Dienstag, 15. März 2016

Minigugl- Rezept mit Möhren und Mandeln. Außerdem dies und das vom Frühling


Was? Schon der 15.?
Und erst jetzt das erste Posting in diesem März??
Das ist ja unglaublich. Ach, ihr Lieben, wo ist bloß die Zeit geblieben???

Nein, ich war nicht krank - und doch ist nicht so viel los mit mir, bei uns. 
Vielleicht fehlt einfach die Sonne (denn hier war es zumeist durchgehend diesig und eisig) die Kraft gibt? 

März hin oder her, es fühlte sich einfach draußen noch nicht wirklich nach Frühling an. 
Besonders abends nach der Arbeit roch die Luft vergangene Woche nasskalt. So richtig nach Winter!

Hier gab es zur besseren Einstimmung darum zum Sonntagskaffee typisches Frühlingsgebäck:
Minigugls mit Möhren und Mandeln. 
Diese kleinen Teilchen, süß sind die anzuschauen. Total lecker schmecken sie. 




Wunderbar weich und saftig ist der Teig, duftet fein nach Marzipan...
Ein wahrer Genuss.
Mit einem Happs ist so ein Mini ohne Herumgekrümel im Mund verschwunden.
Und schnell gebacken sind sie auch noch. Hach - so mag ich das!
Hier kommt das Rezept:

Zutaten (18 Stück):

  • 1 große Möhrübe ;o) 
  • 1 Ei
  • 50g weiche Butter (+ Butter zum Auspinseln der Form)
  • 50g Puderzucker (gesiebt)
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Niederegger Marzipanlikör 
  • 1 Messerspitze Zimt
  • Etwas Zitronenabrieb
  • 25g Mehl
  • 40g gemahlene Mandeln

So wird' s gemacht:

Minigugl- Backform dünn aber sorgfältig mit Butter auspinseln.
Die Möhrübe sehr fein reiben, 35g abwiegen und beiseite stellen. (Den Rest aufessen ;o)
Backofen auf 200° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Das Ei trennen. 
Eigelb mit Butter, Zucker, Marzipanlikör und den Gewürzen schaumig aufschlagen.
Mehl, gemahlene Mandeln und geriebene Möhrüben nach und nach dazugeben und vorsichtig verrühren. 
Eiweiß steif schlagen und unterheben.
Den Teig auf die 18 Mulden der Minigugl- Backform mit 2 Teelöffeln gleichmäßig verteilen.
Ca. 12 -15 Min. auf mittlerer Schiene backen.
Gugls etwas abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form drücken und ... hmmmhmmmh!

Guten Appetit!


Und ansonsten?

... würde ich nur zu gern die Kästen und Töpfe auf dem Balkon und vor dem Küchenfenster endlich bepflanzen, aber jede Nacht ist es einfach viel zu bitterkalt. 
Schöne Rauhreif- Fotos sind entstanden. Morgens auf die Schnelle am Wegrand zur Arbeit:




... zauberte zuhause am Esstisch die Kerze einen klitzekleinen Schmetterling hervor. Könnt ihr ihn sehen? Das ist doch bestimmt ein gutes Zeichen?!




... beginnen die Kirschzweige, die ich zufällig vom Baumschnitt fand und einsammelte, zu blühen:




... lockten mich beim Einkauf im Hofladen des Biobauernhofes lebhafte Lämmerrufe in den Stall.
Ganz herzallerliebst, zutraulich und kuschelweich war die kleine Bande. Sie ließen sich gern streicheln (und nur eines knabberte ein wenig an meinen Armstulpen... tzz- tzz):




... wickelte ich für die Freundin, die gerne strickt und die dieses Jahr einen besonderen, runden Geburtstag hatte, als Geschenk ein Überraschungs- Wollknäul:




... wurden auch endlich die Osterhasen- Eierbecher aus Holzperlen fertig - zu denen mich Nicole hier (klick) schon im Februar inspiriert hatte - und zusammen mit handbeschrifteten Eierlöffeln aus Porzellan beim traditionellen Raclettessen- Osterbasteln verschenkt: 




... habe mich so bemüht, ihn zu locken, den Frühling. Aber ob er nun endlich kommt?
Zumindest eine sonnige Mittagspause gab es vergangene Woche im Stadtpark:




ENDLICH!!! 




... da sass ich gestern tatsächlich nach pünktlichem Feierabend zum ersten Mal in diesem Jahr etwas länger draußen auf dem Balkon. 
Mit Kaffee, Strickzeug und Katerbesuch. Das tat sooo gut.
(Mögt ihr sie auch so gern, diese Schokomöhren, von denen sich da eine mit aufs Bild geschlichen hat? Fastenzeit? Äh, ja... sind Schokomöhren nicht Gemüse? Ich lieeebe es, wenn sie in den heißen Kaffee getunkt, im Mund zart schmelzen... ;o)

Lassen wir uns überraschen, was die nächsten Tage bringen. Auch, wenn das Barometer leider schon wieder fällt... Nun kann es doch wirklich nicht mehr lange dauern,,, oder???

Euch ganz - liche

Claudiagrüße