen Anblick darf das so sein.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judy,
      bist du sicher, dass der grüne Hüpfer noch lebt?
      Seit einer Woche??? Das ist ja unglaublich.

      Löschen
    2. Klar, der bewegt sich auch und sitzt mal auf diesem und mal auf jenem Blatt.

      Löschen
  2. Bin ja auch gerne am herumwuseln und tun und machen, aber ich übe mich auch im Nichtstun. Es geht mal leichter, mal fällt es schwerer, weil gerade dann ja die Gedanken ständig abschweifen. Mit bestimmter Musik klappt es bei mir am besten und ich kann völlig loslassen und entspannen.
    Schön war Euer Spaziergang und die Entdeckungen unterwegs.
    Das Fenster gefällt mir und die Sterne passen zu dem Fries mit den Engeln. Auch Dein Drahtengelchen ist allerliebst. An Weihnachten denke ich aber trotzdem noch nicht - alles zu seiner Zeit.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nele,
      alles hat sein Zeit, so ist es.
      Wenn die Gedanken kommen - sind sie da ;o)

      Löschen
  3. Hallo liebe Claudia!
    Heute ist Herbst- eine Tatsache, die man leider nicht leugnen kann, auch wenn zwischendrin mal die Sonne schien...
    Es ist echt sooo mega kalt :-( Wollsocken, Strickjacke und halt Dich fest, ich habe gerade im Tiefkühler noch eine Portion von Mamas Linsensuppe gefunden.
    Du hast auf jeden Fall ALLES richtig gemacht! Und manchmal muss man mal auch nichts tun - gut auch nicht gerade meine Paradisziplin! Aber wir sollten das üben!!!
    Liebe Grüße und einen geruhsamen Abend
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, liebe Vanessa,
      wir frieren ja schließlich auch in der gleichen Stadt, natürlich sitzt du da ähnlich eingemummelt zuhause, wie ich hier.
      Linsensuppe, nee. Darauf gelüstet es mich noch gar nicht wieder. Wir bekommen zum Wochenende Besuch und wollen grillen! Angeblich werden es Samstag 25° C... Abwarten

      Löschen
  4. Huhu , ja da winkt eine Hand aus dem aufgetürmten Geäst 🙂
    Lauter tolle Sachen habt ihr trotzdem gemacht . Ich tue auch
    ständig was , plane aber nicht mehr ganz so viel . Gut da gibt
    es routinierte Dinge , die so in der Woche anfallen . Aber
    mittlerweile kann ich auch alles lassen und einfach nichts tun ,
    auf dem Sofa liegen oder in der Gartenschauckel . Manchmal
    stellt sich dann sowas wie ein schlechtes Gewissen ein . Aber
    dennoch kann ich sagen , egal. Denn viel zu oft komm ich immer
    mehr an meine Grenzen
    Ja das hatten wir schon vor paar mehr Tagen, die Sonne scheint
    anders . Und grad heut wieder , hätte ich dieses Herbstgefühl .
    Ich war noch nicht mal im Sommerurlaub . Aber heute war das ja
    auch so verdammt kalt .
    Und über die Lebkuchen Ende August ärgere ich mich auch nicht
    mehr . Bisher konnte ich abwarten und wenn's nicht mehr klappt ,
    na und , dann ist das eben so .
    Sonntag gab es Kassler mit Sauerkraut , und aus allen Ecken kam ,
    das sei doch kein Sommeressen . Mir hat's geschmeckt .
    Ich will noch nicht Herbst , aber es deutet immer mehr darauf hin .
    Im Garten bei mir blüht noch kaum was . Grad heut hab ich ausgeputzt
    und verschnitten .
    Und Sterne leuchten immer am Himmel , warum nicht auch im Fenster .
    Ich wünsch dir noch viele laue Abende und wonnigwarme Tage .
    Viele Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jani,
      nee, ich ärger mich auch nicht über Lebkuchen, eher amüsiert es mich. Aber ich esse noch keine. Und zwar, weil ich das für mich nicht will. Was alle anderen machen ist mir (seit meine Kinder alt genug sind, den Sinn im Handeln zu verstehen) egal.
      Natürlich soll jeder Mensch tun, was er mag und für richtig hält. Vorausgesetzt natürlich, kein anderer nimmt davon Schaden.
      Aber zu dem Thema schwirrt eh für die nächste Zeit schon ein Post in meinem Kopf herum...
      Ja, ein paar wonnigwarme Tage wären nicht schlecht und laue Abende würde ich gern für das kommende Wochenende bestellen, wenn wir Besuch zum grillen erwarten. Könntest du da vielleicht bitte was einrichten?! ;o)
      Hoffentlich kommt er noch, dein Sommerurlaub. Alles Liebe dir!

      Löschen
  5. Liebe Claudia,
    ich danke dir für deinen netten Besuch bei mir und so bin ich auch bei dir gelandet:)
    Ja,so nach dem Sommerurlaub stellt sich bei mir auch immer etwas Melancholie ein und ich denke schon an den bevorstehenden Herbst.
    Das Wetter tut den Rest dazu...
    Über Weihnachten hab ich mir allerdings noch keine Gedanken gemacht...
    Danke für den schönen Spaziergang!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin,
      herzlich willkommen beim Alltagsbunt und bis hoffentlich bald mal wieder.

      Löschen
  6. Liebe Claudia
    Wie schön, eine Gleichgesinnte zu finden! Wobei ich gestehen muss dass ich mich ja niiiiieee trauen würde, meine Vorfreude auf Advent jetzt schon öffentlich zuzugeben. ;-) Aber es ist schon so: Der Sommer ist für mich ohnehin die Jahreszeit, auf die ich am ehesten verzichten könnte und sobald sich erste Herbstanzeichen in die spätsommerlichen Tage mischen, geht mein Herz auf. Aber ein bisschen Wehmut ist dennoch immer dabei. Wegen den Vögeln (ganz besonders den Rotschwänzchen), den Bienen, den Schmetterlingen. Die vermisse ich im Winter. Aber sonst freue ich mich enorm auf die gemütliche Zeit wenn die Abende wieder lang werden und man es sich drinnen vor dem Ofen gemütlich machen kann. Bezüglich Adventskalender hatte ich gestern Abend unter der Dusche eine Idee, die ich mal genauer prüfen werde. Also von daher sind wir wohl ziemlich ähnlich gestrickt! :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen, nicht zu sommerlichen Tag und schicke ganz viele liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  7. So ein vertrödeltes Wochenende muss auch mal sein, liebe Claudia ! Sonntags kann ich mal ganz gut ohne schlechtes Gewissen nichts tun, oder zumindest nur das, was mir wirklich Spaß macht. Wahrscheinlich liegt es einfach an der allgemeinen Stimmung in der Gesellschaft, dass man immerzu beschäftigt sein muss. Aber ob das wirklich gut ist ??? Nicht umsonst gibt Krankheiten wie Burnout. Ich finde man kann und muss im privaten Bereich ab und zu mal einen Gang zurückschalten und einfach das Leben genießen. Da habt Ihr doch alles richtig gemacht !!!
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Ja, dieses Gefühl ist bei mir manches Mal auch zu Gast. Eigentlich habe ich mir sogar vorgenommen, nichts zu tun am Wochenende, nur so vor mich/uns hinzuleben, keine Termine, kein Ausflug. Und dann ..... dann ist es doch gut, das Haus mal zu verlassen, ne Runde draußen zu drehen. Wenn dabei noch so schöne Bilder entstehen wie bei dir, ist dass doch allemal gut entschieden.
    Ja, der Herbst blinzelt einem ein bisschen zu. Hier zumindest in den letzten beiden Tagen. Aber ich hab jetzt erst mal ab dem Wochenende Sommerferien. Die mag ich noch als solch auch haben. - Ich hoffe das wird.
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein hübsche Prototyp.. der Engel ist bezaubernd, liebe Claudia! Und ein Spaziergang tut doch immer gut ;)) Ich muss zugeben an Weihnachten denke ich noch nicht, aber ich freue mich schon sehr auf den Herbst. Ich mag die bunten Blätter, die langen Spaziergänge und das eifrige Sammeln von Kastanien, Walnüssen und anderen Dingen. Doch alles zu seiner Zeit. Jetzt brauchen wir erstmal Sonnenschein und Temperaturen von min. 25 Grad, sonst erfrieren auf unserem gemieteten Hausboot ;)) Ganz liebe Feriengrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole - du Urlauberin!
      Dankeschön für deine Grüße. Hoffentlich geht es dir rundherum gut und du genießt das Ferienlotterleben - Sonne und Sommerwetter inclusive - von Herzen wo auch immer ihr gerade auf den Wellen schaukelt?!
      Dass du mitten im Sommerurlaub noch nicht an Herbst denkst, versteht sich von selbst...
      Bis ganz bald, genieß die Zeit!

      Löschen
  10. Wink zurück!
    Ja, bei mir ist alles o´k. Wir sind umgezogen. Geschafft! Deine Karte habe ich auch bekommen, alles gut :) Nur viel zu wenig Zeit. Man (frau) möchte noch so viel machen - zu Hause und im Garten. Und die Tage sind so kurz...
    Und trotz dem Allen geht es mir manchmal so wie dir. Man möchte einfach nur da sitzen und NICHTS tun. "Kisten? Die laufen nicht weg... Ummelden? Kannst auch morgen machen... Bleib sitzen und genieße den Blick in den Garten, Julchen. Guck dabei über Unkraut weg! Du bist endlich angekommen." ;)
    PS: Immer, wenn ich ein Schneckchen sehe, muss ich an dich denken. Gestern z. B. als ich mit großem Kind Sonnenuntergang gucken war und auf dem Rückweg wilde Brombeerhecke entdeckt habe. Beim Brommbeerenpflücken schaute dann eine kleine Schnecke zurück :)
    Meine neue Adresse schicke ich dir per Mail zu ;)

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥