Donnerstag, 7. Juli 2016

Mittwoch, 6. Juli 2016

Die Geburtstagsfeier des Liebsten... und ein Mobile als Erinnerung basteln





Kürzlich erreichte mein Liebster sein halbes Jahrhundert! Welch ein Tag!
Wollt ihr ein wenig durch unser Schlüsselloch linsen und schauen, wie wir ihn verbracht haben?
Auf den folgenden beiden Fotos der morgendlichen Geburtstagstisch...
Viel Zeit zum Schauen und Innehalten blieb allerdings nicht, denn für den Tag gab es natürlich Pläne.




In den Kommentaren zu meinem Post für ihn (klick), fand der Liebste eure Glückwünsche. Danke!




Familie und Freunde waren eingeladen. Das Geburtstagsfest mit Spanferkelessen fand im Garten seines Freundes A. statt. Dieser schöne, große Garten war als Ort für die Feier einfach perfekt 




Mit seinem Freund und meinem Sohn zusammen hatte der Liebste sich am Vortag noch einen Traum erfüllt und seine eigene Bar zusammen gezimmert. Ist die nicht cool geworden?!!




Hier an der Bar bekamen die Gäste bei ihrer Ankunft das Willkommensgetränk serviert:
Eine selbstgemachte Bowle. In Holunderblütensirup und Campari marinierte Erdbeeren, mit Prosecco und Mineralwasser aufgegossen, auf Eis und mit einem Blättchen Erdbeerminze. Lecker!




Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter. Während am Samstag noch Starkregenfälle auf uns niederprasselten, durften wir uns am Sonntag von früh bis spät über blauen Himmel, Sonnenschein und warme Temperaturen freuen. Geburtstagswetter für ein echtes Sonntagskind halt ;o)




Den ganzen Tag über feierten wir in sommerlich- leichter und fröhlicher Atmosphäre.
Ein Geschenk, so ein Tag - dieses Fest.
Viele schöne gegenständliche Geschenke gab es natürlich auch. Sie rundeten das Glück ab...




Als Erinnerung wollte ich dem Liebsten ein Mobile basteln. Dazu hatte ich aus Pappe 20 cm lange Streifen (1 cm, 1,5 cm und 2 cm breit) in 3 verschiedenen Grüntönen vorbereitet, und alle Gäste gebeten, jeweils einige Worte und ihre Namen auf einen Streifen zu schreiben.




4- beinige Gäste waren auch eingeladen. Ich darf euch hier mit dem süßen Doktor Watson, dem Hund unserer Freunde, bekannt machen (wer kann diesem Blick widerstehen?):




Für die Deko zeichnete (natürlich) Frau Alltagsbunt verantwortlich...




Meine guten Wünsche aus dem Geburtstagsposting (klick) schrieb ich später ebenfalls noch auf Pappstreifen (jeweils 1 Wunsch seitlich an die 4 Enden eines Streifens = 4 verschiedene Wünsche pro Streifen) und nähte diese anschließend abwechselnd mit den von den Gästen beschrifteten Streifen mittig aneinander. (Leider streikte mal wieder meine Nähmaschine und schließlich stichelte ich von Hand - grrrr.) Ganz zu oberst prangt die 50 vom Geburtstagstisch und am Ende ist als Beschwerung eine Perle festgebunden. Die Streifen drehen sich so mit jedem Luftzug gegeneinander:




Eine tolle - und sehr leckere! - Torte war ein Geschenk der Eltern des Geburtstagskindes
(Natürlich gab es nicht nur den einen Kuchen. So hatte seine Tante ein Blech Bienenstich gebacken und wir selbst noch Erdbeer- und Käsekuchen vorbereitet):




Der Tag endete damit, dass wir die Bar im Garten zum Fernsehtisch umfunktionierten und Deutschland im Schein der Abendsonne gegen die Slowakei das Achtelfinale der EM gewann...




Ich möchte allen DANKE sagen, die dazu beigetragen haben, dass es so ein wunderbares Fest war.
So schön, mit euch zu feiern!!
Der Liebste war überaus zufrieden, mit SEINEM Tag und...




... freut sich hoffentlich über sein Mobile, das am Fenster sichtbare Erinnerung bleibt.