Freitag, 7. Oktober 2016

Venedig Teil V, Castello... und Abschied


So, nachdem inzwischen schon die Vorfreude auf den Advent um sich gegriffen hat (klick), ist dies hier heute endgültig der V. und letzte Teil des Berichtes unseres Venedig- (fast noch Sommer-) Urlaubs.
- Ich höre direkt euer erleichtertes Aufstöhnen... ;o)


Nein, dieses Museum hat keinen Ausgang! Die Stadt ist ein einziges, wunderbares Museum

Wir benutzten auch am 5. Tag wieder das Vaporetto, mit dem wir diesmal gemächlich - vom Piazzale Roma kommend in Richtung der Lagune die volle Länge des Canal Grande entlang schipperten.

Die Bootsfahrt dauerte 45 Minuten und ging, vorbei an diversen prunkvollen Palazzi, hindurch unter der Rialto- Brücke, die übrigens von der Rückseite her leider gerade restauriert wird und deshalb von hinten abgehangen ist.


Blick ins Führerhaus des Vaporettos

Trotz blauen Himmels und Sonnenschein wachte während unserer Zeit in Venedig komplett alle Tage lang LA LUNA von früh bis spät gut sichtbar am Himmel über uns.


Septembermond

Am letzten Tag vor unserem Rückflug am Samstag waren wir - auf Wunsch des Sohnes, noch in CASTELLO:


Sehr lecker und hausgemacht: links Mango-, rechts Orangensorbet

Castello ist der größte Stadtteil (zu dem übrigens auch San Michele, also die Friedhofsinsel gehört, die wir ja bereits am 3. Tag besucht hatten) Venedigs.
Ganz anders dort die Atmosphäre, als in den übrigen Stadtteilen.
Vergleichsweise weniger Wasser, um die Häuser große (zum Teil ziemlich wilde) Gärten...


Ein schönes Tor zum Marinearsenal

... und natürlich das Arsenal.
Werft und Waffenlager zugleich und Führungsakademie der italienischen Marine -  diese ist bis auf einen Museumsteil, nicht öffentlich zugänglich.



Verankert, diese Urlaubstage, in meinem Herzen!

...und überall flattert es im warmen Wind auf den Wäscheleinen ;o)

Endlich: lang gewünscht: Tiramisu für den Sohn und Café frappé für mich

So schön und entspannend war es hier, zwischen den Gassen zu sitzen.

Zu guter letzt an diesem Tag... wird sich die Ein- oder Andere von euch jetzt sicherlich gruseln.
Meine Kollegin P. kam von ihrer letzten Urlaubsreise aus Gran Canaria zurück und erzählte ganz begeistert davon, dass dort kleine Fischchen in Wasserbecken lebten, in die man seine Füße halten konnte. Sie sagte, die Fischchen würden zart an der Haut knabbern/ schaben. Das wäre toll.
P. war begeistert - ich neugierig geworden:


Kennt ihr die Knabberfischchen?

Hier in Venedig nutzte ich nun die Gelegenheit, Bekanntschaft mit den Fischlein zu schließen.
Jeder muss sich sein Urteil natürlich selbst bilden.
Die Tierchen waren mir nicht unangenehm, haben mich auch nicht gekitzelt, aber... toll? Na ja, meine Neugier ist nun befriedigt - und gut!

Seuftz, vorbei der schöne Urlaub.
Die Koffer sind gepackt. Noch ein letzter Spaziergang in unserem Wohngebiet, Samstag vormittags vor der Fahrt mit dem Bus zum Flughafen "Marco Polo".


Spieglein - Spieglein an der Wand

Nun: versprochen - jetzt kommt es, das allerletzte Foto dieses Urlaubs beim Alltagsbunt.
Wer bis hierher durchgehalten hat, hat es geschafft!!! DANKE für eure Geduld.

Der Sohn flog mit der Airline zurück nach Hause, mein Transportmittel seht ihr (ja, ja, schau ganz genau hin, liebe Karen - klick -, DA ist ER!) unten auf dem Bild:




... JA! Danke, ich bin gut und heile zurück nach Hause gekommen. Wirklich! ;o)


Hier gehts zu:

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Dezember 2016 - Manu' s Adventskalender




Hallo, ihr Lieben!

Vereinzelt habt ihr schon bei mir angeklopft - und selbst hatte ich natürlich auch schon darüber nachgedacht - ob es 2016 wieder einen Aventskalender (wie 2015 - klick) beim Alltagsbunt geben soll...?
Da ich mir noch unschlüssig war, hat dieses Jahr Manu (klick) die Initiative ergriffen, uns die Adventszeit bunt zu gestalten.

Manu, du Liebe, ich freu mich sehr darüber und bin natürlich dabei!!! <;o)



Mittwoch, 5. Oktober 2016

Danke Kastanie! ♥


Erst stachlig...



... kuglig...




...dann glatt, glänzend & schokobraun...




... bist du mir vom Herbst geschenkt...




... und weckst Erinnerungen...




... an Kindertage. - Herbstferienvergnügen!*




... Zeit mit den Großeltern - fest verankert in meinem Herzen.




Noch immer bücke ich mich intuitiv nach dir. Halte dich fest in meiner Hand.




DANKE Kastanie! 


Fotografiert, vergangene Woche während einer Mittagspause.
Am Wegesrand mitten in der großen Stadt. 

Sammelnd... fotografierend, 
sammelnd... den Herbst spürend & riechend, sammelnd... 
mich beschenkt wissend, sammelnd...
ganz beglückt, vertieft, sammelnd...
und losgelöst.
- Fast nicht mehr aufhören könnend...

(Erstaunlicher Weise ohne Blessuren, denn sie prasselten nur so herab, aus luftiger Höhe, im kräftigen Wind.)

In nur 30 Minuten beseelt für den ganzen Tag von soviel Schönheit und Glück.  




*... und hier Frau Alltagsbunt in der Küche der Großeltern:


Damals. - Herbstferienvergnügen! ;o) 



Montag, 3. Oktober 2016

Venedig Teil IV, am Lido!


Vermutlich mag hier inzwischen niemand mehr Venedig- Fotos sehen?! Sorry, darauf kann ich leider keine Rücksicht nehmen. Den - vielleicht letzten gemeinsamen Urlaub zusammen mit dem jüngeren der beiden erwachsenen Söhne, möchte ich unbedingt ausführlich hier am Blog verewigt wissen...


Tja, ihr Lieben!




Aber immerhin - zu unserem Tag am Lido,
wohin wir natürlich auch wieder mit dem Vaporetto gefahren sind,
gibt es wenigstens gar nicht so viel zu sagen...




... außer vielleicht, dass es Ende September trotz Traumwetter relativ menschenleer dort war, ...




...  ich ziemlich viele Muscheln gesammelt habe ;o) ...




... es SOOO schön dort war...




... und wir eine wirklich gute Zeit hatten...


Direkt parallel zum Strand: schattige Wege

 ...obwohl sich der Sohn dort an diesem Tag leider einen Sonnenbrand eingehandelt hat :-(
Öhöm... lieber Herr Alltagsbunt jun., hatten wir nicht vorher  über Sonnencreme gesprochen?


Wie es am Lido allerdings während der Hochsaison sein dürfte, wenn alle die Strandhäuser, die zum Teil 3- oder sogar 4- reihig den gesamten Meeressaum entlang aufgestellt sind, auch belegt sind - das möchte ich lieber gar nicht wissen!


Hier gehts zu:


Sonntag, 2. Oktober 2016

Mein wunderbarer Herbstkranz...


... den ich bei Jana' s (klick) Verlosung gewonnen habe ist gestern angekommen! So ein Glück!!! Und weil Samstag war sind wir sogar zuhause gewesen, als der Postbote kam...


- Schaut: sieht der Kranz nicht toll aus?! 

Alles in allem ist der Kranz noch vieeel schöner, als ich erwartet hatte!

Mit einer Kerze in der Mitte schafft er eine gemütlich- heimelige Atmosphäre und erhellt uns hier auf dem Tisch im Wohnzimmer den dunklen Herbstabend.




Eine Karte (auf dem Foto unten rechts zu sehen) hatte Jana mir noch beigelegt. Farbe, Motiv und Worte hatte ich zuvor bereits bei ihr am Blog bewundert.

DANKE, liebe Jana, für soviel Schönheit, deine Verlosung und dieses wunderbare Geschenk!