Sonntag, 15. April 2018

Augen auf und hingeschaut: DSGVO! DSG-waaaaas?


Hallo, ihr Lieben!
Zwei Wochen ist es jetzt schon her, dass mich Kirsten (klick) auf die DSGVO (klick) "ansprach".  Danke dir dafür, du Liebe! Ich fiel zunächst aus allen Wolken...
Anfangs war ich noch leidlich entspannt, aber je mehr Informationen ich lese, umso weniger verstehe ich was nun zu tun ist und um so nervöser macht mich der nahende Stichtag, der 25.Mai 2018.





Wo erhalte ich überhaupt verlässliche Informationen zur Umsetzung?

Genügt es, dem Blog eine aktuelle Datenschutzerklärung anzufügen? Und wenn ja, woher bekommt man die? Ich habe natürlich gesehen, dass es dafür Generatoren gibt. Aber sind die seriös? Verstoße ich eventuell gegen das Copyright dieser Seiten, wenn ich deren Texte verwende? Wer stellt denn der Allgemeinheit unentgeltlich solche Texte zur Verfügung? (Warum sollte das jemand tun?)

Der Freund meines Sohnes meint, da dem Grunde nach von uns privaten Bloggern hier keiner wirklich selbst irgendwelche Daten sammelt, speichert und analysiert und wir vielmehr eine Website, die uns ein Anbieter zur Verfügung stellt nutzen - unentgeltlich, oder eben um den Preis, dass wir alle hier im Netz unsere Daten hinterlassen und diese dem Anbieter zur Verfügung stehen, müsste man Blogger zur Frage des Datenschutzes kontaktieren. Nur der Anbieter könnte bestätigen, dass nicht gegen das EU- Recht verstoßen wird... Hat das zufällig jemand von euch bereits versucht? 
Um ehrlich zu sein, ist mein Englisch für so komplexe rechtliche Themen bei weitem nicht gut genug.

Seit ihr schon gut im Thema, voll informiert und fühlt ihr euch bestens vorbereitet? 
Vielleicht können wir irgendwie unser Wissen zusammentragen und uns gegenseitig unterstützen? Es wäre so schade, wenn die DSGVO dazu führt, immer mehr Blogger zu entmutigen und ihre Blogs aufzugeben.

Ratloser Claudiagruß


Kommentare:

  1. Hallo Claudia,
    toller Post, den ich mit Sicherheit weiter verfolgen werde.
    Du weißt ja, dass ich auch kein Fachmann auf diesem Gebiet bin. Aber Aufgeben möchte ich nicht!!!!! Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Schau mal in die Kommentare weiter unten in diesem Blog, da habe ich einiges dazu geschrieben, damit ich es nicht immer wiederholen muß.

    https://elderbeary.blogspot.de/2018/04/datenschutz-oder-was.html

    Liebe Grüße
    Sara
    https://mein-waldgarten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hier noch die Erklärung aus Wikipedia

    https://de.wikipedia.org/wiki/Datenschutz-Grundverordnung

    und noch mein eigener Post dazu, den ich bald noch erweitern werde mit einem neuen Post.

    https://mein-waldgarten.blogspot.de/2018/04/immer-was-neues.html

    Wir lesen uns ja auch auf Instagram unter von.buelsdorf :-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    ich bin noch ganz schön unsicher,
    was meinen Blog betrifft. Dankeschön für deinen lieben Kommentar. Es wäre echt schade um diese tolle Vielfalt hier in der Bloggerwelt, wenn sich alle entmutigen ließen. Aber ich hoffe, dass wir das alle hinbekommen werden.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    ich bin in Sachen DSGVO leider auch nicht so bewandert und etwas verunsichert.
    Mein Mann wird mir da weiterhelfen und hoffentlich alles Nötige tun!
    Bis jetzt haben wir noch nichts verändert.
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Claudia, jetzt geht es gerade, Dir einen Kommentar zu schreiben, da nutze ich doch gleich die Gunst der Stunde:-) danke für Deine Email, ich hab Dir zurückgeschrieben.
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Da wird einem das Blogger-Leben recht schwer gemacht. Da mein Blog schon seit längerem "schläft", werde ich ihn wohl einfach nur löschen...
    Schade...

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia,
    ich weiß auch nicht recht. Ich habe nicht wirklich Lust und Zeit, mich damit auseinander zu setzen. Ich habe schon Stunden darauf verschwendet, nach "der Klausel" für uns Privatblogger zu suchen, die alles schnell klärt. Leider finde ich da auch nur so Halbes und Interpretierbares. Jedenfalls lasse ich es erst noch mal weiter auf mich zukommen.
    Liebe Grüße
    Sandra
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia, genau dieses Thema treibt auch mich gerade um und ich fühl mich einigermaßen hilflos. Aber ich will die verbleibende Zeit nutzen, um mir entsprechende Infos zusammen zu tragen. Ich hoffe auf unsere gemeinsame Stärke, damit am Ende niemand seinen Blog schließen muss.
    Übrigens, zwischen den Fotos aus meinem letzten Post und heute liegen herrlich Feühlingstage mit viel Sonne und bissel Regen und von daher wird auch dort alles schon sehr viel mehr begrünt sein. Liebe Grüße von Lene

    AntwortenLöschen
  10. Ich fühle mich nicht gut informiert, ahbe keine ahnung welcher Empfehlung ich trauen soll und noch weniger Ahnung was ich da eigentlich mache.

    Ich habe mich jetzt hingesetzt und für beide Blogs was zusammengeschuster. Da ich keine Juristin bin ist das mit Sicherheit nicht ausreichend/falsch/wasweißich. Um guten Willen zu zeigen habe ich den ganzen Schmarrn jetzt also überarbeitet.

    Klar nütz Unwissenheit nicht vor Strafverfolgung. aber ehrlich - ich tu ja niemandem was.

    Außerdem denke ich, dass sich für mich und meine Blogs genau niemand interessieren wird, da ich damit kein kommerzielles Interesse verfolge.

    dantenschutzist wirklich wichtig, und soll auch von uns kleinen Lichtlein ernst genommen werden. Aber ich finde mit der Verordnung wird schon ein wenig das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Dass man die IP Adresse bei mir hinterlässt wenn man kommentiert... ja, bitte, das ist auch mir Computer-Depp sonnenklar. Aber gut, ich habe beim Kommentarfeld nochmals extra drauf hingewiesen. Das erscheint mir so wichtig wir "stecken Sie Ihre Katze nicht in die Waschmaschine"

    Ich denke da ist auch viel Geschäftemacherei dabei. Ich bin jedenfalls NIcHT panisch. Das ist mein Hobby, ich verdiene damit kein Geld. So what? Wer ein Problem hat wird es mir schon mitteilen.


    AntwortenLöschen
  11. Liebe Claudia,
    die Hälfte der erforderlichen Punkte habe ich umgesetzt.
    Auch wenn ich einen privaten Blog betreibe, ich sorge lieber vor.
    Wenn Du Fragen hast, einfach melden...
    Deine Seite ist ja bereits verschlüsselt, ein Punkt erledigt.
    Dann zum Beispiel die anonymen Kommentare abschalten. Nur noch angemeldete Kommentare sind dann zulässig.
    Alles andere schreibe ich Dir gerne in einer Mail.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hi Claudia ,
    was denkste wie mich das erst beschäftigt , da ich ja irgendwie Nullahnung
    hier habe . Darum bin ich auch am Überlegen , ob ich überhaupt wieder loslege . Allerdings meine ich , ich blogge privat , nutze eine Plattform , deren Problem das aus meiner Sicht wäre .
    Und dann stellt sich mir die Frage , woher kommt die Info mit dem neuen Datenschutz ? Ich hab das erst hier kürzlich bei irgendwem gelesen . Hab ich was verschlafen ?
    Hab hier in deinen Kommentaren aber gute Hinweise gefunden , um überhaupt erstmal ins Thema reinzukommen .
    Das ganze Internet hat für mich eh nichts mit Datenschutz zu tun . Selbst wenn ich Einstellungen dazu vornehmen will , geht das ja nicht immer , weil ich dann Einschränkungen im Netz erleben darf . Und es passieren bei mir Dinge , wo ich mich frage , wie kann das sein , wenn doch alles verschlüsselt sein soll . ????? Da soll mir mal einer was von Datenschutz in meinem Blog erzählen . Dennoch beschleicht mich großes Unbehagen .
    Herzliche Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
  13. Mir gehts genauso. Mein Englisch reicht auch nocht, um an Blogger zu schreiben. Ich habe mir von einer Seite schon was gemopst udn einegfügt. Und ich hoffe, dass das so in Ordnung ist. Aber ich hoffe eben nur. Nun werde ich mal bei Nicole scheun, wie das bei ihr aussieht und auch dem folgen, was Sara hier gesagt hat.

    Gruß Marion,
    die es auch total schade finden würde, wenn dadurch die Bloggergemeinschaft kaputt gehen würde

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Claudia,
    ich habe mich noch nicht damit auseinander gesetzt, gebe ich ehrlich zu, das überfordert mich im Moment - aber das ist natürlich keine Lösung. Ich lese immer nur auf den Blogs davon und bin entsetzt. Meine Nachforschungen haben bis jetzt noch nicht allzu viel ergeben. Vielleicht kommt ja noch was bis Mai.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Claudia,
    ich beschäftige mich mit dem Thema schon seit Wochen,
    verstehe nicht mal die Hälfte von allem was ich umsetzen muß und überlege deshalb ernsthaft, meinen Blog am 24.Mai zu löschen.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  16. Wie schade, das es wieder zu so vielen Verwirrungen führt. Ich habe es ebenfalls so verstanden, das es um gewerbliche Anbieter geht und diese die Daten iher Kunden schützen müssen.
    Ich hoffe wirklich, dass die Bloggerwelt nicht ganz zerbricht, so viel schliessen momentan ihre Blogs.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Claudia,
    das Thema beschäftigt mich schon seit Wochen und ich werde nicht so recht schlau daraus, zumal ich jetzt auch schon öfters von Anwälten gehört habe, dass es da noch einiges zu klären gibt.
    Meine Datenschutzerklärung ist übrigens auch mit Hilfe eines Generators entstanden und Umsonst ist die nicht, die wollen Daten von Dir, etwa Deine Emailadresse.
    Ich hoffe es wird nicht ganz so schlimm werden und wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Claudia,

    ich bin auch verwirrt und weiß im Moment auch noch nicht so recht was ich dann machen werde. Ich will auf gar keinen Fall meine Adressdaten hier preisgeben. Mir reicht das noch vom Herbst wo jemand unsere Kontodaten missbraucht hat und wir erstmal kein Onlinebanking mehr machen konnten und alle Passwörter erneuern mussten. Der Polizist sagte mir es ist noch niemals so einfach gewesen Daten zu missbrauchen. Wenn alle Stricke reissen werde ich halt eine größere Pause einlegen und den Blog privat schalten.

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Auch auf meinem Blog gibt es dazu schon eine heftige Diskussion, wie auch hier bei dir. Ich werde nach längerer Recherche und Überlegung meinen Blog offline stellen. Zumindest für einige Zeit. Mal sehen, was passiert, ob alles einfach nur eine Nebelbombe ist, oder ob es wirklich reihenweise zu Strafen kommen wird.
    Viele Blogger schreiben ganz richtig: im Prinzip wäre es Aufgabe von blogger, die Datensicherheit zu gewährleisten, denn WIR persönlich sammeln keine Daten, zumindest nicht in der Grundfunktion. Aber Blogger macht keine Anstalten dazu....
    Mit liebem Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen

Wenn du mir eine Rückmeldung hinterlassen möchtest, freue ich mich sehr, weise jedoch (bezugnehmend auf die DSGVO) vorsorglich darauf hin, dass Angaben zu deinem Namen, der E-Mail und IP- Adresse, ggf. Homepage, die Nachricht selber sowie Datum und Uhrzeit des Kommentars gespeichert werden. Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen. Mit der Veröffentlichung deines Kommentares erklärst du dich hiermit einverstanden.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. Seiten ohne erkennbare URL- Adresse beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht. Dafür bitte ich um Verständnis.
♥ DANKE ♥