Donnerstag, 2. Juni 2016

Der frühe Vogel...


... fängt den Wurm...  (diese Redewendung kennt wohl jeder) dachte ich bei mir, und nippte genüsslich am ersten Kaffee des Tages, nachdem ich gegen 6 Uhr meinen Balkon betrat, in den dichten Nebel blickte und zuerst unserer Amselfamilie ein Rosinchenfrühstück bereitstellte.




Während ich noch  überlegte, was heute so alles anstand, ließ sich der Amselpapa neben der Kaffeetasse auf dem Balkonsims nieder.




Wollt ihr mal wieder in die Kinderstube schauen?!




Mächtig groß geworden sind unsere Pieplinge inzwischen. Sie sehen schon ziemlich "fertig" aus und üben fleißig das Flügelschlagen im Nest.
Zur Sicherheit habe ich deshalb den Balkonteich bereits mit einem engmaschigen Nylonnetz zugebunden. Wenn Sie aus dem Nest nach unten auf den Boden des Balkons springen und in der großen Wasserschale landen würden müssten die kleinen Vögel vermutlich anderenfalls ertrinken. Welch schreckliche Vorstellung!




Die Nebelfee hatte heute früh alles ganz verwunschen aussehen lassen. Schön war das.




Die Kaffeetasse, aus der ich trank, bekam der jüngere der beiden Lieblingssöhne am vergangenen Wochenende von Freuden zu seinem Geburtstag (klick) geschenkt. Könnt ihr erkennen, was auf der Tasse steht?




Ein äußerst passendes Geschenk für einen Haushalt, wie unseren ;o)




Na dann: ab zur Arbeit!




Der Amselpapa ging flog Würmer jagen...




... und ich machte mich auf den Weg ins Büro!


Leer!


Dienstag, 31. Mai 2016

Mai - adieu






31 Tage:


  • ... und kein Tanz
  • endlich: bei uns piepts ;o)
  • wir feiern die Feste, wie sie fallen!
  • Summserich und Brummserich
  • Urlaub
  • Kerzen und Herzen
  • Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die Kalte Sophie - brrrr -
  • Maiengrün 
  • wie im Sommer
  • Oh, schaurig ists, übers Moor zu gehn? (Danke Frau v. Droste Hülshoff klick) Nein! Gar nicht schaurig, es war wunderschön 
  • opulent, diese Farben, dieser Duft, welche Pracht
  • Genuss mit allen Sinnen 
  • konsequent: noch einmal ganz von vorn
  • BLAU blüht die Hoffnung... 
  • ... und die Hoffnung stirbt zuletzt! 
  • geht der Mai, ist der Frühling vorbei
  • Mairegen lässt wachsen

So war er, der Mai!