Mittwoch, 22. Juni 2016

Blaubeer- Muffins mit Streuseln. Köööstlich! (Klappt auch ohne elektrischen Mixer)


Manche Dinge im Leben sind ganz fest mit Gefühlen aus meiner Kindheit verwoben und deshalb einfach meine Freude.

Wunderbare Erinnerungen verbinde ich mit dem Sommer, den Ferien - mit unseren Urlauben in Kärnten.

Meine Eltern und Großeltern fuhren immer wieder mit mir nach Neudorf und wir verbrachten dort Jahr für Jahr 3 wundervolle Sommerwochen.

Das ganze Jahr über fieberte ich auf die nächsten Sommerferien hin.., Auf baden in den umliegenden Seen und angeln in der Gail, Wandern in den Bergen und im Wald, Ausflüge aller Art - eine unbeschwerte Zeit.

Die Pension lag ganz am Rand des Ortes. Der Garten grenzte direkt an den Wald, wo der gleichaltrigen Sohn der Vermieter und ich oft spielten. Kein Fernsehen, kein Internet aber Natur pur.

Mit G. und natürlich auch mit meiner Familie sammelten wir raue Mengen an Pfifferlingen und Blaubeeren!

Die Blaubeeren sammelte ich in ein kleines Emailletöpfchen und immer - aber auch wirklich jedes Mal, wenn das Töpfchen mindestens halbvoll war, stolperte ich und alle Beeren fielen verstreut auf den Waldboden :-(

Inzwischen ist es leichter geworden, denn ich kaufe die Beeren auf dem Wochenmarkt. Vergangenen Dienstag entdeckte ich die ersten diesen Jahres aus unserer Region:

BLAUBEEREN!

In Memoriam - heute zum Start der großen Ferien bei uns in Niedersachsen...




Das folgende Rezept stammt von meiner Kollegin K,, die uns zu ihrem letzten Geburtstag mit Blaubeer- Muffins verwöhnte.

Zutaten:
(für den Teig)

  • 200 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 125 ml Milch
  • 300 g Blaubeeren

(für die Streusel)






So wirds gemacht:

Zu allererst 100 g Butter für den Teig schmelzen und wieder abkühlen lassen.


Während der Wartezeit die Streusel zubereiten.
Dazu 100 g Mehl mit 75 g weicher Butter und  mit Zucker und Vanillezucker zwischen  den Fingern zu Streuseln kneten. Streuselteig beiseite stellen.


Für den Muffinteig 200 g Mehl in eine Schüssel sieben. Mit 100 g Zucker, dem Zitronenabrieb und dem Backpulver vermischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken.

Die abgekühlte geschmolzene Butter mit den beiden Eiern und der Milch mixen...





... Flüssigkeit in die Vertiefung im Mehlgemisch gießen...





... und mit einem Kochlöffel rasch zu einem Teig verrühren. 
Zum Schluss auch die Blaubeeren VORSICHTIG unterheben.

Jetzt den Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.






Den Teig in das Muffinblech verteilen...





... die Muffins mit Streuseln belegen...




... und für ca. 25 - 30 Minuten ab in den vorgeheizten Ofen!




Die Streusel sollen am Ende der Backzeit goldgelb sein. Stäbchenprobe?! Ja! Fertig!!! ;o)

Guten Appetit


Seht ihr die Servierte? Das könnte mein Töpfchen gewesen sein ;o)  


Hier noch ein anderes wunderbares Rezept mit Blaubeeren: (klick)

Zum Urlaubserinnerungsrezept mit Pfifferlingen geht es hier (klick)



Sonntag, 19. Juni 2016

7 Tage - 7 Bilder. Ein Wochenrückblick...


Zeit für ein Lebenszeichen, hier am Blog.
So einiges hätte es in den vergangenen 2 Wochen zu erzählen gegeben... aber... irgendwie war oder bin ich blockiert... Wie findet man den Wiedereinstieg? Vielleicht mit einem Wochenrückblick?


Sonntagshimmel: Hast du mich heut im Radio gehört?

Dienstag: Wunderbare Freude. Danke Karen (klick) und danke Manu (klick)!

Mittwoch: Traditionell. Grillfest zur letzten Chorprobe vor den Sommerferien

Donnerstag: Austausch :-( Nun brütet sie auf Glaseiern

Freitag: Schluss mit dem Einerlei. Jetzt wirds bunt. Endlich Wochenende

Samstag: Im Konzert mit dem Liebsten - Science Fiction

Ja, so war sie, die Woche...
... und über die Amselfamilie sollte ich wohl demnächst hier mal etwas ausführlicher schreiben.

Bis bald, viele 

Claudiagrüße