Sonntag, 27. November 2016

Last- Minute- Adventskalender - oder die M & M- Weihnachtsgeschichte


Hallo, ihr Lieben,
am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: der Dezember beginnt, und damit die Zeit des Adventskalenders.
Vielleicht kennt ihr ja jemanden, den ihr gern mit einem Adventskalender überraschen würdet, aber es fehlt euch eine passende Idee, die sich in der Kürze der Zeit noch schnell umsetzen lässt und für die die Zutaten überall zu kaufen und nicht zu teuer sind? Wie wäre es dann hiermit?

Pro Kalender benötigt man nichts weiter, als:

  • 24 M&M' s
  • ein Tütchen um sie zu verpacken
  • Geschenkband
  • den untenstehenden Text...





Anfang diesen Jahres entdeckte ich hier (klick) bei Katrin die M & M- Weihnachtsgeschichte.
Ich war begeistert und hatte ja nun das ganze lange Jahr über Zeit, mir Gedanken zu machen, wie sich der Text verwenden ließe und änderte ihn schließlich etwas um, damit er als Adventskalender passt:


M & M Adventskalender für "... XXX ..."

Nimm an jedem Tag im Dezember ein M & M und drehe es. Du wirst Folgendes entdecken:
Das M wird zu einem W und dann zu einem E und schließlich zu einer 
3!

Jedes einzelne M & M erzählt eine Geschichte …. 
Ich bin mir sicher, auch du kennst die ganz genau!

Sie ereignete sich vor langer, langer Zeit in einem Stall in Bethlehem.

·    Das M erinnert an Maria, die das Jesuskind geboren und in die Krippe gelegt hat.
·    Das E erinnert an den Esel, der zusammen mit dem Ochs im Stall war.
·    Die 3 erinnert uns an die Heiligen 3 Könige, die dem Kind Geschenke gebracht haben.
·    Das W steht für Weihnachten.

Wir feiern jedes Jahr dieses Fest. 
Doch leider vergessen wir viel zu oft, warum wir es feiern ….

Deswegen soll dich ab heute jedes kleine M & M, das du isst an die Geburt Jesu erinnern.


Für DICH einen frohen Advent!




Natürlich kannst du einfach handelsübliche Zellglasbeutel verwenden, wie es sie z. B. in Supermärkten, Drogierien oder hier (klick) zu kaufen gibt.

Als ich jedoch damals vor 27 Jahren bei meinen Eltern auszog, schenkte mir mein Vater ein Folienschweißgerät...
Vermutlich weiß heute niemand mehr, was das überhaupt ist, geschweige denn besitzt jemand außer mir noch so ein Teil?! Ich habe mal gesucht und tatsächlich kann man solche Folienschweißgeräte offenbar immer noch kaufen (klick).
Mein Pa hielt das damals für meinen jungen Haushalt für unverzichtbar ;o).
Das Folienschweißgerät, das ursprünglich gedacht war, um Lebensmittel darin gefriertauglich zu verpacken, kam zwar noch nie zu diesen Zweck zum Einsatz, leistete mir bei diversen Basteleien jedoch schon vielfach gute Dienste.




Ich fertigte also schmale Folienschläuche und füllte abwechselnd je 8 Stück der 3 verschiedenen Sorten Peanuts, Choco und Crispy (= 24) M&M' s hinein.




Mit Geschenkband befestigte ich den Text an den Tütchen und ... schon FERTIG!




Es entstanden auf diese Weise hier bereits etliche Adventskalender für Freunde, Kollegen und auch für die Mitglieder des Chors zu dem ich gehöre... und nun... ist es an euch, wenn ihr mögt.




 Viel Spaß!


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    was für eine super!!! Idee zum Abend des 1. Advent, das wird sicher nachgemacht... Herzlichen Dank!
    Dir eine schöne und besinnliche Adventszeit!
    Birgit (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      eine schöne, besinnliche, fröhliche und friedliche Adventszeit wünsche ich dir auch!

      Löschen
  2. Ideen mit m+ms hab ich schon gesehen, aber nicht diesen Text. Und da ergibt das Ganze doch erst einen Sinn. Eigentlich bin ich ja mit Kalendern durch, aber falls ich für Freunde oder Kollegen noch was machen will, weiß ich jetzt was.
    Meine Mutter hatte sich über die Fotos und die anderen Geschenke sehr gefreut. Allerdings ist sie bescheiden und Geschenke bringen sie immer in Verlegenheit :-)
    Hab einen guten Start morgen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Claudia, du hast immer so tolle Ideen:) Immer wenn es um Nettigkeiten geht,
    zauberst du etwas dahin. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    wirklich eine ganz süsse Idee - für dieses Jahr zwar nicht mehr, aber ich werde sie mir für 2017 gleich mal abspeichern. Danke für diese Inspiration!
    Alles Liebe und eine zauberhafte Adventszeit,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia!
    Hier ist er also ;-) Noch einmal auf diesem Wege vielen herzlichen Dank für die nette Überraschung. Ich habe mich sehr gefreut und Deine Idee auch schon nachgemacht. Ich wünsche Dir eine wundervolle Adventzeit, ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    ich finde die Idee auch super und der süße Adventskalender kommt bestimmt sehr gut an bei den Beschenkten:)
    So Folienschweißgeräte kenn ich auch noch.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine niedliche Idee.
    Ob die Firma Mars weiß, was sie da so Tolles auf ihren M+M draufdruckt?
    Vielleicht solltest Du sie mal drauf aufmerksam machen.
    Diese Schweißgeräte kenne ich auch noch. Meine Mutter hat sie immer zum Einfrieren genommen.
    Dir einen schönen Tag und sonnige Grüße
    Nicole
    Meine Schneiderpuppe ist nicht zum Nähen bestimmt, ich habe sie, weil ich so meine Klamotten schöner bei Ebay präsentieren kann.

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde diese kleine Idee sooo charmant, liebe Claudia! Doch leider ist es mit M&M's nicht immer so einfach.. falls sie nicht hinter Schloß und Riegel verbannt werden, sind sie in nullkommanix weg.. und ich war es nicht.. lach.. ich schwöre! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia,

    süß, einfach ganz arg süß finde ich diese Idee!!! Toll gemacht♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Claudia,
    ich finde die Idee auch super und habe nicht lange gezaudert, sondern bin in den nächsten Laden gegangen und habe eingekauft. Nun gibt es hier noch drei volle Tüten, denn ich kann das ja nicht essen und mir war nicht bewusst wieviele dieser Ms da drinnen sind. Der Mann wird sich freuen, denn er liebt diese Dingerchen. 10 Kalender sind es geworden, schauen etwas anders aus, aber ich bin mir sicher, dass es die Kolleginnen freuen wird.
    LG
    Manu, die schon Deine Mail beantwortet hat. *g*

    AntwortenLöschen
  11. Das ist eine ganz süsse Idee und damit kann man bestimmt vielen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Freut mich, dass Du das "Lebkuchen"Rezept ausprobiert hast und es auch geschmeckt hat. Ich hatte den auch schon wieder. Also noch was aus dem TK-Schrank rausgeholt. So ein großes Blech wird ja schlecht alle und ich hatte gleich was eingefroren.
    Genau wie ein Teil der Walnuss-Muffins, die ich heute gebacken hab.

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja auch ne tolle Idee!
    Super, wie du die Geschichte gestaltet hast! Gefällt mir auch sehr gut und merk ich mir mal fürs nächste Jahr vor ...! :-)

    Einen schönen zweiten Advent,
    katrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia!
    Hier ich, huhu!!! Ja, genau, so ein Folienschweißgerät kenne ich auch noch. Das wohnt aber bei meinen Eltern. Vielleicht so ein Generationending wie heute Cakepopbackmaschinen? *lach*
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  15. Besser spät als nie wa , warum kenn ich diesen Post nicht ?
    Gut wenn man mal Zeit hat und so durchstöbert . Nach dem leckeren Melonensalatrezept , erfolgreich nachgemacht , alle waren begeistert . Bin
    Ich nun auf der Suche nach weiteren Rezepten von dir , die ich nachkochen wollte . Nun aber zurück zum Adventskalender , super Idee . Naja und dauert auch nicht mehr lange , hihi . Wo ich doch jedes Jahr beizeiten mit den Vorbereitungen beginnen will . Aber jetzt natürlich noch nicht .
    LG

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥