Montag, 27. Februar 2017

Ein schöner Tag - und Rezept für Nudeln mit zweierlei Bohnen


Bevor der Februar - und damit hoffentlich auch der Winter - nun übermorgen endlich vorüber ist, möchte ich heute hier schnell noch ein Rezept und die Fotos eines schönen, eisig kalten Tages unterbringen.

Ein Tag, der damit begann, dass der ältere der beiden Lieblingssöhne mal wieder nach Hause kam. Wir gingen gemeinsam im Sonnenschein spazieren, fotografierten und kochten später zusammen Nudeln mit zweierlei Bohnen. Das geht so...



Zutaten (für 3 Personen):

  • 250 g Farfalle
  • 200 g weiße Riesenbohnen (aus der Dose)
  • 300 g grüne Bohnen (TK)
  • 3 Esslöffel Pinienkerne
  • 1 - 2 Zweige frischen Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine unbehandelte Zitrone
  • 100 g gehobelten Grana Padano
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken zum Würzen



Weiße Bohnen in ein Sieb abgießen und mit Wasser kalt abspülen. 
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, an die Seite stellen und auskühlen lassen.
Rosmarinnadeln fein hacken, Knoblauchzehe in hauchfeine Scheiben hobeln, ca. 2 TL Schale von der Zitrone abreiben. 




Nudeln in reichlich Salzwasser aufsetzen. 

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch mit dem Rosmarin darin anbraten. Achtung, nicht schwarz werden lassen!
Die weißen Bohnen in die Pfanne geben und ca. 150 ml des Nudelwassers dazugeben. 
Alles aufkochen. 




Die grünen Bohnen für die letzten 8 Minuten zu den Nudeln geben und mitkochen, dann das Wasser abgießen. 

Nudeln und grüne Bohnen in die Pfanne zu den weißen Bohnen geben, mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Zitronenschale kräftig würzen.




Den gehobelten Grana Padano unterheben und in den heißen Nudeln schmelzen lassen. Alles auf Tellern anrichten und das Gericht mit den Pinienkernen bestreuen. - Guten Appetit!




An jenem Tag - wie auf dem nächsten Foto erkennbar, war es im Advent - saß ich seit langer Zeit mal wieder mit beiden Söhnen beim Mittagessen, ohne dass es ein Feiertag war, oder einen besonderen Anlass dazu gab. Schön war das!




Zugegebener Maßen erwiesen sich die Nudeln mit den zweierlei Bohnen nicht unbedingt als neues Lieblingsgericht meiner beiden Söhne...




... dem Liebsten, dem dieses etwas ungewöhnliche Essen hier bereits zuvor schon serviert worden war schmeckte es genau wie mir jedoch fast unerwarteter Weise sehr gut! ;o)






Kommentare:

  1. Was für ein interssantes Rezept, liebe Claudia! Das muss ich mal ausprobieren, obwohl ich kaum glaube, dass meine Jungs vor Freude jubeln würden.. kicher! Dankeschön dafür! So ein unerwartet Familientag ist wahrscheinlich herrlich, oder? Und das war im Advent? Du meine Güte - morgen ist schon der 1te März und die Gartensaison beginnt. Kaum zu glauben! Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen ,
    erst dachte ich ähh , Nudeln und Bohnen ? Schmeckt das ?????
    Aber ehrlich , das MUSS ich probieren . Denn alle Zutaten mag
    ich sehr . Glaub nur , das ich keine Mitesser haben werde . Aber
    hey , viell. ist das auch gut so , hihi . Jedenfalls eine tolle Idee ,
    für meine Fleischenthaltsame Zeit ab morgen .
    So schöne Familienzeit wird leider immer weniger wenn die
    Kinder flügge werden . Mir setzt das sehr zu und dann muss
    man diese Momente besonders genießen .
    Komm gut in den März. Und vor allem , lass es dir oft mal
    gut gehen , danke für deine Mail - das wird wieder , bleib
    positiver Dinge .
    Herzlichst liebe Grüße
    von JANI

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept musste ich ganz einfach haben.
    Ich habe es mitgenommen und werde es bestimmt
    in den nächsten Tagen nachkochen.
    Einen angenehmen Dienstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Und wieder ein Rezept nach meinem Geschmack, liebe Claudia. Ich mag Deine Rezepte eh so gerne, die Paprikasauce gibt es sehr oft bei mir. Sie ist einfach zu lecker. Das Nudel-Bohnenrezept werde ich sehr gerne nachkochen und danke Dir herzlich für das ausfürhliche und bebilderte Rezept.

    Grüßle von Nele

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia!
    Für mich klingt das Rezept auch sehr gut. Aber meinen Männern wäre es wahrscheinlich auch zu "fleischlos". Ich freue mich riesig, dass Du das Kräutersalz mitmachst. Motivation für mich, in die Gänge zu kommen und weiter zu tun. Wann trinken wir Tee ? Wollen wir beim Vollmond am 11.März am Nachmittag beginnen ? Freu mich schon drauf !
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Ich wär nie auf die Idee gekommen, Nudeln mit Bohnen zu kombinieren. Aber laut Deiner Beschreibung klingt es sehr lecker! Und ich glaube sogar, mein Mann würde sich freuen, auch wenn kein Fleisch dabei ist.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne nur Spätzle mit grünen Bohnen und Speck, das esse ich sehr gerne.
    Dein Pastagericht kenne ich so noch nicht, aber warum nicht mal was Neues ausprobieren....
    Aber ich glaube, meine Söhne würden auch streiken.
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥