Mittwoch, 11. Oktober 2017

Diese Herbsttage...


... die machen es leicht, das Schöne am Rande des Alltags zu genießen und (wie die Maus Frederik ;o) so viel es geht davon für den Winter zu bewahren. Ich bekomme nicht genug davon, die kleinen Momente auszukosten.  Morgens vor der Arbeit im Dunklen...




... hocke ich mich mit dem ersten Kaffee und meinem Marmeladenbrot im Kerzenlicht auf den Balkon. Zu dieser Stunde ist es dunkel. Manchmal neblig und noch ziemlich kühl - aber die Zeit reicht sowieso nicht, lange genug zu bleiben, um wirklich zu frieren. Noch herrscht Stille um mich herum. Womöglich der einzig ruhige Moment heute?!




Mit dem Auto fahre ich ins Büro. Der Moderator im Radio wirkt angestrengt munter und übertrieben fröhlich, das geht heute für mich GAR nicht. Ich wechsel zu einem Kultursender.
Das Stück, das gerade läuft, berührt mich. Die Musik ist getragen, klingt etwas morbide, kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich mag sie!
An der nächsten Ampel notiere ich Titel und Interpretin, damit ihr auch mal hören könnt:




Es ist eine Coverversion und nun weiß ich auch, woher mir das Stück bekannt vorkam.
Wisst ihr es auch?




Es ist viel zu tun und der Vormittag vergeht wie im Flug.
Zur Mittagspause geht es endlich mal wieder in den Stadtpark. Sonnenstrahlen funkeln.
Der Wind zupft das Laub von den Bäumen und wirbelt die Blätter durch die Luft. Ich drehe meine Runde, atme tief durch und genieße...




Die Natur gibt zum Finale noch einmal vollen Einsatz. Die Herbstfarben leuchten aus jedem Winkel und der Himmel schenkt der Welt einen Regenbogen...
Nach der Arbeit wähle ich auch zum Abendessen wieder den Platz am Balkon. Es dämmert bereits, die Luft riecht feucht und bald wird es für dieses Jahr endgültig damit vorüber sein, draußen sitzen zu können.




Anschließend habe ich noch etwas vor, düse davon und komme erst ziemlich spät wieder zurück. Während der gesamten Heimfahrt sehe ich den Vollmond.
Als ich aus dem Auto steige ist er jedoch nirgends zu entdecken. Gemeinheit!
Ich bin schon an der Haustür angekommen, als ich es mir anders überlege, umdrehe und noch eine kurze Runde um den Block spaziere...
In der Nähe des Parkplatzes treffe ich einen älteren Nachbarn. Er grüßt, erklärt, er hätte etwas in seinem Auto vergessen und fragt mich verwundert, was ich denn um diese Zeit allein hier draußen mache.
"Ich suche den Mond", sage ich und sehe selbst im Dunkeln, seinen entgeisterten Gesichtausdruck, kann deshalb ein Kichern kaum unterdrücken ;o)))
Das Kichern blubbert noch lange am nächsten Tag in mir nach und weil solche kleinen Freuden manchmal das Größte sein können, gehörten sie festgehalten, hier beim Alltagsbunt!
Ach ja - und der Vollmond, der hatte sich dann auch schließlich doch noch gezeigt ;o)


P. S.: Eine Freude waren auch eure Glückwünsche zum Geburtstag meines Sohnes (klick)
Habt vielen Dank für die lieben Worte.


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    Dein zauberhafter Herbstpost hat heute schon für meinen ersten Glücksmoment des Tages gesorgt. Oder nein, nicht für den ersten, sondern einfach für einen weiteren - wie Du bin ich nämlich auch eine Morgengeniesserin und setze mich zwar nicht auf die Terrasse, aber dafür gemütlich an den Tisch und danach noch kurz aufs Sofa (wo es ab und zu sogar reicht, noch eine kurze Runde zu häkeln und die Katzen zu bekuscheln). Die Dunkelheit am Morgen mag ich sehr und ehrlich gesagt finde ich es auch ausgesprochen gemütlich, dass es jetzt am Abend wieder früh dunkel wird. Die Monate von Oktober bis März sind so ganz meins...
    Hab einen wunderbaren Tag.
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,
    was höre ich da für schöne Musik heute morgen:) Danke für diesen Moment. Ich weiss allerdings nicht woran der Song mich erinnern sollte.
    Einen zauberhaften Tag wünsche ich dir... herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia, schöne Momente sind das! Ich mag diese frühe Dunkelheit auch sehr, so gemütlich und entspannend.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    schön,wie du die Herbstmomente in dir aufsaugt und genießt!
    Die Zeit momentan lässt einen irgendwie zur Ruhe kommen,bevor es mit dem Weihnachtsstress losgeht...
    Am Wochenende soll es ja nochmal sonnig und warm werden.
    Da genieße ich auch nochmal den Balkon:)
    Das Lied kommt mir auch nicht bekannt vor.
    Ganz liebe Mittwochsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Wie gut Du diesen Herbsttag genossen hast. Da waren richtig schöne Augenblicke dabei.
    Das Gesicht des Nachbarn hätte ich zu gerne gesehen.
    Mach weiter so, genieße jeden Augenblick,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    oh ja, diese Herbsttage sind wundervoll! Auch ich liebe diese Zeit morgens vor der Arbeit, wenn es noch duster ist und man nur die Stille der Natur draußen hört .. danke für diese wunderschönen und stimmungsvollen Collagen!
    Das Lied gefällt mir, aber ich habe da gerade auch keine Erinnerung zu etwas ...
    Hab noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Schön hast du das geschriebn. Und toll, wie du dir so kleine Auszeiten gönnst. Das muss ich üben, denn ich muss für mich einen Weg finden, um wieder Kraft zu tanken.

    Gruß Marion

    PS: Habe heute im Post für den TeeAdventskalender geworben!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudia,
    das hört sich toll an, den Tag mit warmem Tee auf dem Balkon zu beginngen. Hier ist es dazu leider nicht windgeschützt genug, ich bin morgens in der Küche. Aber da nun der Herbst gekommen ist, wird hier wieder mehr Tee getrunken und das freut Dich bestimmt! Udn mich freut, dass nun nur noch vier Plätzchen frei sind. So schön!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. So geht es auch. Das Gesicht vom Nachbarn hätte ich gerne gesehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia,
    im Moment werden wir mit Herbstsonne verwöhnt.
    Auch für mich ist es etwas besonderes, die Herbstmomente zu genießen...die Veränderungen in der Natur, das Zurückziehen... dann kann ich mir die Freiheit auch für etwas Zurückziehen nehmen.
    Ich wünsche Dir noch viele schöne, farbige Herbstmomente!
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      gerade beschenkt uns der Oktober so sehr mit allem Guten und Sonnenstunden. Ich übe täglich, das Schöne wahrzunehmen und mich von anderen Dingen nicht unterkriegen zu lassen. Lebensaufgabe!
      Auch dir eine gute Zeit!

      Löschen
  11. Liebe Claudia,
    ganz wunderbar geschrieben, diese Freude am herbstlich bunten Alltag ♥
    die Kerzen sehen auch ganz wunderbar auf eurem Balkon aus, richtig stimmungsvoll.
    Hi hi, ich stell's mir gerade vor, das Gesicht eures Nachbarn :-)
    Etwas Ähnliches bin ich auch mal gefragt worden, als ich mich abends im Schlafanzug (Mülltonne rausgegstellt) ausgesperrt hatte.. Mir war's einfach zu peinlich gewesen, in diesem Aufzug bei den Nachbarn zu klingeln. Er hat mir dann gleich Hilfe angeboten..
    Liebe Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  12. Dein "neuer" Schreibstil gefällt mir sehr, liebe Claudia! Ich mag es gerne, wenn ich Dich so nah begleiten darf! Wie klug von Dir trotz der wenigen Zeit, die vom Tage übrigbleibt, die stillen Momente in der Natur zu erleben. Mir geht es oft ähnlich. Da reicht eine heiße Tasse Kaffee morgens oder ein guter Tee am Nachmittag, draußen im Hof, um mich zu erden. Apropos Tee: ich habe Deine wunderbare Adventskalender-Aktion im heutige Post erwähnt. Allerliebste Grüße und Dir ein sonnenwarmes Oktoberwochenende. Herzlichst, Nicole.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia,

    jaaaa so soll der Herbst sein, wunderbar beschrieben!!
    Hier scheint gerade die Sonne ins Zimmer herein, ich freu mich auf ein sonniges Herbstwochenende.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Claudia, bei uns gibt es dieses Wochenende wohl die letzten wirklich warmen Spätsommertage. Die muss man wirklich genießen. Zum Frühstücken ist es mir dann aber doch zu kalt.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Claudia,

    wir sollen auch noch kommende Woche noch richtig schöne Oktobertage bekommen. Ich kann die Sonne ja noch ein bisschen herüberschieben.

    P.S. Ich habe deinen Blog auf meinem Blog aufgenommen.

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt, liebe Claudia, habe ich eine kleine Überraschung für Dich! Es ist ein kleines Röschen! Schau einmal hier nach:
    http://heidis-gruene-ecke.blogspot.de/2017/10/mein-wimmelbuchgarten-im-herbst.html

    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Herrlich hast Du die Herbststimmung eingefangen, liebe Claudia. Zu schön sind zur Zeit diese goldenen, warmen Oktobertage - Genuß pur :-)

    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr! ♥ DANKE! ♥