Samstag, 6. August 2016

Golden gekrönt: von Hagebutten, Rosenblüten und -gelee


Über eure Glückwünsche zu meinem Geburtstag, die mich nach den letzten beiden Postings auf verschiedenen Wegen erreichten - und natürlich auch über die Komplimente an den Sohn wegen seines tollen Geschenkes (klick), habe ich mich sehr gefreut und möchte zum Dank hier heute ein kleines Sträußchen aus Rainfarn, Goldrute und Hagebutten für euch hinstellen:




Vor einiger Zeit hielt ich mit dem Auto an einer roten Ampel. Neben mir befanden sich auf dem Mittelstreifen Rosensträucher.
Während ich darauf wartete, dass die Ampel auf grün umspringt, wanderte mein Blick über die Reste der Blütenkelche an den Hagebutten: sehen die nicht aus, wie kleine Kronen?!




Ach, der Gedanke an die gekrönten Hagebutten ließ mich einfach nicht mehr los...
(Auch nicht während unseres Urlaubs auf Langeoog, wo die Rosen als Dünenschutz ja sehr zahlreich zu finden sind.)
.. und so schmückte ich unseren Essplatz mit einem kleinen Strauß, für den ich die Blütenkelche der Hagebutten mit goldener Acrylfarbe bemalte...






Wusstet ihr eigentlich, dass es im Kinderlied "Ein Männlein steht im Walde" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben gar nicht um den Fliegenpilz, sondern um die Hagebutte geht?



Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,
es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
das da steht im Wald allein
 mit dem purpurroten Mäntelein.


Das Männlein steht im Walde auf einem Bein
und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
das da steht im Wald allein
mit dem kleinen schwarzen Käppelein?


(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)




Wie schon damals (klick) fanden auch dieses Mal Blüten der Kartoffelrosen für die Zubereitung von Rosengelee am Urlaubsende mit zurück zu uns nach Hannover. Kurz vor der Abreise auf dem Weg zwischen Ferienwohnung und Inselbahnhof sammelte ich die frischen Blütenblätter.




Am Abend zuhause verlas ich meine Ausbeute.
Huiii, die Rosenblüten waren bewohnt. Bestimmt 30 Ohrenkneifer wurden unfreiwillig liebevoll in die Balkonkästen umgesiedelt und sogar eine kleine Schnecke fand sich ein.




4 Gläser Rosengelee bedeuten süße Erinnerung an den Sommerurlaub auf Langeoog und Frühstücksfreuden auf dem Balkon, während die Hagebutten schon eher spätsommerliche Stimmung verbreiten und sich bei mir bereits eine ganz leise Ahnung vom bevorstehenden Herbst einstellt...




Mein Sträußchen verlinke ich zum Friday- Flowerday (klick) bei Holunderblütchen 
und wünsche euch ein schönes Wochenende...






Dienstag, 2. August 2016

Glücksblick...


Auch, wenn ich bislang immer verloren habe, ist das tolle Geschenk ...


"Im Auftrag des Pharaos"

...des älteren der beiden Lieblingssöhne zu meinem Geburtstag ein echter Gewinn! 
Hab vielen Dank du Lieber!

(Er hat mir nämlich ein Kartenspiel geschenkt, das von der Spielidee, Gestaltung  und Umsetzung komplett sein eigenes Werk ist. Ist das nicht toll? Ich freu mich so und bin riesig stolz auf meinen kreativen Sohn! ;o)

Sonntag, 31. Juli 2016

Juli - adieu





31 Tage:


  • mit Kirschen und Melone
  • Betongrau 
  • wenn das Leben dir Zitronen gibt... schau den Mond an
  • tierisch früh (klick)
  • fertig. Gerade rechtzeitig
  • ganz gemächlich
  • alles wieder grün
  • Frühstücksfreude
  • DREI!  - Geblümt (klick ;o)
  • ersehnt
  • in See gestochen
  • Träume sind Schäume
  • 49
  • gekrönt
  • gezählt?
  • Teatime
  • verschoben
  • begossen
  • Abschied
  • gefeiert 
  • bespielt
  • und nun? 
  • vorbei...

So war er, der Juli!




Geburtstagsstrauß - geschenkt vom jüngeren Sohn